Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Montag, 4. März 2024, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Nahostkonflikt

    Krankenhaus als Ziel

    Al Shifa-Spital von Gaza im Mittelpunkt der Kämpfe. Mutmaßliche Hamas-Zentrale unter dem Bau soll Angriff rechtfertigen.
    Von Karin Leukefeld
  • Amerika, du hast es besser

    In deutschen Ministerien, zumal in dem von Annalena Baerbock geleiteten Außenamt, gibt es, anders als in den USA, vielleicht gar keine abweichenden Meinungen, die unterdrückt und verschwiegen werden müssten.
    Von Knut Mellenthin
  • Bedrohte Art des Tages: Camembertschachtel

    Normiert die EU Nahrungsmittel, gibt’s Müll. Alte Apfelsorten werden durch aufgeschäumte Chemieballons der Marke »Gelber Grässlicher«, krumme Gurken durch grüne Gewächshauswassersäcke ersetzt.
    Von Arnold Schölzel
  • Polen nach der Wahl

    Mit den eigenen Waffen

    Neue Mehrheit übernimmt im polnischen Parlament. PiS schäumt, wird aber überstimmt.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznań
  • Polen nach der Wahl

    Dicke Bretter bohren

    Die selbstgestellte Aufgabe, den Rechtsstaat in Polen wiederherzustellen, wird für die neue Koalition nicht einfach.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nachkriegsliteratur

    Atempause auf einem Schlachtfeld

    Vor 70 Jahren schrieb Wolfgang Koeppen seinen Roman »Das Treibhaus« über die Remilitarisierung in der Bundesrepublik.
    Von Erhard Korn
  • Schuldenbremse

    Karlsruhe kippt Nachtragshaushalt

    Die Ampelkoalition schlittert in die nächste Krise. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am Mittwoch den sogenannten Nachtragshaushalt von Ende 2021 gekippt.
    Von Raphaël Schmeller
  • Polizeigewalt

    »Die Polizei versucht, Lügen zu vertuschen«

    Über die Schüsse auf Bilel G., Schuldumkehr und rassistische Polizeikontrollen, die zu Gewalt gegen Migranten führen. Ein Gespräch mit Mîtra Roshan.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Repression

    Mit dem Kopf gewackelt

    Berlin: Bewährungsstrafe nach Steinwurf bei propalästinensischer Demonstration.
    Von Jamal Iqrith
  • Repression

    Axt am Versammlungsrecht

    Nach Haussuchungen in mehreren Bundesländern: Kritik an Staatsanwaltschaften in Hamburg und Gera.
    Von Detlef Georgia Schulze
  • Deutsche Bahn

    Lokführer unter Volldampf

    Erster Warnstreik der GDL für 35-Stunden-Woche im Schichtdienst, DB-Konzern sieht keinen Redebedarf.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Strompreise

    Strom für Ärmste am teuersten

    Deutsche Preise EU-weit mit am höchsten. Und dabei gilt: Je geringer der Verbrauch, desto teurer die Kilowattstunde.
    Von Alexander Reich
  • Waldbesetzung

    »Uns einzuschüchtern, wird nicht klappen«

    Der Fechenheimer Wald bei Frankfurt am Main wurde Anfang des Jahres besetzt, um ihn vor der Rodung für den Autobahnbau zu bewahren. Den Besetzern wird nun der Prozess gemacht, unter anderem wegen »Hausfriedensbruchs«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Migrationspolitik

    Gericht stoppt Sunaks Asylpakt

    Krachende Niederlage für britische Regierung: Asylsuchende dürfen nicht nach Ruanda abgeschoben werden.
    Von Dieter Reinisch
  • Jews for Palestine

    Gegen »Komplizenschaft«

    Die Gruppe »Jews for Palestine« attackiert die deutsche Bundesregierung wegen ihrer Israel-Politik. Aktivisten ketteten sich vor der Botschaft an und übergaben einen Forderungskatalog für einen Frieden in Nahost.
    Von Jakob Reimann
  • Joan Jara

    Widerstandsfigur gestorben

    Chile gedenkt Joan Jaras. Die Symbolfigur des Widerstands gegen den Faschismus der Pinochet-Diktatur starb am Sonntag im Alter von 96 Jahren.
    Von Volker Hermsdorf
  • Krieg gegen Gaza

    Out of the Dark

    Mitarbeiter der US-Regierung und der Demokraten im Kongress kritisieren Israels Gazakrieg und fordern einen sofortigen Waffenstillstand.
    Von Knut Mellenthin
  • Konflikt im Sahel

    Bamako besetzt Kidal

    Die malische Armee hat am Dienstag die Kontrolle der Hochburg der abtrünnigen Tuareg im Norden des Landes erlangt.
    Von Jörg Tiedjen
  • Lateinamerika

    Erpressung zurückgewiesen

    Venezuelas Parlament hat die Verlängerung von EU-Sanktionen gegen Caracas verurteilt.
    Von Volker Hermsdorf

Ich finde das Wort gescheitert sehr hart.

»Militärexpertin« Claudia Major wollte am Dienstag abend in der ARD-Sendung »Maischberger« nicht von einem Scheitern der gescheiterten ukrainischen Offensive im Sommer sprechen
  • Umweltzerstörung

    Proteste gegen Jurassic Park

    Im indonesischen Komodo-Nationalpark kämpfen Umweltschützer und Anwohner gegen Pläne, die den urzeitlichen Riesenechsen und der lokalen Wirtschaft schaden.
    Von Thomas Berger
  • Energiewende

    Rekordverlust für Siemens Energy

    Nach der Bürgschaft kommt der Rekordverlust: Siemens Energy hat im vergangenen Geschäftsjahr 4,6 Milliarden Euro Miese gemacht.
    Von Raphaël Schmeller
  • Kulinarik

    Indigenes kulinarisches Wissen

    Sean Shermans Kochbuch »Der Sioux-Chef« will anregen, weniger industriell verarbeitete Lebensmittel zu verwenden und statt dessen Rezepte mit regionalen Produkten zusammenzustellen.
    Von Sabine Lueken
  • Linguistik

    Thesaurus Rex

    Ein Wälzer im Kampf für eine bessere Sprache.
    Von Marc Hieronimus
  • Kino

    Der Weg zum Arschloch

    Aufspießen, abhacken: »Die Tribute von Panem« mit dem Prequel »The Ballad of Songbirds & Snakes«.
    Von Ronald Kohl
  • Festivalfilm

    Ein Fenster

    »Augenblicke Afrika« ist auch in diesem Jahr so politisch wie lustvoll.
    Von Fabian Lehmann
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

    Unfallursache Kapitalismus

    Im Schnitt zehn Tote wöchentlich während der Arbeit. Alle Jubeljahre eine Kontrolle. Zum Verhältnis von Profit, Konkurrenz und Arbeitsschutz.
    Von Renate Dillmann
  • Rugby

    Südafrikanischer Dreh

    In der United Rugby Championship spielen irische, walisische, schottische, italienische und südafrikanische Clubs in einer Profiliga. Das ist weltweit einzigartig.
    Von Bernhard Krebs

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!