Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Kolumnen

Aus den Unterklassen

  • Da war Keeper Agustin Marchesin machtlos: Kai Havertz versenkt d...
    15.10.2019

    Die nötige Würze

    Bei tapferen, aber letztlich doch arg limitierten Esten sorgten die DFB-Kicker selbst dafür, dass schon früh ein völlig unverhoffter Thrill in die Begegnung kam.
    Von Marek Lantz

Blutgrätsche

  • Traf dann immerhin noch zum Sieg: Marco Reus
    21.10.2019

    Die Wahrheit über den 8. Spieltag

    Nur selten war die Liga so ausgeglichen wie in dieser Saison. Jeder scheint jeden schlagen zu können. Wer beim Wetten auf Wahrscheinlichkeit setzt, liegt damit zur Zeit garantiert falsch.
    Von Klaus Bittermann

Blutgrätsche spezial

  • Gereizte Stimmung: Bayern-Fans geraten während des Champions-Lea...
    21.04.2017

    Die Wahrheit über das Viertelfinale

    Nach dem jeweils verdienten Ausscheiden der Bayern und des BVB aus der Champions League steht zum ersten Mal seit 2009 kein deutscher Verein im Halbfinale der Königsklasse.
    Von Klaus Bittermann

Coole Wampe

  • 19.10.2019

    Pilzragout mit Semmelknödeln

    Eiweißfreunde mit Klimagewissen haben es im Herbst aber gut: Sie können auf das »Fleisch des Waldes« ausweichen. Wer an Rehe oder Hirsche denkt, liegt nicht ganz richtig, gemeint sind mit der Metapher nämlich Pilze.
    Von Maxi Wunder

Der schwarze Kanal

  • 19.10.2019

    Die Kriegs-Antifa

    Die Neue Zürcher bringt die Handke-Kritik endlich auf den Punkt: Er und der Hitler-Verehrer Knut Hamsun sind gleich
    Von Arnold Schölzel

Die diskrete Dummheit der Bourgeoisie

Die nächsten Tage im Radio

  • Deutschland, deine Nazis: Immer in Rudeln, aber trotzdem »allein...
    15.10.2019

    Immer diese »Einzeltäter«

    Auf der Website des freien Radios Corax finden sich einige hörenswerte Beiträge zu dem rechten Terroranschlag von Halle. So wird etwa der Begriff »Einzeltäter« problematisiert.
    Von Rafik Will

Foto der Woche

  • 18.10.2019

    »Weltweites Staunen«

    Der Staatschef der Demokratischen Volksrepublik Korea Kim Jong Un hat mit einem Ritt auf den als heilig verehrten Paektu-Berg Spekulationen über eine bevorstehende politische Wende ausgelöst.

Gedicht zeigen

  • 19.10.2019

    Arsch mit Ohren

    Es ist Mittag. Ich / gehe runter in die Eckkneipe / und bestelle mir einen / Eintopf // Während der neben / mir alles hasst, was mir / gefällt
    Von Florian Günther

Jubel der Woche

  • Umgängliche Diva: Corinna Harfouch, die heute 65 wird
    16.10.2019

    Hagen, Harfouch

    Eva-Maria Hagen spielte am Berliner Ensemble und war im DDR-Kino erfolgreich. Sie kannte Hacks, aber folgte Biermann. Als umgängliche Diva gilt Corinna Harfouch. Erfolg hatte sie vor und nach der Konterrevolution.
    Von Jegor Jublimov

jW-Wochenendgeschichte

  • »Er rechnete nicht ab, er rechnete vor«: Walter Boehlich (1985)
    19.10.2019

    Der Boehlich

    oder Die unerschöpfliche Geduld im Erklären: Zur Besonderheit einer legendären Heftkolumne.
    Von Stefan Gärtner

Klassiker

  • Marx sah die Notwendigkeit voraus, die Wechselwirkung des Mensch...
    19.10.2019

    Marxismus und Natur

    Zerstörerisch oder rationell geregelt: Der sowjetische Wissenschaftler Jewgenij Fjodorow befasste sich 1972 mit dem Verhältnis von Gesellschaft und Umwelt

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

Kommentar

  • Wer in Berlin wie hier im Ortsteil Prenzlauer Berg eine Wohnung ...
    21.10.2019

    Das Ziel vor Augen

    Der Berliner Senat will die Mieten in der Hauptstadt für fünf Jahre einfrieren. Dagegen läuft die Immobilienlobby Sturm. Bei all dem Getöse gilt es, den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren.
    Von Jan Greve

Korrespondent Groll

  • Auflösung, Abbruch, Verfall – kurz: SPÖ
    14.10.2019

    Wien, die SPÖ-Zentrale nach der Wahl

    »Was wir hier vor uns sehen, ist Verfall. Die SPÖ wird untergehen, ohne es zu einer barrierefreien Parteizentrale gebracht zu haben«, sagte der Dozent. »Sie erwarten nicht, dass ich darüber traurig bin«, erwiderte Groll.
    Von Erwin Riess

Kreuzberger Notizen

  • Wenn man genau hinguckt, guckt sie zurück: Georgine
    22.02.2019

    Ein Garten mit Georginen

    Zwanzig Jahre, mein Kreuzberg, sind eine lange Zeit. Nirgendwo habe ich länger gelebt. Nun aber gehst Du mir an die Substanz. Ich bin Deiner müde. Deine Unwägbarkeiten kosten mich Nerven, es ist genug.
    Von Eike Stedefeldt

Latin Lovers

  • Eine Meisterschaft ist ihm bisher noch nicht geglückt: River Pla...
    16.10.2019

    Der König Amerikas

    Seit der argentinische Hauptstadtverein Club Atlético River Plate vor einigen Jahren erstmals ab-, aber auch gleich wieder aufgestiegen ist, scheint dem »Millonario« die Sonne aus dem Allerwertesten.
    Von André Dahlmeyer

Porträt

  • Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza
    21.10.2019

    Retourkutscher des Tages: Jorge Arreaza

    Lateinamerika brodelt. Doch was ist eigentlich mit Venezuela los? Aus dem Land hört man gar nichts mehr …
    Von André Scheer

Schiffstagebuch

  • Das Rettungsschiff »Open Arms«, unterwegs im Mittelmeer
    02.08.2019

    An Bord mit Valerio

    Gedanken zum Abschluss der Serie über die Fahrt des Rettungsschiffs »Open Arms«
    Von Christiane Barckhausen-Canale

Schlagworte

  • Freiheit, die sie meinen. BRD-Symbole vor der Ständigen Vertretu...
    16.10.2019

    Rotlicht: Freiheit

    Freiheit kann nicht abstrakt – bezogen nur auf das einzelne Individuum und seine subjektiven Interessen – bestimmt werden, sondern nur konkret, im Zusammenhang der Einzelnen mit Anderen und im Verhältnis zur Natur.
    Von Andreas Arndt

Schon gelaufen

  • Neues Schreckgespenst in rechten Internetformaten: Das 5G-Netz
    21.10.2019

    Nachschlag: Gurus auf Sendung

    Das Einlullen hat Methode - rechte Internetformate kommen oft betont harmlos rüber.

Wirtschaft als das Leben selbst

  • Männliche Zärtlichkeit, völlig halal: Katzenkraulen
    15.10.2019

    Katzenkunde

    Die CIA versuchte mit dem Programm »Acoustic Kitty«, Katzen als Spione einzusetzen. Mit Mikrofonen im Maul sollten sie kommunistische Einrichtungen abhören. Der Plan scheiterte an der Eigenwilligkeit der Tiere.
    Von Helmut Höge

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

  • 19.10.2019

    Nützliche Heuchelei

    VW sollte Präsident Erdogan dankbar dafür sein, dass er in Syrien einmarschiert ist und nun endlich geheucheltes Entsetzen produziert. Jetzt könnte der Konzern 800 Millionen Euro an Subventionen in Bulgarien kassieren.
    Von Lucas Zeise