Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Syrien

    Raketen gegen Syrien

    Israel schießt Raketen auf »iranische« Stellungen im Nachbarland. USA und Westeuropa unterstützen Aggression
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Geheime Freistaatspolizei

    Beamtenhirne sollen katalogisieren, wer aus der Reihe tanzt: Der notorische Schwarzfahrer, die verschleierte Muslima, der Teilnehmer einer »Menschenansammlung«. Dann gilt für die das Grundgesetz nicht mehr.
    Von Sebastian Carlens
  • Volkes Liebling des Tages: Horst Seehofer

    Einem Brandstifter dabei zu applaudieren, wie er in einem Haus Benzin verkippt, und es ohnehin schon an allen Ecken schwelt – keine besonders gute Idee. Der CSU-Mann wird sich in seinem Law-and-Order-Kurs bestätigt sehen
    Von Kristian Stemmler
  • Pflege & Gesundheit

    Gegen den Notstand

    Die Linke startet Kampagne für mehr Pflegekräfte. Ansatz der Bundesregierung sei »schlechter Witz« auf Kosten der Patienten
    Von Jan Greve
  • 50 Jahre »68«

    Kriegsrecht in Friedenszeiten

    Vor 50 Jahren demonstrierten in Bonn Zehntausende gegen die Einführung der Notstandsgesetze der Bundesregierung. Die waren seit langem vorbereitet worden.
    Von Jürgen Heiser
  • Flüchtlingsprotest

    Gewalttätig war nur die Polizei

    Ellwangen: Nach Großrazzia in ihrer Unterkunft demonstrieren Geflüchtete und schildern die Ereignisse aus ihrer Sicht
    Von Kristian Stemmler
  • Vonovia

    Gegen Miethaie

    Bochum: Vonovia präsentiert auf Hauptversammlung satte Gewinnsteiegerung
    Von Gerrit Hoekman
  • Energiekonzerne

    Präsident der Atomindustrie

    Umweltverbände protestieren gegen die Verleihung des Karlspreises an Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron. Schrottreaktoren sollen schließen
    Von Juliane Dickel
  • »Sofahopper«

    Vom Heim auf die Straße

    Stiftung warnt vor enormem Anstieg der Jugendobdachlosigkeit. Kinder aus staatlicher Unterbringung rutschen besonders häufig ab
    Von Susan Bonath
  • Soziale Bewegung

    »Linke muss in Machtzentren vordringen«

    Soziale Bewegungen, Stadtteilkämpfe und Linksregierungen in Barcelona und Madrid – Was können wir von Spanien lernen? Gespräch mit Marga Ferré
    Interview: Gitta Düperthal
  • Italien

    Letzter Anlauf

    Italien: Lega und »Fünf Sterne« wollen doch noch Regierung bilden. Berlusconi gibt grünes Licht
    Von Gerhard Feldbauer
  • Libanon

    Weiter Blick auf Palästina

    Libanon: In Marun Al-Ras kommen die Menschen in einem Park zum Grillen und Turnen zusammen. Kaum etwas deutet auf vergangene Schrecken hin
    Von Karin Leukefeld, Beirut
  • Atomabkommen

    Schwere Tage für Rohani

    Nach Kündigung durch Donald Trump: Iran will Atomabkommen mit EU fortsetzen. Realistisch ist das nicht.
    Von Knut Mellenthin

In Deutschland kann es keinen ewigen Fetischismus für Haushalts- und Handelsüberschüsse geben, weil sie auf Kosten der anderen erzielt werden.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in seiner Rede zur Verleihung des Karlspreises in Aachen am Donnerstag laut dpa
  • Handelsstreit

    Gegenschlag mit Tücken

    Moskau würde um Reaktionen auf die Sanktionen der USA lieber herumkommen. Wichtige Teile der Wirtschaft auf US-Konzerne angewiesen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Internetversand

    Amazon ausgestochen

    Indischer Onlinehändler Flipkart wird von US-Handelskette Walmart übernommen
  • 64. Kurzfilmtage

    Auch Witten hat schöne Ecken

    Von Zufallsprotagonisten, Vater Kluge und indischen Textilmustern: Die 64. Oberhausener Kurzfilmtage
    Von Jürgen Schneider
  • Droste

    Nicht piquiert, nur touchiert

    Es ist so leicht, sein Leben zu versieben. / Was nicht so leicht ist? Nur eine Frau zu lieben.
    Von Wiglaf Droste
  • HipHop

    »Das Wort als Messer benutzen«

    Die Notwendigkeit der Selbstliebe und des kollektiven Gefühls: Ein Gespräch mit der feministischen Rapperin Rebeca Lane aus Guatemala, die zur Zeit auf Europatour ist
    Von Eleonora Roldán Mendívil
  • Kino

    Das Idyll brennt

    Die britische Provinzkomödie »Der Buchladen der Florence Green« bietet mehr als guter Adel, schlechter Adel. Zum Beispiel Klassenhass
    Von André Weikard
  • Frankreich

    Foto der Woche

    Am kommenden Montag ist der französische Präsident Emmanuel Macron ein Jahr im Amt. Viele Franzosen vergleichen ihn inzwischen mit den absolutistischen Herrschern vergangener Jahrhunderte.
  • Nachschlag: Wie Polen tickt

    Über Polen zu berichten ist zwiespältig: Einerseits den »antikolonialen« Diskurs der PiS nachvollziehen zu können, andererseits befremdet zu sein vom konservativen bis reaktionären Kontext
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mordmotiv Misogynie?

    Ungeküsst und hasserfüllt

    Seit dem Anschlag von Toronto wird über »Incels« diskutiert, eine Gruppe sexuell frustrierter Frauenfeinde. Der Täter war einer von ihnen
    Von Johanna Montanari
  • Fußball

    »Ama Zwee« ist autark

    Sonntag, 10.15 Uhr – eine Anstoßzeit wie bei den B-Junioren. Und das bei den Männern von Hertha BSC, Amateure II, achte Liga. »Wir sind völlig autark«, sagt Abteilungsleiter Lutz Kirchhoff, »reine Amateure«
    Von Oliver Rast
  • Repression

    Wer darf ins Stadion?

    Nach 10 Jahren urteilte das Bundesverfassungsgericht, dass bundesweite Stadionverbote für Fußballfans zulässig seien. Sie könnten auch ohne Nachweis einer Straftat verhängt werden, wenn es eine »Besorgnis« gebe
    Von Rouven Ahl