Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.04.2017, Seite 11 / Feuilleton

Lonnie Brooks ist tot

Bluesmusiker Lonnie Brooks ist in der Nacht zu Sonntag mit 83 Jahren in der Stadt gestorben, die er 1974 in dem Hit »Sweet Home Chicago« besang. 1960 war er nach einer Tour mit Sam Cooke dort hängengeblieben. Getragene Gitarrensoli und seine krächzende, aber kräftige Stimme prägten auf Alligator Records erschienene Soloalben wie »Bayou Lightning« (1979), »Hot Shot« (1983) oder »Lone Star Shootout« (1999). (jW)

Mehr aus: Feuilleton