3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Krieg in Afghanistan

    Krieg ohne Ausweg

    Tadschikistan mobilisiert 20.000 Reservisten an Grenze zu Afghanistan. Deutschland weist Flüchtlinge aus.
    Von Jakob Reimann
  • Lektion für den Westen

    Erst im vergangenen Monat hatte der chinesische Konzern Didi den Gang an die New Yorker Börse Nasdaq gewagt und dabei 4,4 Milliarden US-Dollar eingesammelt.
    Von Sebastian Carlens
  • Ungeübte des Tages: Piloten

    Piloten im Cockpit, Insekten im Triebwerk, Passagiere im Rumpf. Das Restrisiko jeder Fliegerei potenziert sich. Denn nach über einjähriger Zwangspause muss erst wieder geübt werden.
    Von Oliver Rast
  • NRW-Versammlungsgesetz

    Versammlungen im Visier

    Repressiver Entwurf für neues NRW-Gesetz stößt auf breiter werdenden Widerstand. Organisationen beklagen Angriff auf Grundrechte.
    Von Markus Bernhardt
  • Kritik an »Militanzverbot«

    »Sollen wir jetzt alle Rechtsbrecher sein?«

    Entwurf zu NRW-Versammlungsgesetz enthält fragwürdige Vorgaben. Ein Gespräch mit dem Gewerkschafter Ortwin Bickhove-Swiderski.
    Von Markus Bernhardt
  • Weimarer Republik

    Aus der Werkstatt der Reaktion

    Zensur und der »Fall Nicolai«. Die reaktionäre Rolle des deutschen Buchhandels und seines Börsenblatts vor 1933 (Teil 1)
    Von Helmut Donat
  • Ökologische und soziale Standards

    Abschlussbericht vorgelegt

    Agrarkommission Landwirtschaft übergibt Abschlussbericht an Bundeskanzlerin.
  • Repression gegen Umweltschützer

    »Verliebt euch in den Wald!«

    Klimaaktivistin aus dem »Danni« zu Freiheitsstrafe verurteilt. Die junge Welt besuchte sie in der JVA. Ein Gespräch mit Ella.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Repression gegen Umweltschützer

    Politische Justiz im Hessensumpf

    Nach Urteil gegen Klimaschutzaktivistin aus dem Dannenröder Forst: Besuch von jW in der JVA wird durch Vorgaben erheblich erschwert.
    Von Gitta Düperthal
  • Fleischindustrie

    Protestcamp im Schweinegürtel

    Bündnis macht im Kreis Vechta gegen Tierindurstrie mobil. Behörde verbietet Protestzeltlager.
    Von Kristian Stemmler
  • Altersvorsorge

    Arbeit als Krankmacher

    Anträge auf Erwerbsminderungsrente scheitern zu über 40 Prozent. Sozialverbände fordern »faire Begutachtung« und finanzielle Nachbesserungen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Lohndumping

    Juristischer Sieg

    Bundesarbeitsgericht: Befristung von Beschäftigter an FU Berlin unwirksam.
    Von Pascal Richter
  • 100 Jahre KP China

    Selbst ist die Partei

    In ihrer hundertjährigen Geschichte war Eigenständigkeit immer Leitprinzip der Kommunistischen Partei Chinas.
    Von Cheng Enfu
  • Russland

    Unwetter am Schwarzen Meer

    Nach schweren Regenfällen sind unweit des südrussischen Sotschi am Schwarzen Meer vier Menschen ums Leben gekommen.
  • Flüchtlingsfeinde in UK

    London schottet sich ab

    Britische Regierung will Asylrecht einschränken. »Auffangzentren« in Drittstaaten geplant.
  • 100 Jahre KP China

    Widersprüche ausnutzen

    Die KP Chinas setzt weiterhin auf internationale Zusammenarbeit. Westliche Aggression lässt sich das Land jedoch nicht mehr gefallen.
    Von Jörg Kronauer
  • 100 Jahre KP China

    Legitime Führungsposition

    Historische Leistungen, Basisdemokratie und Volkskongresse garantieren die Rechtmäßigkeit der Regierung der KP Chinas.
    Von Roland Boer
  • 100 Jahre KP China

    Markt unter Kontrolle

    Die ökonomische Reformpolitik Chinas seit Deng Xiaoping
    Von Uwe Behrens
  • Belarus

    Haft für Gegenkandidaten

    Oberstes Gericht von Belarus verurteilt Babariko zu 14 Jahren Strafkolonie. Lukaschenko lässt Migranten in EU ausreisen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Antiziganismus und Polizeigewalt

    Kampf gegen Vertuschung

    »Roma Lives Matter«: Aktivisten wollen Aufklärung des Todes von Stanislav Tomas in Tschechien.
    Von Matthias István Köhler
  • 100 Jahre KP China

    Im nationalen Gedächtnis geblieben

    Die frühe Verbreitung des Marxismus in China ist maßgeblich dem Revolutionär Li Dazhao zu verdanken.
    Von Wang Yongge
  • 5 Jahre nach dem Mord

    Später Teilerfolg

    Honduras: Exchef von Energieunternehmen für Mord an Umweltschutzaktivistin Berta Cáceres verurteilt. Weitere Aufklärung gefordert.
    Von Frederic Schnatterer
  • Ibiza in Österreich

    Strache und der Geldtopf

    Österreich und Ibiza: Exvizekanzler und befreundeter Geschäftsmann wegen Parteispendenaffäre vor Gericht
    Von Christian Bunke, Wien
  • 100 Jahre KPCh

    Wandel in Widerspüchen

    100 Jahre, 100 Schulen. In ihrem Jubiläumsjahr knüpft die KPCh stärker denn je an die großen geistigen Traditionen Chinas an.
    Von Hannes A. Fellner

Gesteuerte Zuwanderung und Integration sind ein Trumpf ­unserer Gesellschaft.

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth am Dienstag bei der Vorstellung eines binational gestalteten Skatblatts mit mehrsprachiger Spielanleitung, durch das sich »Menschen aller Länder« die hiesige »­Alltagskultur« ­erspielen können sollen
  • Ausbeutungsverhältnisse

    Rigides Arbeitsregime

    Schweden: Drangsalierung bei Onlinekleiderriesen Zalando Alltag. Migrantische Beschäftigte organisieren sich.
    Von Gabriel Kuhn, Stockholm
  • Kreditinstitute

    Null komma nix

    Sparda-Banken fordern Gehaltseinbußen von den Beschäftigten. Die antworten mit Streik.
    Von Susanne Knütter
  • Marxismus

    Lukács und wir

    Zwei Publikationen zur elementaren Gegenwartsbedeutung von Georg Lukács.
    Von Detlef Kannapin
  • Hamacher, Böttcher

    Dokumentarfilmer Jürgen Böttcher und sein malendes Alter ego Strawalde (nach dem Oberlausitzer Ort, in dem er aufwuchs) galten schon in der DDR als Meister auf den Gebieten Film und bildende Kunst.
    Von Jegor Jublimov
  • Punk

    Zwei Geschmacksträger

    Künstlicher Wunsch nach Dosenfutter: Neue Alben von Rise Against und Red Fang.
    Von Ken Merten
  • Lyrik

    Der Furor der Vulkane

    Der unbekannte Meister: Eine Anthologie des chilenischen Dichters Pablo de Rokha, erstmals auf deutsch.
    Von Michael Mäde
  • Nachschlag: Opfer unter sich

    Alexander Mitsch, der frühere Chef der »Werteunion«, hat den rechten Verein verlassen. Im Deutschlandfunk-Gespräch wirbt er für Mitleid: für sich, für weit rechts stehende CDU/CSU-Mitglieder, für Friedrich Merz.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Auto als Waffe

    Opfer zu Tätern gemacht

    Mülheim: Verurteilung von zwei Antifaschisten, die bei Protesten gegen die AfD von Parteianhänger angefahren wurden.
    Von Markus Bernhardt
  • Antifaschistisches Gedenken

    Erinnerung an Kämpfer wachhalten

    Die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) hat eine Dokumentation zu Gedenkorten für Antifaschisten veröffentlicht.
    Von Ulrich Schneider
  • Fußball-EM

    Ihr wollt Dynamit sein?

    Gammler, Zen und hohe Berge: Das EM-Halfinale im Prophetendiskurs.
    Von André Dahlmeyer und Jürgen Roth
  • Fußball

    Business first

    Mit jeweils 60.000 zugelassenen Zuschauern für die beiden Halbfinals zwischen Italien und Spanien am gestrigen Dienstag und Dänemark gegen England an diesem Mittwoch sowie für das ...
    Von Andreas Müller

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!