3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Juni 2023, Nr. 133
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Krieg in der Ukraine

    Frieden? Unerwünscht

    Erster Jahrestag der russischen Militäraktion in der Ukraine: Westen kündigt neue Waffenlieferungen für Kiew an. China veröffentlicht Verhandlungsvorschlag.
    Von Arnold Schölzel
  • jW-Probeabo

    Testen Sie uns!

    Die Vorzüge und den Gebrauchswert der Tageszeitung junge Welt für drei Wochen (zwei Wochen im europäischen Ausland) kostenlos testen.
    Von Kommunikation und Aktion
  • Eine zweite Front?

    Die Ukraine hätte ein Interesse daran, das Transnistrien-Problem im Schatten der militärischen Stagnation an der Hauptfront ein für allemal zu lösen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Diplomatie

    An die Wurzel gehen

    Kritik an Russland und dem Westen: China legt Papier »zur politischen Lösung der Ukraine-Krise« vor.
    Von Jörg Kronauer
  • Asien und Ukraine-Krieg

    Frischer Wind in der Geopolitik

    Neuordnung der Beziehungen Indiens zu China durch Positionierung zu Ukraine-Krieg.
    Von Jörg Kronauer
  • jW-Kunstedition

    Berühren und abstimmen

    Heute erscheint die elfte Grafik in der junge Welt-Kunstedition: »FFP2« von Heidi Vogel.
    Von Andreas Wessel
  • Unterbringung von Schutzsuchenden

    »Das ist mindestens extrem ungeschickt«

    Bundesweite Debatte über Mieter in Lörrach, die ihre baufälligen Wohnungen verlassen sollen, damit Geflüchtete dort einziehen können. Ein Gespräch mit Anja Bartel vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg.
    Interview: Jan Greve
  • Aufstand für den Frieden

    Im Kreuzfeuer der Bellizisten

    Tausende auf Berliner Friedenskundgebung erwartet. Kanzler weist Aufruf zur Diplomatie zurück.
    Von Nick Brauns
  • Nach der Wiederholungswahl

    Giffey pocht auf »Klärung«

    Sondierungsgespräche in Berlin: SPD-Vorsitzende hielt sich zum Volksentscheid »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« bedeckt.
    Von Kristian Stemmler
  • Sanktionen und Konsequenzen

    »Weniger als 50 Prozent«

    Fakt ist indessen, dass die polnische Regierung die kontinuierliche Lieferung größerer Mengen verweigert, solange der russische Konzern Rosneft am PCK Schwedt beteiligt bleibt.
    Von Knut Mellenthin
  • Blessuren im Wirtschaftskrieg

    Rezession trotz warmen Winters

    »Die Wirtschaftsleistung dürfte im ersten Quartal 2023 abermals geringer als im Vorquartal ausfallen«, schrieb die Deutsche Bundesbank. Damit wäre Deutschland in eine »Winterrezession« gerutscht.
    Von Klaus Fischer
  • Westlicher Imperialismus

    »Es müssen alle neokolonialen Machtstrukturen enden«

    Berlin: Bei Gedenkmarsch wird an afrikanische und schwarze Opfer von Kolonialismus und Rassismus erinnert. Ein Gespräch mit Mbolo Yufanyi, aktiv im Netzwerk »African / Black Community« (ABC).
    Interview: Fabian Lehmann
  • Festung USA

    Asylrecht wiederherstellen

    Verschiedene Aktivistengruppen haben am Donnerstag (Ortszeit) vor dem Weißen Haus in Washington gegen die geplante Verschärfung des Asylrechts protestiert.
  • Rechte Korruption

    Familie verdient mit

    Ecuador: Verfahren gegen amtierenden Präsidenten und rechte Netzwerke wegen Korruption und Amtsmissbrauch.
    Von Volker Hermsdorf
  • Innenpolitische Differenzen

    Meloni kittet Risse

    Die ultrarechte Koalition Italiens ist zur Ukraine gespalten. Berlusconis Forza Italia könnte durch das Zentrumsbündnis »Dritter Pol« ausgebootet werden.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Großbritannien

    Tories gegen Sunak

    Neue Verhandlungen zu Nordirland-Protokoll: Britischer Premier sieht sich innerparteilichem Widerstand ausgesetzt.
    Von Dieter Reinisch, Gallway
  • Wechsel an der Spitze

    Außenseiter vorne

    Präsidentschaftswahl Nigeria: Staatschef tritt ab, Labour-Kandidat könnte für Überraschung sorgen.
    Von Georges Hallermayer

Gute Nachrichten für den Journalismus.

Jörg Reichel, Landesgeschäftsführer der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union Berlin-Brandenburg in Verdi, kommentierte am Freitag auf Twitter die Schließung des linken Medienkollektivs Redfish infolge von EU-Zensurmaßnahmen.
  • Popkultur

    Der Steuermann

    Der George Harrison Close in Liverpool ist eine kleine Sackgasse, die vom John Lennon Drive abzweigt. Genauso wie der Paul McCartney Way und der Ringo Starr Drive.
    Von Conny Lösch
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    In der Bütt

    Und am Ende? Entscheiden die Inhalte! Tätää!
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Deak

    Die 360-Grad-Wende

    Materialien einer Theorie feministischer Außenpolitik.
    Von Dusan Deak
  • Berlinale

    Private Lösungen

    Berlinale. Neue chinesische Filme im »Wettbewerb« und in der Sektion »Encounters«
    Von Kai Köhler
  • Berlinale

    Dusche der Möglichkeiten

    Berlinale. Nach 40 Jahren noch frisch und flirrend - Yvonne Rainers »The Man Who Envied Women« im »Forum«.
    Von Manfred Hermes
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschichte der USA

    71 Tage belagert

    Vor 50 Jahren besetzten indigene Aktivisten den Ort »Wounded Knee«, um auf die Unterdrückung der amerikanischen Ureinwohner aufmerksam zu machen
    Von Jürgen Heiser
  • Chronik

    Anno … 9. Woche

    Beginn der Märzrevolution in Preußen; Unterzeichnung des Diktatfriedens von Brest-Litowsk und Verhaftung Ernst Thälmanns
  • Unterstützung für ökosozialen Appell

    ATTAC schließt sich den Forderungen der »Pueblos del Sur« an. Außerdem: Linke fordert politische Gespräche über einen Waffenstillstand in der Ukraine.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Linke ›wackelt‹ nicht als ›Friedenspartei‹. Sie ist einfach umgefallen und ein Anhängsel der Kriegsparteien, um diejenigen, die der ›Zeitenwende‹ zweifelnd gegenüberstehen, zum Stillhalten (…) zu bewegen. «
  • Höchst revolutionäre Rolle

    Vor 175 Jahren: Ende Februar, Anfang März 1848 erschien in London das »Manifest der Kommunistischen Partei« als Einzelbroschüre. Von Karl Marx und Friedrich Engels.
  • Jeder Schuss vom Russ’

    Nur wer das russische Eingreifen in den seit 2014 von außen angeheizten Bürgerkrieg in die Nähe des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion rückt und es einen »Vernichtungskrieg« nennt, hat in deutschen Medien recht
    Von Arnold Schölzel
  • Weidewirtschaft

    Wüstenbildung droht

    Mobile Weidehaltung in Mongolei: Ungewisse Zukunft angesichts von Klimawandel und extremer Zunahme an Tieren.
    Von Eike Seidel
  • xyz

    Fluss ohne Ufer

    Augustin Hadelich spielt mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Dirigentin Karina Canellakis das Violinkonzert von György Ligeti.
    Von Berthold Seliger
  • Chana Masala

    »Essen Sie mal schön scharf. Dreimal täglich einen Teelöffel Sambal Oelek, das putzt die Keime weg. Schräg gegenüber ist ein Inder, da geh’ ich auch immer hin, wenn ich Bronchitis habe.«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!