Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Februar 2020, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Bedrohungslage

Halbherzig gegen rechts

Nach Massaker in Hanau: Mehr Polizeipräsenz, aber keine Verschärfung des Waffenrechts. Versäumnisse bei Enttarnung von Neonaziterrorzelle
Von Michael Merz

Aktuelle Meldungen

Putsch im Putsch

Boliviens Rechte hat trotz Repression und Verfolgung riesige Angst vor einer Rückkehr der MAS. Daher lässt sie auch auf juristischer Ebene nichts unversucht, eine solche zu verhindern.
Von Frederic Schnatterer

Effizienz des Tages: Oliver Bäte

AboVergessen sind all die Klagen über das schwierige Marktumfeld wegen der Nullzinsen des »Graf Draghila«. Der Allianz sprudeln die Gewinne nur so aus den Ohren.
Von Simon Zeise
Hamburg vor der Wahl

Sachwalter des Bürgertums

Hamburg: SPD dürfte nach langer Zeit wieder eine Landtagswahl in der Bundesrepublik gewinnen. Hype um Grüne offenbar vorbei. Linke stagniert.
Von Kristian Stemmler
Bahnprivatisierung

Arriva muss warten

AboDer geplante Verkauf des Tochterkonzerns der Deutsche Bahn AG ist vorerst verschoben. In dieser Jahreshälfte sei er nicht zu erwarten. Dabei wirkt der angerichtete Schaden durch die Börsenorientierung bis heute noch.
Von Johannes Birk
Politische Krise in Thüringen

Gut angepasst

Thüringen: Linke, SPD, Grüne und CDU einigen sich auf »Stabilitätspakt«. Wahl Ramelows mit Unionsunterstützung wieder wahrscheinlicher. Von Felix Jota
Grünheide

Tesla darf brettern

Gericht weist Rodungsstoppklage ab. Bombensprengung verzögert.
Kampf um das Völkerrecht

»Dem Völkerrecht wieder Geltung verschaffen«

AboPalästina will Israel vor Internationalem Strafgerichtshof verklagen – deutsche Regierung an der Seite Tel Avivs. Ein Gespräch mit Norman Paech Interview: Oliver Rast
Teures Säbelrasseln

Panzer rollen gen Osten

Nicht gegen Russland, aber irgendwie doch: NATO-Manöver »Defender 2020« gestartet. Von Claudia Wangerin
Gewerkschafter gegen Neonaziterror

»Bürgerliche Medien bagatellisieren Morde«

In Hanau existiert seit Jahren eine aktive rechte Szene – DGB war mehrmals Ziel von Angriffen. Ein Gespräch mit Tobias Huth Interview: Gitta Düperthal
Rechte in Behörden

Keine Einzelfälle

Rechte Beamte: Informationen über Faschisten im Staatsdienst häufen sich. Von Markus Bernhardt

Irre wie der Kapitalismus

Rassistischer Attentäter ermordet am Mittwoch abend im hessischen Hanau zehn Menschen. Die Tat eines Wahnsinnigen? Tobias Rathjen erweist sich als gelehriger Schüler bürgerlicher Ideologie. Von Sebastian Carlens
Psychologie

Verdrängter Klassiker

Nicht nur von historischem Interesse – die vergriffene Originalfassung von Wilhelm Reichs »Massenpsychologie des Faschismus« ist neu erschienen. Von Andreas Peglau
Russland-Konferenz des DIHK

Blick nach vorn

Auf der Russland-Konferenz des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Berlin dominiert der Optimismus hinsichtlich deutsch-russischer Geschäfte. Der Fokus lag auf Innovationen. Von Reinhard Lauterbach
Polen

Wer singt, sitzt

AboPolnische Justiz geht gegen Enthüller von Affären der Regierungspartei vor
Von Reinhard Lauterbach, Poznan
Kriegsparteien verhandeln

Keine Waffenruhe in Libyen

Kriegsparteien verhandeln wieder. Internationale Vorstöße zur Überwachung des Embargos bleiben ohne Folgen. Von Knut Mellenthin
Österreich

Verloren im Zukunftslabor

Österreich: SPÖ-Vorsitzende Rendi-Wagner will Mitglieder über Parteispitze abstimmen lassen Von Christian Kaserer, Wien
Rassismus in Südafrika

Schuld sind stets die Sowjets

Südafrika: Letzter Apartheidpräsident relativiert Verbrechen. Kritik und Proteste von Präsident und linker Opposition.
Von Christian Selz, Kapstadt
Verteilaktion

Nächster Zwischenstand: 21.200

Rund um den Ersten Mai 2020 sollen in Deutschland, der Schweiz und in Österreich insgesamt 100.000 Exemplare der jW-Tageszeitungausgabe vom 30.4./1.5. verteilt werden – mit Hilfe der Leserinnen und Leser!
Wirtschaftsunion

Karten werden neu gemischt

Berlin und Paris pokern nach »Brexit« um Vormacht in der EU. Mitgliedsstaaten können sich nicht auf gemeinsames Budget einigen.
Von Steffen Stierle
Historische Soziologie

Kitt der Klassengesellschaft

Rassismus muss als ein soziales Verhältnis begriffen werden
Von Wulf D. Hund
Psychologie

Verdrängter Klassiker

Nicht nur von historischem Interesse – die vergriffene Originalfassung von Wilhelm Reichs »Massenpsychologie des Faschismus« ist neu erschienen. Von Andreas Peglau
NSDAP

Mit Kriegs- und Terrorprogramm

In ihren 25 Punkten kündete sie von einem weit über die deutschen Grenzen hinausreichenden Expansionismus sowie von schlimmster Menschen- und Fortschrittsfeindlichkeit. Vor 100 Jahren wurde die NSDAP gegründet. Von Manfred Weißbecker
Berlinale

Niemand kommt hier raus

In der Henkershow: Massoud Bakshis irritierender Berlinale-Film »Yalda«.
Von Peer Schmitt
Geschichte

Lehrer durften nicht hingehen

AboVor 60 Jahren wurde in Westberlin die Ausstellung »Ungesühnte Nazijustiz« eröffnet. Offizielle Anerkennung erfuhr der Macher erst 55 Jahre später. Von Sabine Lueken
Pop

Alles schmilzt

Sandy Alex G spielt im Berliner Lido. Von Michael Saager
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Neonazis in der BRD

Neonazipartei in SA-Manier

Vor 25 Jahren wurde die Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei verboten.
Von Bernd Langer

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Der Klassengedanke ist völlig out – bei den Gewerkschaften wohlgemerkt, bei den Kapitalisten natürlich nicht. Sie wissen, auf welche Seite sie gehören. «
LPG JUNGE WELT EG

2.500 zum Fünfundzwanzigsten!

Unser Erfolgsrezept ist Solidarität: Mehr als 2.200 Mitglieder der Genossenschaft LPG junge Welt eG sichern mittlerweile das Erscheinen der einzigen marxistischen Tageszeitung in der Bundesrepublik.
Von Simon Zeise
Genossenschaft

Lenin und die PGH »Jacob Böhme«

AboGenossenschaften im Sozialismus sind etwas anderes als im Kapitalismus. Das sprach sich auch unter Marxisten nicht schnell herum
Von Arnold Schölzel

Letzter großer Kriegstanz

AboFriedrich Engels warnte 1887 angesichts der Militarisierung des deutschen Kaiserreichs und des Chauvinismus im Bürgertum vor einem Weltkrieg
25 Jahre Genossenschaft

»Wenn wir es nicht tun, tut es niemand«

AboÜber Umbrüche in der Medienbranche und das Kurshalten im täglichen Meinungskampf. Ein Gespräch mit Dietmar Koschmieder
Von Oliver Rast
Geschichtsrevisionismus in Japan

Kampf um Nanjing

AboJapans »Geschichtskrieg« um das von seiner Armee verübte Massaker in der damaligen Hauptstadt Chinas. Ein Besuch bei Streitern für die Wahrheit
Von Igor Kusar, Tokio

Blockade gegen Gaspipelinebau

Die Proteste richten sich gegen den Bau einer Pipeline in der Provinz British Columbia, die durch Gebiete der indigenen Gruppe der Wet'suwet'en verlaufen soll.

Shisha-Bars sind Orte, die vielen missfallen, mir übrigens auch. Wenn jemand permanent von so einer Einrichtung gestört wird, könnte das irgendwie auch zu einer solchen Tat beitragen.

Der hessische AfD-Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2018, Rainer Rahn, äußerte sich am Freitag auf Anfrage der FAZ zu dem Massaker in Hanau.