3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Parlamentswahlen in Russland

Alles klar für Putin

Regierungspartei behauptet bei Parlamentswahlen in Russland Mehrheit. Kommunisten auf 19 Prozent gestiegen.
Von Reinhard Lauterbach

Aktuelle Meldungen

Bayerische Verhältnisse

Für die russische KP wird es eine große Aufgabe sein, ihre jüngeren Mitglieder, die sich eine aktivere soziale Oppositionspolitik wünschen, davor zu bewahren, dem medial präsenteren Nawalny-Lager »nachzutraben«.
Von Reinhard Lauterbach

SPD-Moralobjekt des Tages: Killerroboter

AboAnlässlich des von der UN ausgerufenen Weltfriedenstages wird an die Vision einer friedlichen Welt appelliert. Die Friedrich-Ebert-Stiftung in Sachsen-Anhalt hat sich ein passendes Thema für den Tag bereitgelegt.
Von Arnold Schölzel
Geopolitik

Paris kalt erwischt

Geplatzter U-Boot-Deal und schwindende Einflusssphäre: Frankreich spielt im »Indopazifik« nur noch zweite Geige.
Von Jörg Kronauer
Berliner Krankenhausbewegung

Verantwortung abzugeben

Klinikkonzern Vivantes steht unter Druck, bewegt sich in Verhandlungen aber nicht und fordert verbindliche finanzielle Zusagen vom Senat.
Von Susanne Knütter
Bundestagswahl

Nah an »undenkbar«

Wahlkampf von Die Linke: Spitzenkandidat Bartsch sieht Fünfprozenthürde trotz schlechter Umfragewerte nicht als Gefahr. Parteiprominenz umwirbt SPD und Grüne. Von David Maiwald
Rettung von Konzernen

Aktien für Staatshilfen

Kurz vor der Bundestagswahl hat die Lufthansa die Rückzahlung der deutschen Staatshilfen angekündigt. Der Konzern hat in der Krise Zigtausende Arbeitsplätze gestrichen.
Rechte Gewalt

»Juristische Aufarbeitung bis heute nicht abgeschlossen«

AboNach rechten Ausschreitungen in Chemnitz 2018 ist ein Neonazi zu Bewährungsstrafe verurteilt worden. Ein Gespräch mit Lea Erhard von der Beratungsstelle Support. Interview: Kristian Stemmler
»Klimastreik« vor der Wahl

»Die Pläne der Parteien sind unzureichend«

Kurz vor der Bundestagswahl ruft »Fridays for Future« für diesen Freitag zum »Klimastreik« auf. Ein Gespräch mit Ole Horn. Interview: Gitta Düperthal
Asylpolitik

Ohrfeige fürs BAMF

AboAbschiebung von Geflüchtetenaktivisten vorerst gestoppt. Gericht stellt Verfahrensverstöße fest. Von Kristian Stemmler

Bayerische Verhältnisse

Für die russische KP wird es eine große Aufgabe sein, ihre jüngeren Mitglieder, die sich eine aktivere soziale Oppositionspolitik wünschen, davor zu bewahren, dem medial präsenteren Nawalny-Lager »nachzutraben«. Von Reinhard Lauterbach

Neue Hackordnung

Der AUKUS-Pakt zeigt auch: Global Britain ist ein Faktor, mit dem man in Zukunft rechnen muss. Von Jörg Kronauer
Geopolitik

Paris kalt erwischt

Geplatzter U-Boot-Deal und schwindende Einflusssphäre: Frankreich spielt im »Indopazifik« nur noch zweite Geige. Von Jörg Kronauer
Griechische Migrationspolitik

Lager der Schande abgebrannt

Griechenland: Feuer in Camp bei Vathy. Regierung eröffnet neue Containersiedlung für 3.000 Menschen. NATO-Draht und Ausgangssperre.
Von Hansgeorg Hermann, Chania
Zwei Wochen nach Ausbruch

Ende der Jagd

Letzte entflohene Palästinenser in Westjordanland gefasst. Auseinandersetzungen bei Demos. Von Gerrit Hoekman
15 Jahre Militärputsch

Putschisten und Autokorsos

AboThailand: Proteste am 15. Jahrestag des Umsturzes. Derzeitiger Premier und früherer Armeechef sitzt fest im Sattel. Von Thomas Berger
Russland

Amoklauf an Uni

Ein Student hat in einer Universität der zentralrussischen Stadt Perm sechs Menschen erschossen. Mindestens 28 weitere Menschen verletzt, als der junge Mann am Montag um sich schoss.
Ägypten

Gegen jeden Dissens

AboÄgypten: Prozess gegen Menschenrechtsaktivisten begonnen. Zehntausende politische Gefangene seit Putsch 2013.
Von Jakob Reimann
Antifaschismus

Ihr Auftrag ist Verpflichtung

Die jüngst verstorbene Antifaschistin Esther Bejarano vertraute auf die Jugend. Der gegenwärtige Kampf gegen Faschismus muss vor allem rechte Netzwerke im Staatsapparat ins Visier nehmen.
Von Marc Bebenroth
Militarisierung der Polizei

Wachsendes Arsenal

AboDie Aufrüstung bei Polizei in BRD wird unbeirrt forciert, obgleich zahlreiche rechte Umtriebe unter Beamten aufgeflogen sind. Gegen neue Befugnisse formiert sich Protest, so gegen das geplante Versammlungsgesetz in NRW. Von Bernhard Krebs
Konjunkturen des Faschismusbegriffs

Der Gehalt schwindet

AboIn großen Teilen bürgerlicher Debatten ist »Faschismus« mittlerweile zu einem moralischem Abgrenzungsbegriff geworden. Die marxistische Analyse dagegen vermag es, inhaltliche Kriterien zu liefern. Von Gerd Wiegel
Pressefreiheit

jW-Klage findet Widerhall

Klage der jW gegen die Bundesrepublik Deutschland findet vielfältigen Widerhall.
jW vs. BRD

Spenden für den jW-Prozesskostenfonds

Abos bilden die ökonomische Grundlage für die Arbeit der Tageszeitung junge Welt. Für die Klage gegen die Bundesrepublik brauchen wir darüber hinaus Spenden für den Prozesskostenfonds.
Von Verlag und Redaktion
Washington-Konsens

Gegenwind aus West

Schlammschlacht im IWF: US-Ökonomen werfen Direktorin Kristalina Georgiewa vor, wirtschaftsfreundliches Länderranking zu Gunsten Chinas manipuliert zu haben.
Von Steffen Stierle
Energiekrise droht

Heizen wird teurer

Steigende Gaspreise: In Großbritannien gehen Firmen pleite und Krankenhäuser müssen Operationen verschieben. Haushalte in BRD werden durch höhere CO2-Abgabe belastet
Geldwäsche

Scholz muss zum Rapport

Nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz musste sich am Montag dem Finanzausschuss des Bundestages stellen.
Baisse an der Börse

Weitere Verluste nach Evergrande-Pleite

Kurssturz von chinesischem Immobilienkonzern lässt Vermögen von Spekulanten schmelzen. Die Aktien sind am Montag um bis zu 19 Prozent abgestürzt. Immobilientycoon Zhang Yuanlin verlor mehr als eine Milliarde Dollar.
BASF

In die Luft, Proleten

AboDie BASF kann heute das hundertjährige Jubiläum der Explosion von Oppau feiern: 565 Tote.
Von Otto Köhler
Bundeswehr

Braune Krieger

Vor 25 Jahren wurde das Kommando Spezialkräfte gegründet. Die Eliteeinheit fiel von Anfang an durch faschistische Umtriebe auf. Von Kristian Stemmler
Bildende Kunst

»… a bissel Anarchie is a ganz schee!«

Heute erscheint als erste plastische Sonderedition der jW-Kunstedition das »Porträt Erich Mühsam« von Anna Franziska Schwarzbach. Von Andreas Wessel
HipHop

Sanfte Disse

Entschieden optimistisch: Commons neue Platte »A Beautiful Revolution Pt 2«.
Von Thomas Salter
Kunst

Ein neuer Aufbruch

Lob des Realismus: Zum Tod des Künstlers Ronald Paris. Von Peter Michel

Nachschlag: Plaudern mit Korte

Wahlkampfzeiten sind Zeiten für Politprofis. Da die Nachfrage nach ihren Analysen groß ist, bindet man die Experten gerne eng an sich. Karl-Rudolf Korte ist so einer.
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Arbeitskampf

Italien brodelt

Landesweite Proteste gegen Kürzungspläne. Über 8.000 Beschäftigten der früheren Airline Alitalia droht Jobverlust.
Von Gerhard Feldbauer
Klettern

Nur wenige Zentimenter

Am Ende einer strapaziösen Saison: Die Weltmeisterschaft im Sportklettern in Moskau.
Von Florian Osuch

Frustrierte Löwen

AboUnter die 10.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße hatten sich um die 200 Fans aus Sachsen gemischt, von denen einige ihre entblößten Muskeln in der bajuwarischen Herbstsonne spielen ließen.
Von Gabriele Damtew

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Den Eindruck zu erwecken, es sei egal, von welchem Kapitalisten wir demnächst ausgebeutet werden, ist falsch und hochgefährlich.«

Waffendeal ohne Alternative

Australien wird Mitglied eines neuen Dreierbündnisses mit den USA und Großbritannien und erhält nach dem Vereinigten Königreich als zweites Land U-Boote mit Atomantrieb auf Grundlage von US-Know-how.
Von Arnold Schölzel
Massaker in Bolivien

Von der Gewalt gezeichnet

Bericht zu Exzessen nach Putsch in Bolivien: Überlebende schildern ihre Erlebnisse und die Traumata, die sie davongetragen haben.
Von Anton Flaig, El Alto

Danach konnte ich lange nicht einschlafen.

Ruprecht Polenz, früherer CDU-Generalsekretär, in einem offenen Brief via Twitter am Sonntag abend an den Youtuber Rezo über dessen neues »Zerstörungsvideo«, in dem dieser Korruption in der Union kritisiert

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!