Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Anti-Siko

    Tausende gegen Kriegsgewinnler

    Proteste zur Münchner »Sicherheitskonferenz«: Friedensbewegung und Umweltgruppen rücken zusammen. Tausende auf der Straße
    Von Claudia Wangerin, München
  • Macht hat Vorrang

    Der Kampf des in sich zerstrittenen Westens gegen seinen Abstieg dauert unverändert an. In München sind dabei ein paar Feststellungen getroffen worden, die diesen Kampf treffend charakterisieren.
    Von Jörg Kronauer
  • U-Bahn-Fahrer des Tages: Andreas Scheuer

    Nanu, wos is jetzt des? Unter dem Asphalt tun sich Andreas Scheuer plötzlich Abgründe auf. Ganze Städte sind untertunnelt, hat Andi mit großen Augen in Erfahrung gebracht.
    Von Simon Zeise
  • Nach der Regierungsbildung

    Kein Vertrauen

    Libanon: Proteste trotz Vertrauensvotum für neue Regierung. Vorwurf der mangelnden Distanz zu traditionellen politischen Eliten.
    Von Wiebke Diehl
  • Neue Regierung im Libanon

    Wirtschaftskrise und kein Ende in Sicht

    Auslandsschulden, negative Haushaltsbilanz und hohe Arbeitslosigkeit. Libanons neue Regierung steht vor immensen Finanzproblemen.
    Von Wiebke Diehl
  • EU-Rüstungspolitik

    Milliarden für Tötungswerkzeug

    Die Explosion der Militärausgaben Deutschlands, die deutsch-französischen Großwaffenprogramme und Rüstungsexporte
    Von Lühr Henken
  • Internationalismus

    Kraftvoll

    Mehr als 150 Menschen haben am Sonnabend in der Ladengalerie der jungen Welt in Berlin ein kraftvolles Zeichen für internationale Solidarität mit dem sozialistischen Kuba gesetzt.
  • Politische Krise in Thüringen

    Noch mal von vorn

    Thüringen: Ramelow sucht Verbindung zur CDU. Landeshaushalt soll mit Union und FDP abgestimmt werden. Antifaschistische Demonstration in Erfurt.
    Von Kristian Stemmler
  • Protest gegen Naziaufmarsch

    Misserfolg für Nazis

    Dresden: Rechter Aufmarsch stark behindert. Polizei schüchtert Gegendemonstranten ein.
    Von Steve Hollasky
  • Altersarmut

    Nächste Runde im Rentenstreit

    CDU-Arbeitsgruppe prescht mit neuem Konzept vor: Längere Lebensarbeitszeit statt Grundrente. Kritik von SPD und Die Linke.
    Von Steffen Stierle
  • Abgasmanipulation

    Dieselfahrer tappen im dunkeln

    Die Vergleichsverhandlungen im Dieselskandal zwischen Volkswagen und dem VZBV sind gescheitert. VW sei nicht bereit gewesen, »ein transparentes, vertrauenswürdiges und (…) sicheres System der Abwicklung zu ermöglichen«.
    Von Bernd Müller
  • Kriegsgefahr steigt

    »Bewaffneter Streik«

    ELN ruft »bewaffneten Streik« aus. Weite Teile des Landes lahmgelegt. Gewerkschaften mobilisieren für neue Proteste
    Von Santiago Baez
  • Heimkehr nach Philly

    Über vierzig Jahre war Chuck Africa von den berühmten »Move 9« in verschiedenen Staatsgefängnissen des US-Bundesstaats Pennsylvania eingesperrt – jetzt ist er endlich frei und nach Philadelphie heimgekehrt.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Stellvertreterkrieg

    Worte ohne Folgen

    Libyen: Teilnehmerstaaten von Berlin-Gipfel versichern sich erneut gemeinsamer Ziele. Waffenembargo für UNO »ein Witz«.
    Von jW-Bericht
  • ÖVP im Visier der Justiz

    Kurz will Kontrolle

    Österreich: ÖVP-Kanzler moniert angeblich fehlende Unabhängigkeit der Justiz. Grüne folgen bei geplantem Umbau.
    Von Christian Kaserer, Wien

Alle sagen, ich bin das Bürgerlichste, was hier rumlatscht.

Bodo Ramelow (Die Linke), Exministerpräsident von Thüringen, im Interview mit der Süddeutschen Zeitung (Wochenendausgabe)
  • Militär und Monopole

    Luftschläge aus der EU

    Berlin und Paris stecken Milliarden in Entwicklung von gemeinsamem Kampfjet. Verluste bei Airbus wegen Korruption und gesunkener Militärexporte
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • »Münchner Sicherheitskonferenz«

    Willkürliche Anschuldigungen

    USA werfen Chinas Techkonzern Huawei Bruch von Handelsembargo vor. Dieses Mal soll es das gegen Nordkorea sein.
  • Theater

    Der Hammer und die Nägel

    Was unterscheidet eingreifendes Denken von intervenierender Gedankenlosigkeit? Ein Rückblick auf die Brecht-Tage in Berlin
    Von Jakob Hayner
  • La Verità per Giulio Regeni!

    »Sie haben doch vorhin ein weiteres Spruchband mit ›La verità per Giulio Regeni‹ gesehen. Ich habe nachgeschlagen«, fuhr der Dozent fort. »Es gibt dafür eine dramatische, was sage ich, einen tragischen Grund.«
    Von Erwin Riess
  • Lyrik

    Ein Kilo Poesie

    In all seiner Vollständigkeit: Adolf Endlers Gedichte in einer kommentierten Ausgabe
    Von Gerd Adloff
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kirche und Homosexualität

    Pharisäer in Not

    Homosexualität in der katholischen Kirche: Frédéric Martel über Liebe und Sex im Zeichen des Zwangs.
    Von Markus Bernhardt
  • Geschichte der Vereinigten Staaten

    Gegen die Mythenbildung

    Leider nur Schlaglichter: Giorgio Sterns Sozialgeschichte der USA.
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • ATTAC feiert Geburtstag

    Zum 20jährigen Bestehen lud ATTAC in die Paulskirche in Frankfurt am Main. Außerdem: Die DKP zum angekündigten Stellenabbau bei Daimler
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Bilanz der Linkspartei: Keine einzige Reform hat sie durchgebracht, keine einzige Konterreform aufgehalten. Statt einen emanzipatorischen Impuls auszulösen, hat sie revolutionäres Denken abgetötet. «