1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Die Linke

    Ein Herz für die NATO

    Die Linke: Kampagne gegen friedenspolitischen Kurs der Partei. Linker Flügel sieht »Gründungskonsens« der Partei in Frage gestellt.
    Von Nico Popp
  • Stumpfes Schwert

    Während Angela Merkels Amtszeit ist das Kanzleramt nicht schlecht damit gefahren, Skandale einfach auszusitzen. So soll nun offenbar auch mit dem Wirtschaftskrimi um den Zahlungsdienstleister Wirecard verfahren werden.
    Von Steffen Stierle
  • Homeoffice des Tages: Georgien

    Georgien, die mit schönen Landschaften, gutem Wein und einer prowestlichen Regierung gesegnete Kaukasusrepublik, hat das Programm »Remotely from Georgia« gestartet, um Heimschaffende aus aller Welt ins Land zu holen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Arbeitskampf

    Blockade in den Kommunen

    Unternehmer fordern in Tarifauseinandersetzung Lohnverzicht. Coronakrise erfordert Personalaufstockung im öffentlichen Dienst.
    Von Bernd Müller
  • TVÖD

    »Alle sind bereit zu streiken«

    Beschäftigte im öffentlichen Dienst setzen in Tarifrunde auf Aktivierung der Basis. Ein Gespräch mit Dana Lützkendorf
    Von Bernd Müller
  • Antiimperialismus

    Heiliger Krieg unter roter Fahne

    Vor 100 Jahren fand in Baku der Kongress der Völker des Ostens der Kommunistischen Internationale statt.
    Von Nick Brauns
  • Coronaleugner in Berlin

    »Haben eher Marathon vor uns als einen Sprint«

    In Berlin konnten die Organisatoren die Teilnehmerzahl beim Gegenprotest zur Demo von Coronaleugnern verdoppeln. Doch das Potential ist noch viel höher. Ein Gespräch mit Irmgard Wurdack.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Agrarprotest

    Knurrende Ministermägen

    Demonstranten haben am Montag im Weindorf Winningen bei Koblenz die Busfahrt von EU-Agrarministern zum Mittagessen verzögert
  • Demonstration in Berlin

    Politische Nachwehen

    Nach Großdemonstration in Berlin: Innensenator und Polizeichefin im Innenausschuss. Lob für Polizeikräfte von Regierung und Opposition.
    Von Kristian Stemmler
  • Bilanzbetrug

    Wirecard abgeschirmt

    Finanzausschuss tagt erneut zu Skandal um insolventen Zahlungsdienstleister. Rolle der Geheimdienste im Mittelpunkt der Aufklärungsarbeit.
    Von Steffen Stierle
  • Armut per Gesetz

    Sanktionen trotz Pandemie

    Jobcenter bestrafen Familien im Hartz-IV-Bezug. Immer mehr Menschen auf ALG II angewiesen.
    Von Susan Bonath
  • Libanon

    Libanon: Neuer Premier bestimmt

    Libanons Parlament hat sich auf den Botschafter in der BRD als Regierungschef geeinigt. Präsident fordert Abkehr vom konfessionellen Proporzsystem.
  • Proteste USA

    Unerwünschter Besuch

    US-Präsident kommt nach Kenosha. Proteste in Washington gewaltsam aufgelöst.
  • #FreeMaxZirngast

    Späte Korrektur

    Österreich: Grazer Gericht gibt jW-Autor Max Zirngast recht. Kooperation mit türkischer Justiz war rechtswidrig.
    Von Alp Kayserilioglu
  • Kolumbien

    Weiterhin der Hinterhof

    Kolumbiens Regierung erlaubt US-Militäreinsatz im Inland. Gewalt gegen Linke nimmt kein Ende.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Montenegro

    Vor dem Ende einer Ära

    Nach der Parlamentswahl in Montenegro zeichnet sich ein Regierungswechsel nach 30 Jahren ab.
    Von Roland Zschächner
  • Machtkampf in Belarus

    Kampf um Hegemonie

    Drei Wochen nach Beginn der Proteste in Belarus: Wer sind die Gegner von Lukaschenko?
    Von Reinhard Lauterbach

Die Friedens­bewegung musste sich zehn Jahre später gegen die Vereinnahmung unter anderem durch die DKP erwehren, die den Bundesbürgern weismachen wollte, russische Atomraketen sicherten nur den Frieden und amerikanische sorgten für Krieg.

Deutschlandfunk-Kommentator Theo Geers am Sonntag abend über eine vermeintliche Analogie zum Verhältnis von Neonazis und Coronademonstranten
  • Militär

    CIA auf Shoppingtour

    US-Geheimdienst kauft deutsche Startups. Rüstungsprogramm soll ausgebaut werden. BRD-Industrie warnt vor Ausverkauf der Weltraumtechnologie.
    Von Jörg Kronauer
  • Ausbeutung

    Mindestlohn in Katar eingeführt

    Arbeitsmigranten im Emirat wird künftig ein Stundenlohn von umgerechnet etwa einem Euro staatlich garantiert.
    Von Gerrit Hoekman
  • Coronapandemie

    Teuflisches Homeoffice

    Unternehmen können sich teure Büromieten sparen. Beschäftigte haben geringeren Arbeitsschutz und sind weniger kampffähig.
    Von Ralf Wurzbacher
  • »rot-rot-grün«

    Senat kassiert Sonderzahlung

    Eigentlich sollten alle Beamten und Angestellten im Landesdienst Berlins mit einem Einkommen unter 5.000 Euro brutto eine Zulage bekommen. Doch diese lange vor der Coronapandemie beschlossene Regelung könnte kippen.
    Von Gudrun Giese
  • Druck machen für Frieden

    Linke-Politikerinnen und -Politiker fordern, die friedenspolitischen Grundsätze der Partei angesichts einer eventuell möglichen Regierungsbeteiligung nicht aufzuweichen
  • Fußball

    Ein Klassenunterschied

    Olympique Lyon gewann erneut die Champions League der Frauen, diesmal gegen den VfL Wolfsburg.
    Von Rouven Ahl
  • Vorsprung Ost

    Wer denkt, die Uhren im Osten laufen langsamer als im Rest unserer schönen Bundesrepublik, der irrt. Zumindest, was den Spielbetrieb im Fußball angeht.
    Von Gabriele Damtew