3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 30. Juli 2021, Nr. 174
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Kolumnen

Aus den Unterklassen

  • Fabijan Buntic, Torwart des FC Ingolstadt 04, ist machtlos beim ...
    27.07.2021

    Kreativ in die Box

    Am Wochenende war Anpfiff in den unteren deutschen Fußballigen für die Saison 2021/22.
    Von Gabriele Damtew

Blutgrätsche

  • »An die 100mal« getestet: Bayern-Trainer Hansi Flick
    15.02.2021

    »Sogenannte Experten«

    Hansi Flick vom systemrelevanten Marketingkonzern FC Bayern wehrt sich gegen Kritik.
    Von Jens Walter

Blutgrätsche spezial

Coole Wampe

  • 24.07.2021

    Halloumispieße

    Grillsaison. Für Vegetarier kein Grund mehr, schmollend die Gartenparty abzusagen oder sich von Fleischessern beim Verzehr von verkokelten Zucchinischeiben bemitleiden zu lassen. Denn es gibt »Halloumi«.
    Von Maxi Wunder

Der schwarze Kanal

  • 24.07.2021

    Alte Dogmen, neue Lagen

    Der Kapitalismus macht mit allem Geschäfte, was sich verkaufen lässt. Profite zu privatisieren und Verluste zu sozialisieren ist eine Folge des Prinzips.
    Von Reinhard Lauterbach

Die diskrete Dummheit der Bourgeoisie

Die nächsten Tage im Radio

  • Kaum Inhalte: »Querdenken«-Demonstranten im Oktober 2020
    27.07.2021

    Ausrastende Insassen

    Auf der Suche nach dem großen literarischen Wurf trifft AnniKa von Trier auf die einstmalige Hausherrin von Schloss Wiepersdorf, Bettine von Arnim, sowie auf Jenny Marx und die Dadaistin Hannah Höch.
    Von Rafik Will

Foto der Woche

  • 30.07.2021

    Erstmals olympisch

    Die Basketballerinnen aus den USA und die Athleten aus Lettland sind am Mittwoch die ersten Olympiasieger im 3-gegen-3-Basketball geworden.

Gedicht zeigen

Gedicht zeigen, Bild lesen

  • 21.12.2019

    Harte Hunde unter sich

    In Washington im Oval Office war’s / Und der November neigte sich dem / Ende zu, da kamen sie zusammen
    Von Martin Jürgens

Jubel der Woche

  • Veronika Fischer bei einer Aufnahme im Tonstudio (Berlin/DDR, 19...
    28.07.2021

    Fischer, Winterstein

    Der in Wien als Freiherr von Wangenheim geborene Gutsbesitzersohn durfte seine Familie nicht besudeln, als er zur Bühne ging, und nannte sich Winterstein.
    Von Jegor Jublimov

jW-Wochenendgeschichte

Klassiker

  • 1.198 Menschen kamen am 7. Mai 1915 ums Leben, nachdem ein deuts...
    24.07.2021

    Der Hauptfeind steht im eigenen Land

    Nach dem Kriegseintritt Italiens und der Torpedierung der »Lusitania« veröffentlichte Karl Liebknecht im Mai 1915 sein berühmtestes Flugblatt (Teil II und Schluss).

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

  • 19.07.2021

    Kuba bleibt stolz und unabhängig

    Mumia Abu-Jamal brachte in Dutzenden Kolumnen seine Solidarität mit dem revolutionären Kuba zum Ausdruck.
    Von Mumia Abu-Jamal

Kommentar

  • Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mit US-Präsident Jo...
    30.07.2021

    Training ist alles

    Als NATO-Mitglied ist die Türkei zum Angriff verpflichtet. Um den ließ sich der regierende Muslimbruder und Terrorpate in Ankara nie lange bitten.
    Von Arnold Schölzel

Korrespondent Groll

  • Auch Ludwig van Beethoven suchte einst gern das Donauufer auf
    19.07.2021

    Eine kleine Welt, in der die große Probe hält

    Der Dozent und Herr Groll trafen sich zu einer Tour d’Horizon bei Grolls Stammheurigen am nördlichen Donauufer. Es war jenes Gebiet, das auch Ludwig von Beethoven einst gern aufsuchte.
    Von Erwin Riess

Kreuzberger Notizen

  • »Militärische Ausstrahlung«: Sitz der Nationalbank
    09.11.2020

    Wiener Massaker

    Am fünften Tag nach dem Terrorangriff führte eine Aufklärungsmission Herrn Groll und den Dozenten in den neunten Wiener Gemeindebezirk. Am nördlichen Ende eines Wiesenstreifens erhob sich der Sitz der Nationalbank.
    Von Erwin Riess

Latin Lovers

  • Verschossen: Die Guaraníes von Olimpia konnten sich nach Elferba...
    28.07.2021

    Es lief alles rund

    Wie erwartet wurden die Achtelfinals der Copa Libertadores zum Waterloo für die argentinischen Klubs. Sechs Teams waren noch dabei, nur eins kam weiter.
    Von André Dahlmeyer

Porträt

  • Expremier im Porzellanladen: Nikola Gruevski
    30.07.2021

    Porzellanhändler des Tages: Nikola Gruevski

    Wie schnell es gehen kann, dass ein Flüchtling in Viktor Orbans Ungarn Aufnahme findet, zeigt der Fall eines reaktionären Gesinnungsgenossen des Budapester Despoten.
    Von Reinhard Lauterbach

Schiffstagebuch

  • Das Rettungsschiff »Open Arms«, unterwegs im Mittelmeer
    02.08.2019

    An Bord mit Valerio

    Gedanken zum Abschluss der Serie über die Fahrt des Rettungsschiffs »Open Arms«
    Von Christiane Barckhausen-Canale

Schlagworte

  • In wessen Interesse? Der von diesen Leuten angestrebte Abtritt v...
    28.07.2021

    Rotlicht: Regime

    Assad-Regime, Lukaschenko-Regime, Kubas Regime, iranisches Regime: Solche Komposita sollen anzeigen, dass mit der jeweils so vorgestellten Herrschaftsordnung etwas nicht stimmt.
    Von Daniel Bratanovic

Schon gelaufen

  • Slipknots Joey Jordison in der Berlin-Arena (o. D.)
    30.07.2021

    Nachschlag: Lärmbelästigung

    Da muss schon Joey Jordison wegsterben, dass sich Deutschlands beliebtester Metal-Youtuber »Der dunkle Parabelritter« seiner alten Berufung als Metaloge zurückerinnert.

Wirtschaft als das Leben selbst

  • 27.07.2021

    Werkzeugkästen

    Wie viele Werkzeugkästen habe ich schon gehabt in meinem Leben, angefangen mit einem für Laubsägearbeiten und Drachenbau? In meinem Kinderzimmer hing ein Schrank, der etwa 20 Werkzeuge zur Holzbearbeitung enthielt.
    Von Helmut Höge

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

  • 24.07.2021

    Notstand wird durchfinanziert

    Die Beschlüsse des Zentralbankrats der EZB am Donnerstag waren alles andere als spektakulär: Der Leitzins (zu dem sich Banken regulär Geld bei der EZB leihen können) bleibt bei null Prozent.
    Von Lucas Zeise

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!