Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Bundestag

    Große Kriegskoalition

    Ampel und Union für Lieferung schwerer Waffen an Kiew. Prominente Linke schwänzen Abstimmung.
    Von Nick Brauns
  • Faktischer Kriegseintritt

    Einwände, die Kanzler Scholz noch 72 Stunden vor dem Bundestagsbeschluss am Donnerstag gegen die Lieferung schwerer Waffen vorgebracht hatte, dass diese die Gefahr für einen Dritten Weltkrieg erhöhten, sind weggeblasen.
    Von Sevim Dagdelen
  • Eskalationsprogramm

    Kriegsvorbereitung gebilligt

    Dokumentiert: Antrag der Fraktionen von SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP für eine »umfassende Unterstützung für die Ukraine«.
  • Brecht im Kalten Krieg

    Weder Krieg noch Frieden

    Ende 1947 kehrte Bertolt Brecht nach Europa zurück. Da war die Spaltung des Kontinents bereits deutlich erkennbar. Diese Entwicklung verarbeitete der Lyriker und Dramatiker in Gedichten und Stücken.
    Von Jürgen Pelzer
  • Arbeitskampf

    Punktsieg für Rider

    Berliner Arbeitsgericht erklärt Kündigung wegen Aufruf zu verbandsfreien Streiks für unwirksam.
    Von David Maiwald
  • Interne Kritik bei Die Linke

    »Einige in der Partei weichen Positionen auf«

    Haltung zur NATO, zum Nahostkonflikt oder zum Mitregieren: Berliner Linke geht gegen eigenen Jugendverband vor. Ein Gespräch mit dem Abgeordneten Ferat Kocak.
    Interview: Simon Zamora Martin
  • Versammlungsfreiheit

    Hikels Hindernisparcours

    Berlin: Schikanen von Neuköllner Bezirksbürgermeister gegen »Revolutionäre 1.-Mai-Demo«.
    Von Kristian Stemmler
  • Propaganda und Pogromstimmung

    Spuren der Kriegshetze

    Laut dem Mediendienst Integration registrierten die Polizeibehörden von Bund und Ländern mehr als 1.700 Straftaten mit Bezug zum Ukraine-Krieg. In mindestens 162 Fällen ging es der Auswertung zufolge um Gewaltdelikte.
    Von Marc Bebenroth
  • Hauptversammlung

    Bunte und bittere Pillen

    Der Bayer-Konzern lädt an diesem Freitag zur Hauptversammlung im Internet. Proteste sind angekündigt, Gegenanträge eingereicht.
    Von Jan Pehrke
  • Arbeitsschutz

    Ackern bis zum Umfallen

    Workers’ Memorial Day: DGB Sachsen gedenkt erkrankten und tödlich verunglückten Beschäftigten.
    Von Oliver Rast
  • Türkei

    Frauen schützen

    Anlässlich des begonnenen Prozesses um den Austritt der Türkei aus der »Istanbul-Konvention« haben sich am Donnerstag Hunderte Frauen vor dem Staatsrat in Ankara versammelt.
  • Kriegsbündnis weitet Einfluss aus

    Bedrohung für den Frieden

    USA wollen in Lateinamerika Fakten schaffen und Kolumbien zu »externem NATO-Verbündeten« ernennen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Versammlungsrecht eingeschränkt

    Demonstrieren ja, aber leise

    London weitet mit neuem Gesetz Befugnisse der Polizei aus. »Zu laute« Proteste sollen aufgelöst werden dürfen.
    Von Emre Şahin
  • Nebenschauplatz des Krieges

    Attentate und Sabotage

    Russland: Neonazis diskutieren Morde, Bahnstrecken Ziel von Zerstörung.
    Von Franziska Lindner, Moskau

Würde man den Palast der Republik heute noch mal abreißen? – Ich glaube, nein.

Hartmut Dorgerloh, Intendant des im Nachbau des Berliner Schlosses angesiedelten »Humboldt-Forums«, in einem Beitrag der Berliner Zeitung vom Donnerstag
  • Energieversorgung

    Habeck will Russen loswerden

    Bundeswirtschaftsminister erklärt Vollstopp der Erdöleinfuhr aus Russland zur »Frage weniger Tage«.
    Von Knut Mellenthin
  • Notenbanken

    Zinswende in Stockholm

    Riksbank erhöht Leitzins, Inflation klettert europaweit, Druck auf EZB wächst.
    Von Alexander Reich
  • Klassik

    Ins Freie

    Verschwenderisch genau: Der französische Pianist Eric Le Sage spielt Schumanns Sinfonische Etüden.
    Von Stefan Siegert
  • Kino

    Ohne Scham, ohne Reue

    Für seinen letzten Dokumentarfilm besucht Luke Holland die greisen Henker seiner Familie.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Literatur

    Ein undeutliches Gefühl

    So vielschichtig wie die Erinnerung: Frédéric Pajaks assoziatives »Ungewisses Manifest« entzieht sich jeder Kategorisierung.
    Von Marc Hieronimus
  • Toxischer Schaum

    Was lustig aussieht, ist extrem giftig: Im kolumbianischen Mosquera im Departamento Cundinamarca hat die starke Verschmutzung des Flusses Basillas zu einem toxischen Umweltphänomen geführt.
  • Nachschlag: Kunst des Neinsagens

    Sehenswertes französisches Kino: In »Alice oder die Bescheidenheit« verhilft eine junge Philosophin einen ausgebrannten sozialistischen Bürgermeister wieder zu Ideen und Lebensmut.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Vielfältige Community

    Lesben sind überall

    Tag der Sichtbarkeit: Teilhabe und Förderung gefordert. Nach langem Kampf entsteht Gedenkort im KZ Ravensbrück.
    Von Janka Kluge
  • Reproduktionsrecht

    Medizin nach Gutdünken

    Caritas übernimmt eine der wenigen Kliniken in Bayern, in denen überhaupt noch Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt wurden.
    Von Claudia Wrobel
  • Tischtennis

    Voll durchgetaktet

    Die 12jährige Nachwuchshoffnung Josephina Neumann spielt bald Tischtennisbundesliga.
    Von Andreas Müller
  • Beim Fananwalt

    Das Monster muss weg

    Wir lieben unseren Fußball, wie er ist, da im Gegensatz zu manch anderer Sportart die Regeln einfach und überschaubar sind.
    Von René Lau