Kolumnen

Aus den Unterklassen

  • 20.02.2018
    Da war der Spaß vorbei. Danny Latza (4. v. l.) vom Karnevalsvere...

    Bonbons für alle

    Eines muss man der geplagten Schiedsrichtergilde lassen: Sie wird immer kreativer. Bei der Partie Lotte gegen Osnabrück vermied der Unparteiische Robert Kampka einen drohenden Spielausfall mit einer gewitzten Maßnahme.

    Von Marek Lantz

Blutgrätsche

  • 19.02.2018
    Paris, 17. Februar: Neymar beim Spiel zwischen Paris St.-Germain...

    Die Wahrheit über den 23. Spieltag

    Die Liga wird hierarchisch gesehen immer flacher, und ansehen mag man sich das zunehmend öder werdende Gekicke auch nicht. Das fällt um so mehr auf, wenn man sich Real Madrid gegen Paris Saint-Germain ansieht

    Von Klaus Bittermann

Blutgrätsche spezial

  • 21.04.2017
    Gereizte Stimmung: Bayern-Fans geraten während des Champions-Lea...

    Die Wahrheit über das Viertelfinale

    Nach dem jeweils verdienten Ausscheiden der Bayern und des BVB aus der Champions League steht zum ersten Mal seit 2009 kein deutscher Verein im Halbfinale der Königsklasse.

    Von Klaus Bittermann

Der schwarze Kanal

  • 17.02.2018

    Gabriels Fleischverzicht

    Sigmar Gabriel will militärisches »Fleischfressen« durch Werbung für zivilen »Vegetarismus« ergänzen

    Von Arnold Schölzel

Die nächsten Tage im Radio

  • 20.02.2018
    Drum reih dich ein in die Radiogeräteeinheitsfront, wenn du auch...

    Radio­revolten

    Ende 2016 hielt Radio Corax aus Halle mit seinen »Radio Revolten« die gesamte Hörfunklandschaft in Atem. Und jetzt ist endlich auch das Buch zum internationalen Radiokunst-Festival da – also fast.

Foto der Woche

  • 29.12.2017

    Keine Atempause

    In Honduras gehen die Proteste gegen den mutmaßlichen Betrug bei den Präsidentschaftswahlen Ende November weiter

Gedicht zeigen

  • 17.02.2018

    Breitseite der Querfront!

    Rechts außen der gärige Haufen / zog ins Gauland dem Tod entgegen, / der ihn anschmierte und total assimilierte.

    Von Bert Papenfuß

Jubel der Woche

  • 14.02.2018
    Heinz Baumann zwischen den Schauspielerinnen Judith Richter (l.)...

    Papendiek, Baumann, Legal

    Ob in Quedlinburg noch jemand weiß, dass hier Heinz Baumann nach dem Krieg auf der Bühne stand? Der gebürtige Oldenburger spielte kreuz und quer in der Bundesrepublik und hat sich nun in München zur Ruhe gesetzt.

    Von Jegor Jublimov

jW-Wochenendgeschichte

  • 10.02.2018
    Halluzinogene Nachwehen: Like, wer’s kennt

    Vom Blauenden Kahlkopf

    Fritz, der als Pilzsachverständiger mein Interesse für Psilocypinpilze teilt, wies mich auf ein aufgegebenes Militärgelände in der Mark Brandenburg hin. Dort habe er vor einigen Jahren den Blauenden Kahlkopf entdeckt.

    Von Ludwig Lugmeier

Klassiker

  • 17.02.2018
    »In demselben Maße, in dem die Widerwärtigkeit der Arbeit wächst...

    Organisation zur Klasse

    Vor 170 Jahren, im Februar 1848, erschien in London das »Manifest der Kommunistischen Partei« von Karl Marx und Friedrich Engels. Ein Auszug

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

  • 19.02.2018

    »Good ol’ boys«

    In Trumps Welt zählen keine Schwarzen, keine Latinos, keine Araber, keine Frauen

    Von Mumia Abu-Jamal

Kommentar

  • 20.02.2018
    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) beim Besuch e...

    Wo ein Wille …

    Das mangelhafte Equipment der Bundeswehr spielte keine Rolle, wäre es mit der massiven Aufrüstung der Bundeswehr und mit konkreten Einsätzen nicht wirklich ernst

    Von Jörg Kronauer

Kreuzberger Notizen

  • 26.01.2018
    »Vertreter des Brutalismus«: Treppenhaus in der Akademie der Kün...

    Steht ein Architekt auf der Matte

    Juten Tach, Frollein, ick hab Sie Ihr Haus jebaut ... Erinnerungen an den Kreuzberger Architekten Werner Düttmann, der ein führender deutscher Vertreter des Brutalismus war

    Von Eike Stedefeldt

Latin Lovers

  • 14.02.2018
    Und Schlüssel rum: Kinder am Fenster in Ushuaia

    Schrein des Herzens

    Ich habe mich einst zum Schlittschuhlaufen hinreißen lassen, und zwar auf der Insel Feuerland am Beagle-Kanal. Weil das kein Stadion war, konnte man sich nicht an der Bande entlangschummeln

    Von André Dahlmeyer

Macht und Herrschaft in der digitalen Welt

  • 15.02.2018
    Es bleibt in der Google-Familie: Ein Roboter-Wettbewerb der Defe...

    Komplexität als Waffe

    Geht es um Strategiefragen, erfreut sich das Mosaik als Metapher einer nicht nicht nachlassenden Beliebtheit. In den USA diskutieren Militärs die strategischen Vorteile einer Mosaik-Kriegführung.

    Von Thomas Wagner

Pol & Pott

  • 17.02.2018

    Wiener Schnitzel

    In »Puppe, icke und der Dicke« wird schön Berlinisch geredet. Von Bomber, dem kleinen Mann mit der großen Klappe. Er leidet am Silver-Russell-Syndrom, also an Kleinwüchsigkeit, aber »leiden« ist das falsche Wort.

    Von Ina Bösecke

Porträt

  • 20.02.2018

    Deutschlands Feind des Tages: Vietnam

    Irgendein Blogger, der gegen Vietnam anschreibt. Südostasiatische Geheimdienste. Dann kommt die »Einladung zum Entenblutessen«. Das bedeutet »ich töte dich«. John le Carré!

    Von Sebastian Carlens

Schlagworte

  • 14.02.2018
    Gedenken an den Panafrikanisten und Sozialisten Thomas Sankara, ...

    Rotlicht: Panafrikanismus

    Panafrikanismus ist eine Bewegung, in deren Zentrum die Idee gemeinsamer Interessen aller Menschen mit afrikanischen Wurzeln steht.

    Von Simon Loidl

Schon gelaufen

  • 20.02.2018
    Roter Teppich für das Fernsehen: Der aktuelle »Tatort« aus Berli...

    Nachschlag: Ironie aus

    »Film im Film« – gibt es etwas Eitleres für Filmemacher? Das ist wohl nur dadurch steigerbar, dass der Film die Wirklichkeit anstatt sie lediglich zu imitieren auch noch vorhersagt.

Vom Älterwerden

  • 12.02.2018

    Alles ist vergänglich

    Dieses Jahr bring’ ich keine Geranien auf dem Friedhof, irgendwann muss mal Schluss sein. Voriges Jahr hatte ich auch noch Begonien. Im Topf. Furchtbar, die muss man ja ständig gießen!

    Von Ulla Lessmann

Wirtschaft als das Leben selbst

  • 20.02.2018
    Die Psychoanalytiker geben nicht auf: Und Sigmund Freud schon ga...

    Stellensuche

    Sigmund Freud vertrat 1896 in einem Vortrag die These, dass viele seiner Patientinnen aufgrund von Missbrauch »hysterisch« geworden seien. Die Empörung war groß, Freud ruderte zurück. Es handele sich nur um »Phantasien«.

    Von Helmut Höge

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

  • 17.02.2018
    Kostenlose Benutzung von Bussen und Bahnen für alle statt Pkw im...

    Dank an die Autokonzerne

    Hier liegt der entscheidende Punkt: Fahrverbote müssen in jedem Fall vermieden werden. Darüber waren und sind sich Regierung und Autokonzerne einig.

    Von Lucas Zeise