75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 2. Dezember 2022, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
CETA

Da sind sie aber immer noch

»Die Abstimmung erfolgt in der Westlobby«, kalauerte Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas (CDU) am Donnerstag, wohl ohne das zu wollen. Verabschiedet wurde ein neoliberales Freihandelsabkommen.
Von Alexander Reich
Militarismus

Kriegsgewinnler unter sich

NATO-Generalsekretär fordert auf »Berliner Sicherheitskonferenz« starke Bundeswehr. Von Nick Brauns

Hintergrund: Hungerkrise in der Sowjetunion 1932/33

Geschichtsrevisionismus

Parlament der Historiker

Am Mittwoch soll der Bundestag beschließen: Die Hungersnot 1932/33 in der Sowjetunion war ein Völkermord an der Ukraine.
Von Arnold Schölzel
Kampf um die Geschichte

Absurde Faktenverdrehung

Zur deutschen Debatte über eine Anerkennung der Hungerkrise in der Ukraine 1932/33 als »Völkermord«. Gastbeitrag des russischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland.
Von Sergej J. Netschajew
Geschichtspolitik

Der erfundene Völkermord

Die Behauptung, Anfang der 1930er Jahre habe die Sowjetunion unter Stalin in der Ukraine eine Hungersnot initiiert, um politischen Widerstand zu brechen, hält sich bis heute.
Von Thanasis Spanidis
Geschichtspolitik

Mit Melnyk im Plenarsaal

AboZum »Holodomor«-Beschluss des Bundestages und die Hintergründe einer interessengeleiteten historischen Erzählung
Von Reinhard Lauterbach

Aktuelle Meldungen

Entfesselung der Macht

Ist ein Unternehmen der Meinung, es würde durch Umweltauflagen diskriminiert, kann es ein Schiedsgericht anrufen, das sein Urteil unabhängig von nationalem Recht und ohne Einflussmöglichkeiten der Öffentlichkeit fällt.
Von Wolfgang Pomrehn
Unliebsame Berichterstattung

»Totale Manipulation ist möglich«

Angriff gegen Nachdenkseiten kommt von oben. Entzug der Gemeinnützigkeit in Zeiten forcierter Meinungsunterdrückung. Ein Gespräch mit Albrecht Müller
Von Ralf Wurzbacher
Angriff auf Pressefreiheit

Rinks wie lechts

AboDem Politblog Nachdenkseiten soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden. Beim herrschenden Gagazeitgeist ist das nur folgerichtig.
Von Ralf Wurzbacher
Steigende Strom- und Gaspreise

»Einladung zum Abkassieren«

Bundesregierung stellt Energiepreisbremse vor, die Reiche bevorteilt und Versorgern Steilvorlage für Preiserhöhungen bietet.
Von Susanne Knütter
Revisionismus

Geschichtspolitik im Plenum

Bundestag erklärt Hungersnot in der Ukraine zu Genozid. CDU-Mann: »Es wurde systematisch selektiert«. AfD-Redner will »sozialistische Ideologie« bekämpfen. Gysi gegen »Gleichstellung« von Hitler und Stalin. Von Nico Popp
Vermögensungleichheit

Steuerfrei dank Ausnahmeklausel

AboPrivilegien für Reiche: Mehr als 400 Milliarden Euro wurden zwischen 2009 und 2020 abgabenfrei vererbt. Von Bernd Müller
Asylpolitik

»Es heißt, Anwälte begingen damit Landesverrat«

Wer Lageberichte vom Auswärtigen Amt öffentlich macht, muss mit Bedrohung rechnen. Ein Gespräch mit Andrea Kothen von der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl. Interview: Fabian Linder
Militarismus

Kriegsgewinnler unter sich

NATO-Generalsekretär fordert auf »Berliner Sicherheitskonferenz« starke Bundeswehr. Von Nick Brauns
Repression gegen kurdische Bewegung

»Das sind haltlose Vermutungen«

Junger Kurdin wird Pass von deutschen Behörden entzogen, weil sie angeblich in bewaffneten Kampf ziehen wollte. Ein Gespräch mit dem Rechtsanwalt Tim Engels. Interview: Henning von Stoltzenberg
Außenministertreffen

NATO rückt weiter vor

Kriegspakt will Aktivitäten in Osteuropa und im Südkaukasus ausbauen. Fokus auf Gegnerschaft zu China. Von Jörg Kronauer
Unliebsame Berichterstattung

»Totale Manipulation ist möglich«

Angriff gegen Nachdenkseiten kommt von oben. Entzug der Gemeinnützigkeit in Zeiten forcierter Meinungsunterdrückung. Ein Gespräch mit Albrecht Müller Von Ralf Wurzbacher

Geistige Mobilisierung

Der Bundestag will den »Holodomor« »in die Liste menschenverachtender Verbrechen totalitärer Systeme« einreihen. Damit wird en passant auch die Singularität des Holocaust relativiert. Von Sevim Dagdelen
Waffenindustrie

Kriegsgerät vom Nikolaus

1.000 Panzer und 672 Panzerhaubitzen: Polen forciert Rüstungsimporte aus Südkorea. Streit um lokale Zulieferungen.
Von Reinhard Lauterbach, Poznan
Polizei zu korrupt

Heer gegen Kartelle

AboIn Mexiko hat der Oberste Gerichtshof die Arbeit der Armee im öffentlichen Raum bis ins Jahr 2028 bestätigt. Kritiker befürchten eine weitere Militarisierung des lateinamerikanischen Landes. Von Annuschka Eckhardt
Internationale Solidarität

Palästina allgegenwärtig

AboFahnen und Lieder: Arabische Fans in Katar zeigen ihr Unterstützung für das besetzte Land. Von Gerrit Hoekman
Trauer um Zemin

Letzte Ehre

Um dem ehemaligen chinesischen Präsidenten Jiang Zemin die letzte Ehre zu erweisen, haben sich am Donnerstag Hunderte Menschen in seiner Heimatstadt Yangzhou versammelt.
Dschihadistische Miliz

Nicht zum ersten Mal

Die Waffenruhe zwischen der Regierung und den »pakistanischen Taliban« ist gescheitert und die Miliz ruft zu Anschlägen im ganzen Land auf.
Von Knut Mellenthin
Arbeitskampf

»Verarmung nicht hinnehmen«

Hunderttausende Beschäftigte unterschiedlicher Branchen legen in Großbritannien Arbeit nieder. Militär soll Streikende ersetzen.
Von Dieter Reinisch, Belfast
DSGVO

Datendealer vom Dienst

AboNachrichtendienste kaufen personenbezogene Daten im Darknet. EU-Regeln greifen nicht. Von Sebastian Edinger
»China-Strategie« der Ampel

Auf Konfrontationskurs

Bundeswirtschaftsministerium will Handel mit China verringern. Kapitalseite verärgert, Beijing für mehr Kooperation. Von Raphaël Schmeller
Geschichtspolitik

Mit Melnyk im Plenarsaal

AboZum »Holodomor«-Beschluss des Bundestages und die Hintergründe einer interessengeleiteten historischen Erzählung
Von Reinhard Lauterbach
Wintersport im Osten

Panorama mit Denkmalschutz

Zu Besuch in Oberhof. Eine Reportage über die Wintersportstätten der DDR (Teil 2 und Schluss). Von Gabriel Kuhn
Sport

Zum Glück keine Übernahme

Zu Besuch in Oberwiesenthal. Eine Reportage über die Wintersportstätten der DDR (Teil 1). Von Gabriel Kuhn
Kunstgeschichte

Forum des Wissens

Die Onlinedatenbank »Digital Benin« führt Informationen über die weltweit verstreuten Benin-Bronzen zusammen.
Von Fabian Lehmann
Kommunikation

Nachrichten von gestern

AboAls die Sätze kürzer wurden: Vor 30 Jahren wurde die erste SMS versendet. Von Jens Walter
Literatur

Verhinderte Zugvögel

Kinderbücher, nicht für Kinder: Die Gespenstergeschichten von Heinz Peter Geißler. Von Stefan Ripplinger
Fernsehen

Ein Geburtstagsständchen

AboFlach zum 80.: Der ARD-Zweiteiler über Alice Schwarzer. Von Jörg Tiedjen
Pop

Goodbye Chopin

AboZum Tod von Fleetwood-Mac-Sängerin Christine McVie. Von Thomas Grossman
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Unterbelichtetes Thema

Eine Leerstelle

Verfolgung queerer Menschen im deutschen Faschismus: Die VVN-BdA will Öffentlichkeit für das Thema schaffen. Historikerin beklagt patriarchale Strukturen in der Geschichtswissenschaft.
Von Andreas Siegmund-Schultze
Schutz von Frauen

Frauenfeindliche Justiz

AboNeues Sexualstrafrecht gegen Vergewaltiger begünstigt andere Täter. Richtern Mitschuld gegeben. Von Carmela Negrete
Fußball-WM

Eine ­Bubble ist keine ­Wolke

Rauf und runter, aber nie passiert was: Die Gruppe H im Prophetendiskurs.
Von Pierre Deason-Tomory
Fußball-WM

Der Doppeladler kreist

AboFäuste und Barhocker. Die Gruppe G im Prophetendiskurs. Von Frederic Schnatterer
Beim Fananwalt

Falsch getwittert

Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei weiß (fast) jeder Journalist genau, wie es sich zugetragen hat. Der Fan wundert sich, doch die Auflösung ist einfach. Viele Journalisten schreiben die Meldungen der Polizei ab. Von René Lau

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Früher sperrte man Arbeitslose in Armen- oder Arbeitshäuser. In der Gegenwart sperrt man sie in den Käfig einer kaum noch zu überblickenden »Sozialgesetzgebung«. «

Washingtons Geduld

FAZ-Außenpolitikchef Nikolas Busse hat einen wunden Punkt ausgemacht: Die Diskrepanz zwischen medialer Aufregung und Realität.
Von Arnold Schölzel
Israelische Besatzung

Kampf um Aufklärung

Israel hat sechs Menschenrechtsorganisationen verboten. Beschäftigung mit Verbrechen an Palästinensern unerwünscht.
Von Anne Paq

Katastrophe mit Ansage

Zwischen Häusern fraß ein Erdrutsch eine Schneise der Zerstörung in einen Hang.

Ihr seid alles Kommunisten.

Als Beleidigung gemeinter Kommentar eines Twitter-Nutzers, der sich Beatior nennt, am Donnerstag unter einer Werbung für die XXVIII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk