Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben

Kolumnen

Aus den Unterklassen

  • Da ist sie ja, die Romantik: Frankfurts Almamy Touré beim Sieg g...
    24.05.2022

    Ganz schön intensiv

    Eines der Zauberworte gegenwärtiger Berichterstattung über das fußlümmelnde Kickwesen lautet Intensität.
    Von Marek Lantz

Blutgrätsche

  • »Mit den seit 8. November geltenden Bestimmungen der Coronaschut...
    15.11.2021

    Sächsisches Privatvergnügen

    Vieles haben Sport und Sporttreibende in mehr als anderthalb Jahren durchlitten und die vielen Einschränkungen bundesweit unter anderem mit zirka 800.000 Vereinsaustritten quittiert.
    Von Andreas Müller

Blutgrätsche spezial

Coole Wampe

  • 21.05.2022

    Canapés mit Lachsmousse

    Ökologisch spricht einiges für Veggie-Fisch: Er könnte zum Gleichgewicht der ausgeplünderten Meere beitragen. Aber ist der »falsche Fisch mit dem echten Fischgeschmack« gesundheitlich eine Alternative?
    Von Maxi Wunder

Der schwarze Kanal

  • 21.05.2022

    Warme Oligarchenwohnung

    Die FAZ kündigt schon einen »kalten Herbst« an. Derweil wird die Ukraine nebst ihren Oligarchen voller Geld gepumpt.
    Von Arnold Schölzel

Die diskrete Dummheit der Bourgeoisie

Die nächsten Tage im Radio

  • Massenproduktion in London, 1936
    24.05.2022

    In der Radiofabrik

    Um den elenden Ukraine-Krieg irgendwie witzig im Programm abzubilden, bietet Die Neue 107.7 neuerdings einen Sprachkurs an. Nicht für die Flüchtlinge, sondern – höhö! – für den Nachmittagsmoderator Jens Dehn.
    Von Pierre Deason-Tomory

Foto der Woche

  • 20.05.2022

    Katastrophe unvergessen

    Tausende Palästinenser haben am Sonntag an ihre Vertreibung bei der Staatsgründung Israels erinnert.

Gedicht zeigen

  • 21.05.2022

    Der letzte Ort

    Liebste, komm, fort, ins Exil, / Wo die Menschen noch nicht morden, / Und das ist kein leichtes Ziel, / Nicht der Süden, nicht der Norden.
    Von Thomas Gsella

Gedicht zeigen, Bild lesen

  • 21.12.2019

    Harte Hunde unter sich

    In Washington im Oval Office war’s / Und der November neigte sich dem / Ende zu, da kamen sie zusammen
    Von Martin Jürgens

Jubel der Woche

  • Otmar Suitner am Pult, aufgenommen am 15.05.1964 in der Berliner...
    18.05.2022

    Suitner, Spitzer

    Ein international gefragter Dirigent aus der DDR war Österreicher. Am 16. Mai vor 100 Jahren wurde Otmar Suitner in Innsbruck geboren, wo er wie auch in Salzburg studierte.
    Von Jegor Jublimov

jW-Wochenendgeschichte

  • 21.05.2022

    Zitadelle dezentral

    Kulturministerin erwacht, wie es ihre Art ist, um fünf Uhr 30. Gewissenhaft und fleißig, doch nicht unlustig, nicht zu bürokratisch, überhaupt nicht. So ist die Lebensart in der Zitadelle.
    Von Emily Philippi

Klassiker

  • »Genossinnen und Genossen Arbeiter! Schreibt an die Zeitung!« – ...
    21.05.2022

    Krieg gegen die Gesellschaftsordnung

    Enthüllungen über Missstände genügen nicht, um unter Arbeitern Klassenbewusstsein entstehen zu lassen. Ein Auszug aus Lenins »Was tun?« von 1902.

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

  • 16.05.2022

    Die Not Palästinas

    Am Ende ist festzustellen, dass die Unterdrückten selbst am besten wissen, wie die Unterdrückung funktioniert. Ganz gleich, wo sie stattfindet – in Südafrika oder Palästina.
    Von Mumia Abu-Jamal

Kommentar

  • Italiens Premierminister Mario Draghi spricht im Parlament zum K...
    24.05.2022

    Unverbindliches Angebot

    Wladimir Putin hat zuviel politisches Prestige investiert, um jetzt alles wieder abzublasen, ohne irgend etwas erreicht zu haben, als Tausende Tote und ein ruiniertes Ansehen Russlands.
    Von Reinhard Lauterbach

Korrespondent Groll

  • Vielleicht können wir ihn blau-gelb anmalen, dann gibt es Landes...
    09.05.2022

    Hannibal in Tirol EF

    Er sehe seine These bestätigt, dass Hotellerie und Seilbahnwirtschaft in Österreich unumschränkt herrschten, sagte Groll. In der Ukraine tobt ein Krieg? Dann muss unser Krieg noch gewaltiger und blutiger geführt werden!
    Von Erwin Riess

Kreuzberger Notizen

  • »Militärische Ausstrahlung«: Sitz der Nationalbank
    09.11.2020

    Wiener Massaker

    Am fünften Tag nach dem Terrorangriff führte eine Aufklärungsmission Herrn Groll und den Dozenten in den neunten Wiener Gemeindebezirk. Am nördlichen Ende eines Wiesenstreifens erhob sich der Sitz der Nationalbank.
    Von Erwin Riess

Latin Lovers

  • River kontrollierte den Ball, doch Tigre kam immer wieder zu gef...
    18.05.2022

    Showdown in Silberland

    In Argentinien, wo die Meisterschaft im Balltreten für Jungs zunächst in zwei 14er-Gruppen gekickt wurde, fanden dieser Tage hintereinander die Viertel- und Semifinals statt.
    Von André Dahlmeyer

Porträt

  • 24.05.2022

    Pokalentweiher des Tages: Kevin Kampl

    Ein blondierter Rasenballer hat natürlich nur eins im Sinn, wenn er den Pokal in den Händen halten darf. Gewöhnen werden wir uns nie dran.
    Von Oliver Rast

Schiffstagebuch

  • Das Rettungsschiff »Open Arms«, unterwegs im Mittelmeer
    02.08.2019

    An Bord mit Valerio

    Gedanken zum Abschluss der Serie über die Fahrt des Rettungsschiffs »Open Arms«
    Von Christiane Barckhausen-Canale

Schlagworte

  • Dümmer geht immer. Der allerorten präsente Putin-Hitler-Vergleic...
    18.05.2022

    Rotlicht: Analogie

    Putin gleich Hitler? Die historische Analogie begegnet einem in der Regel als propagandistischer Holzhammer im öffentlichen Diskurs und dient dort der Herabsetzung des politischen Gegners.
    Von Marc Püschel

Schon gelaufen

  • Mehrere Meter unter Roms Bürgersteigen förderten Ausgrabungen ka...
    24.05.2022

    Nachschlag: Stinkende Fischsoße

    Dorothea Nölles Film für die ZDF-Reihe »Terra X« veranschaulicht anhand einiger Stationen der Menschheitsgeschichte, wie sich das Verhältnis von Arbeit, Konsum und Müll entwickelte.

Wirtschaft als das Leben selbst

  • 24.05.2022

    »Urban Gardening« (II)

    In New York wurden die meisten Gemeinschaftsgärten auf städtischem Grund und Boden angelegt – auf Brachflächen und Müllhalden, die Immobilienspekulanten links liegen ließen.
    Von Helmut Höge

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

  • 21.05.2022

    Blick auf die Embargologie

    Es ist nicht ganz einfach, die umfassendsten Wirtschaftssanktionen gegen ein großes Land zu installieren, ohne dass die eigene Klientel am meisten Schaden nimmt.
    Von Lucas Zeise