Titel · Eurofighter

Beihilfe zum Mord

Katar kauft 24 »Eurofighter«-Kampfjets. BRD ist an Deal beteiligt

Von Wiebke Diehl
Ein Kampfjet vom Typ »Eurofighter Typhoon«: eine deutsch-italienisch-spanisch-britische Gemeinschaftsproduktion (25.4.2017 im litauischen Luftraum) (Mindaugas Kulbis/ap/dpa)
Ein Kampfjet vom Typ »Eurofighter Typhoon«: eine deutsch-italienisch-spanisch-britische Gemeinschaftsproduktion (25.4.2017 im litauischen Luftraum)
  • Jamsession im jW-Zelt beim UZ-Pressefest 2016: Der kubanische Musiker Gerardo Alfonso (Mitte) mit Sohn Tobias und Liedermacher Tobi Thiele (Sabine Peters/jW)
    Aktion · Fest der Linken

    Im Namen der Solidarität

    junge Welt, Melodie & Rhythmus, Granma international, deutsche Ausgabe, nehmen teil am UZ-Pressefest, dem größten Fest der Linken in diesem Land und ein Fest für den Frieden


  • US-Militärfahrzeuge auf einer Straße in Brandenburg (Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa)
    Inland · US-Militärtransporte

    US-Militär rollt nach Osten

    Tausende Soldaten und Fahrzeuge passieren die BRD

    Von Jana Frielinghaus

  • Neue Hoffnung, alte Sorgen

    Die Schließungspläne für die Siemens-Werke in Görlitz und Leipzig sind vom Tisch. Für einige Beschäftigte ist die Ungewissheit trotzdem nicht verschwunden. Ein Ortsbesuch

    Von Von Thomas Fritz
    Protestaktion vor dem Siemens-Werk im ­Leipziger Stadtteil ­Plagwitz am 31.1.18 (Sylvio Hoffmann)
    Protestaktion vor dem Siemens-Werk im ­Leipziger Stadtteil ­Plagwitz am 31.1.18

  • Scheibchenweise sollen die US-Sanktionen fallen. Russische Unternehmer wollen auch ein Stück vom Welthandel ­abbekommen (Internationales Wirtschaftsforum in St. Petersburg, 25. Mai) (Sergei Karpukhin/REUTERS)
    Schwerpunkt · US-Interessen

    Im Schatten der Sanktionen

    Russland präsentiert sich auf internationalem Wirtschaftsforum in St. Petersburg als dynamische Wirtschaft

    Von Reinhard Lauterbach

  • Ausland · Korea-Krise1 Kommentare

    Kim punktet gegen Trump

    Trotz des geplatzten Gipfeltreffens bleibt Nordkorea gesprächsbereit

    Von Rainer Werning
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un am Donnerstag bei der Einweihung einer Eisenbahnstrecke zwischen Koam und Dapchon (KCNA via REUTERS)
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un am Donnerstag bei der Einweihung einer Eisenbahnstrecke zwischen Koam und Dapchon

  • Venezuelas wiedergewählter Präsident Nicolás Maduro legt am Donnerstag in Caracas den Amtseid ab (Marco Bello/REUTERS)

    Neustart in Venezuela

    Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will der Bolivarischen Revolution neue Impulse geben. Arbeiterklasse soll zentrale Rolle spielen

    Von André Scheer

  • Geschichte · Faschismus

    Drei Mann, ein MG

    Vor 80 Jahren legte Hitler den Grundstein für das »Volkswagen«-Werk im heutigen Wolfsburg. Es ging von Anfang an um Kriegsproduktion

    Von Stephan Krull
    Ein »Symbol der nationalsozialistischen deutschen Volksgemeinschaft« sollte es werden, so Hitler am 26. Mai 1938 bei der Grundsteinlegung (ganz rechts im Bild Ferdinand Porsche) (Bundesarchiv, Bild 183-H06734/creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/)
    Ein »Symbol der nationalsozialistischen deutschen Volksgemeinschaft« sollte es werden, so Hitler am 26. Mai 1938 bei der Grundsteinlegung (ganz rechts im Bild Ferdinand Porsche)

  • Endliche Vorstellungskraft. Die Karte der eckigen und ruhenden Erde (»Map of the square and stationary earth«) eines gewissen Professor Orlando Ferguson aus dem Jahr 1893 (Gemeinfrei/wikimedia commons)
    Thema · Verschwörungstheorie

    Flachweltler und Geheimagenten

    Komplexitätsreduktion als Welterklärung oder Konspiration als Modus der Politik. Wie man wissen kann, was von Verschwörungstheorien zu halten ist.

    Von Kai Köhler

  • Feuilleton · Antikolonialismus

    Das Kino der Nützlichkeit

    »Négritude« in Paris, Studium in Moskau, Freiheitskampf in Angola, Algerien, Guinea: Der Filmemacherin Sarah Maldoror ist eine Retrospektive in Wien gewidmet

    Von Sabine Fuchs
    Schlüsselwerk des antikolonialen Films: Szene aus Sarah Maldorors »Sambizanga« (1972) (Sarah Maldoror/Österreichisches Filmmuseum)
    Schlüsselwerk des antikolonialen Films: Szene aus Sarah Maldorors »Sambizanga« (1972)

Zitat des Tages

Als deutscher Staatsbürger ist man besorgt, wegen der Stasi.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg erklärte nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag abend auf einer Technologiemesse in Paris, warum seiner Meinung nach die Deutschen beim Thema Datenschutz so empfindlich sind.