3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Knesset

    Rechte am Ruder

    Israel: Parlament vereidigt, Regierungsbildung im Gange. US-amerikanische Untersuchung des Todes der Journalistin Abu Akleh abgelehnt.
    Von Wiebke Diehl
  • Zweigleisig fahren

    In Beijing mehren sich die Stimmen, die dafür plädieren, zwar weiterhin mit Berlin, nach Möglichkeit aber künftig enger mit Paris zu kooperieren.
    Von Jörg Kronauer
  • Social Media

    Piepmatz stürzt ab

    Twitter-Konzern versinkt im Chaos. Neuer Chef Elon Musk schließt Kollaps nicht mehr aus.
    Von Sebastian Edinger
  • »Zukunftsprojekt«

    Massenentlassungen bei Meta

    Umsatzeinbruch, Zukunftssorgen und eine großangelegte Kündigungswelle beim Facebook-Mutterkonzern.
    Von Sebastian Edinger
  • Russland

    Dialog mit der Weltmehrheit

    Der internationale Diskussionsklub Waldai versammelte in Moskau vorwiegend neutrale Teilnehmer. Themen waren der Niedergang der US-Hegemonie und die Folgen des Krieges in der Ukraine.
    Von Harald Projanski
  • Deutscher Führungsanspruch

    »Die Ostsee ist ein Pulverfass«

    »Zeitenwende« auch im Hafen von Eckernförde: Kriegsgegner protestieren gegen Aufrüstung der deutschen Marine. Ein Gespräch mit Georg Friedrich Gerchen von der DFG-VK Westküste.
    Interview: Jan Greve
  • Ausbildung für den Krieg

    Hinterland der Front

    Bundesregierung will »sehr schnell« 5.000 ukrainische Soldaten in Deutschland ausbilden lassen. Waffeninstandhaltung zukünftig in der Slowakei.
    Von Nico Popp
  • Justiz und Grundrechte

    Instrument für den Notstand

    Berliner Innensenatorin fordert Möglichkeit längerer Ingewahrsamnahme von Klimaschutzaktivisten.
    Von Nick Brauns
  • Gewerkschaft

    Sonne, Meer, prekär

    Gewerkschaft IG BAU befragte »typische Sylt-Pendler« zu Bedingungen in Bau-, Reinigungs- und Gastgewerbe.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Energieversorgung

    Vollgas in fossile Zukunft

    Wilhelmshaven: Bauarbeiten an schwimmendem LNG-Terminal beendet. Regierung lobt Hauruckverfahren. Kritik von Umweltschützern.
    Von David Maiwald
  • Argentinien

    Mit Laternen für mehr Lohn

    In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires sind am Montag abend (Ortszeit) Ärzte, Krankenschwestern und andere Angestellte der öffentlichen Krankenhäuser auf die Straße gegangen.
  • Treffen in Indonesien

    Ausgewogene Abschlusserklärung

    G20-Gipfel: Gemeinsames Papier zu Ukraine steht vor Verabschiedung. Entwurf wird auch von Moskau gestützt.
    Von Ina Sembdner
  • Krieg in der Ukraine

    Über den Dnipro hinweg

    Kiew versucht, auf linkem Flussufer Fuß zu fassen. Moskau dementiert.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kontra gegen Migrationspolitik

    Beleidigte Premierministerin

    In Italien ist der Prozess gegen den Schriftsteller Roberto Saviano wegen dessen Beschimpfung von Meloni eröffnet worden. Hintergrund war der Tod eines Babys auf der Flucht.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Gefährliche Überfahrt

    Der Flüchtling als Feind

    Mit militärischen Mitteln: London und Paris unterzeichnen Abkommen zur Bekämpfung von Migration über Ärmelkanal.
    Von Christian Bunke
  • Lateinamerika und USA

    Scharfmacher unter Druck

    »Ethisches Fehlverhalten«: Untersuchung zu rechtem Generalsekretär der US-dominierten OAS.
    Von Volker Hermsdorf
  • Bolivarische Revolution nach Chávez

    »Im Staat gibt es sowohl Verbündete als auch Gegner«

    Venezuela: Chavistische Gruppierung setzt auf Kommune als Mittel für sozialen Wandel. Ein Gespräch mit Jesús Monsalve, Mitglied der Brigade des Frente Cultural de Izquierda im Bundesstaat Táchira.
    Interview: Elias Korte

Das sind wir auch all denjenigen schuldig, die ordnungsgemäß arbeiten.

Landkreistagspräsident Reinhard Sager (CDU) erklärte am Dienstag im ZDF-»Morgenmagazin«, warum man mit dem »Bürgergeld« die Daumenschrauben für Erwerbslose nicht lockern darf.
  • Kündigungswelle

    Tech-Beben trifft Amazon

    Nach Twitter und Meta: Massenentlassungen bei größtem Onlinehändler angekündigt.
    Von Sebastian Edinger
  • Ökologie

    Ausbeutung der Meere

    Vom Offshorewindpark bis zum Tiefseebergbau: Risiken »blauer Ökonomie«.
    Von Burkhard Ilschner
  • Heynowski, Fensch, Borchert

    Walter Heynowski: H-&-S-Dokus greifbar, zweiter Teil der Memoiren noch nicht – Angela Fensch: Erfolgsband »Kind Frau« zur Trilogie erweitert – Wolfgang Borchert: Lesung zum 75. Todestag.
    Von Jegor Jublimov
  • Pop

    Eine Ahnung von Winter

    Alte Hasen, frischer Pop: Phoenix’ neues Album »Alpha Zulu«.
    Von Christina Mohr
  • Film

    Die Jungs von der Hitler-Gang

    Das 11. Filmfestival »Augen Blicke Afrika« in Hamburg zeigte eine Auswahl von knapp 30 Filmen aus mehr als 20 Ländern Afrikas.
    Von Fabian Lehmann
  • Rotlicht: Befreiungstheologie

    Die Befreiung israelitischer Sklaven in Ägypten steht am Anfang der jüdischen Religion. Sie zieht sich durch die gesamte Bibel wie ein roter Faden.
    Von Horsta Krum
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • »Dammbruch« im Freistaat

    Gemeinsamer Kulturkampf

    Thüringen: CDU-Fraktion bringt mit AfD Antrag gegen »Gendersprache« durch den Landtag. In Erfurt rechter Aufmarsch mit etwa 1.500 Teilnehmenden.
    Von Luca von Ludwig
  • Fußball

    Nimm die Straße mit

    Vincenzo Grifo ist aktuell einer der besten Offensivspieler der Fußballbundesliga.
    Von Rouven Ahl
  • Ballons und Blitze

    Am Wochenende wurde im mondänen Norden von Buenos Aires die Copa Federal Femenina entschieden: River Plate machte gegen Belgrano de Córdoba den Schack schnell zu, zur Pause stand es schon Zwonull.
    Von André Dahlmeyer