3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Jahresbericht »Deutsche Einheit«

    Osten bleibt abgehängt

    Regierungsbericht zum »Stand der deutschen Einheit«: Rüge für angeblich vertiefte Politikskepsis bei vielen Ostdeutschen.
    Von Arnold Schölzel
  • Dem Debakel entkommen

    Das übliche Blame game, die Phase wechselseitiger Schuldzuschreibungen, die immer dann eintritt, wenn ein gemeinsames Vorhaben zu scheitern beginnt, hat längst eingesetzt.
    Von Jörg Kronauer
  • Donbasskonflikt

    Wetten auf den Krieg

    Ukraine kauft türkische Angriffsdrohnen und bietet USA ihre Militärflughäfen an.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Krieg im Donbass

    Den Donbass loslassen?

    Ukraine: Selenskij bringt Referendum über Zukunft der abgespaltenen »Volksrepubliken« ins Gespräch.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Weimarer Republik

    Vorauseilende Gleichschaltung

    »Soldschreiber des Feindbundes«: Die Zensurpraxis des Börsenblattes und der »Fall Grelling« (Teil II und Schluss)
    Von Helmut Donat
  • Agrarpolitik

    »Es wurde höchstens der Blinker gesetzt«

    Einigung bei EU-Reform zur Agrarpolitik erzielt. Bauernverband kritisiert unzureichende Reformvorstöße. Ein Gespräch mit Milchbäuerin Elisabeth Waizenegger.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Coronapolitik

    Delta-Variante dominiert Europa

    Verbreitung des Coronavirus durch Fußball-EM nachgewiesen. Bundesregierung setzt hinsichtlich der kommenden Monate auf Impfschutz.
  • »Mietenwahnsinn stoppen«

    Vorkaufsrecht: Ein zahnloser Tiger

    150 Nachbarn demonstrierten am Dienstag in Berlin-Neukölln gegen den Verkauf ihrer Wohnungen.
    Von Simon Zamora Martin
  • Kein Einzelfall

    Betreiber fein raus

    Burbach: Nachdem sie Geflüchtete in Sammelunterkunft systematisch gequält hatten, wurden ehemalige Sicherheitsleute nun mild bestraft.
    Von Bernhard Krebs
  • Beschäftigungsverhältnisse

    Protest in Dortmund

    Tarifkonflikt: Verdi mobilisiert Beschäftigte zu ganztägigem Arbeitsausstand im Einzel- und Großhandel in Nordrhein-Westfalen.
    Von Oliver Rast
  • Immobilienwirtschaft

    Schlupfloch bei Megafusion

    Bei Übernahme von Deutsche Wohnen durch Vonovia wird null Grunderwerbsteuer fällig.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Protest gegen Autobahnausbau

    »Wir kämpfen weiter und bleiben wachsam«

    Bei der Waldbesetzung in Seehausen gegen einen Weiterbau der »A 14« kam es mittlerweile mehrmals zu faschistischen Angriffen. Ein Gespräch mit Monica Os.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Präsidentenwahl in Peru

    Unterstützung der Straße

    In Peru sind am Dienstag Tausende auf die Straße gegangen, um den Sieg des Linken Pedro Castillo bei der Präsidentenwahl gegen Putschpläne zu verteidigen.
  • Türkische Opposition

    Sieg des Volkes

    Nach Gerichtsurteil in der Türkei: HDP-Politiker Gergerlioglu aus Gefängnis in Ankara entlassen.
    Von Nick Brauns
  • Streit um Wasser

    Der Pegel steigt

    Äthiopien befüllt weiter den GERD-Staudamm. Sudan und Ägypten protestieren.
    Von Gerrit Hoekman
  • Abschottungskurs in UK

    Feindbild Flüchtling

    Neues Gesetz in Großbritannien soll Einreise Asylsuchender unmöglich machen. Drastische Strafen vorgesehen.
    Von Christian Bunke
  • Menschenrechte Italien

    Folter in Italiens Knästen

    Immer neue Details über Proteste in einem Gefängnis und ihre Niederschlagung im vergangenen Jahr.
    Von Gerhard Feldbauer

Von uns kommt sicherlich kein Vorschlag für ein generelles Tempolimit.

VW-Chef Herbert Diess antwortete im Interview mit dem Handelsblatt auf die Frage, ob er nach der Bundestagswahl im September ein Tempolimit auf Autobahnen der BRD erwarte
  • Kürzere Arbeitszeit

    Viertagewoche im Test

    Es ist ein Experiment in Island: Beschäftigte schieben weniger Stunden bei gleichem Lohn. Das Resultat ist eindeutig: Höhere Lebensqualität und verbesserte Leistung.
    Von Bernd Müller
  • Interessenkonflikt

    »OPEC plus« uneins

    Konferenz endet ohne Beschluss. Ölpreise steigen auf 77 Dollar und könnten bald bei 80 Dollar liegen.
    Von Knut Mellenthin
  • Literatur

    Täter, Opfer oder was?

    Anja Hirsch zieht in ihrem Debütroman alle Register der Erinnerungsliteratur.
    Von Werner Jung
  • Film

    Versteckte Störmanöver

    »Das Mädchen und die Spinne« von Ramon und Silvan Zürcher ist eine kauzige Petitesse der diskreten Gmeinheiten.
    Von Holger Römers
  • Film

    Tanz auf dem Grab

    Schwule Teenagerliebe mit Walkman: François Ozons neuer Film »Sommer 85«.
    Von Irene Rudolf
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Marktgläubige Medien

    Diener des Mainstreams

    Studie zeigt: Mehrheit der Journalisten sind nicht in der Lage, das Wirtschaftsgeschehen zu verstehen. Sicht ist auf »orthodoxe« Dogmen verengt
    Von Bernd Müller
  • Pressefreiheit

    Offenkundige Diffamierung

    Medienpolitische Zeitung von Verdi unterstützt Diffamierung Kubas durch »Reporter ohne Grenzen«.
    Von Nick Brauns
  • Fußball

    Dibu Martínez, Fußballgott!

    Brasilien traf im Olympiastadion Nilton Santos von Rio de Janeiro des Stadtteils Engenho de Dentro, umgeben von Favelas, auf Peru. Dort trägt Botafogo FR seine Heimspiele aus – aktuell nur in der Série B.
    Von André Dahlmeyer, Brasilia
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »In der alles entscheidenden Eigentumsfrage ging es unter der Sowjetmacht demokratischer zu als unter dem Kommando der USA, der Führungsmacht des ›freien Westens‹.«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!