3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Krieg in der Ukraine

    NATO wird vorsichtig

    Nach dem Raketeneinschlag in Polen: Das westliche Kriegsbündnis erkennt keine Absicht, und auch die USA sind um Deeskalation bemüht.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Maximal aufgeblasen

    Die Aussage von US-Präsident Joseph Biden, es sei »unwahrscheinlich«, dass die Rakete von russischem Territorium abgefeuert worden sei, ist noch das mindeste, was man mit einem Rest von Vernunft sagen kann.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Muslimische Gemeinschaft in BRD

    Günstige Gelegenheit

    Im Zuge von Iran-Protesten soll »Islamisches Zentrum Hamburg« geschlossen werden. Verfassungsschutz und rechte Parteien machen Druck.
    Von Knut Mellenthin
  • Religiöse Toleranz

    Symbol für Freund und Feind

    Die »Blaue Moschee« in Hamburg dient verschiedenen Seiten als Projektionsfläche.
    Von Knut Mellenthin
  • Russischer Bürgerkrieg

    Staat auf Zeit

    Vor 100 Jahren trat die Fernöstliche Republik der Russischen SFSR bei. Damit endete ein sibirisches und pazifisches Unikum.
    Von David X. Noack
  • Einschränkung der Grundrechte

    »Es kann jede soziale Bewegung treffen«

    Klimaschutzaktivisten sitzen in Bayern in »Präventivhaft«. Staat verschärft Repression gegen Linke. Ein Gespräch mit Münir Derventli von der Roten Hilfe München.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Kriegsprofiteur

    Boomendes Kriegsgeschäft

    Rheinmetall verdoppelt Gewinnziele. Kampfpanzer an Slowakei geliefert.
    Von Raphaël Schmeller
  • Neue Befugnisse für Repression

    Faesers Plan gegen Clans

    Innenministerin eröffnet BKA-Herbsttagung. Zur Verfolgung von organisierter Kriminalität sollen Behörden Verschlüsselung knacken können.
    Von Marc Bebenroth
  • Imperialismus

    Bellizisten mit Verlustangst

    Kritik an neuen »Leitlinien«: Rufe aus FDP, Grüne und CDU für Auslandseinsätze der Bundeswehr.
    Von Kristian Stemmler
  • Arbeitskampf

    Gestärkt in Runde fünf

    Fünfte Tarifrunde in Metall- und Elektroindustrie startet. Mehr als 600.000 Beschäftigte haben sich bereits bei bundesweiten Warnstreiks beteiligt. Kapitalseite bislang ohne ernstzunehmendes Angebot.
    Von David Maiwald
  • Nebenkosten

    Steigende Kosten, kein Durchblick

    Die Bevölkerung hierzulande ist nicht nur mit immer höheren Kosten konfrontiert. Welche Erhöhungen »erlaubt« sind und welche nicht, ist kaum durchschaubar.
    Von Carmela Negrete
  • Großbritannien

    Konservative unter Druck

    Teure Lebensmittel und Energie: In London sind am Mittwoch in der Nähe des Parlaments zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die konservative Regierung zu protestieren.
  • Amtsantritt am 1. Januar

    Umkämpfte Übergabe

    Brasilien: Bolsonaro-Anhänger protestieren weiter gegen Wahlsieg Lulas. Der künftige Präsident agiert bereits im Stile eines Staatschefs.
    Von Volker Hermsdorf
  • Verstoß gegen UN-Charta

    Neue Sanktionen der EU

    Strafmaßnahmen gegen Syrer und Russen. UN-Sonderberichterstatterin kritisiert Auswirkungen.
    Von Karin Leukefeld
  • Unter falscher Fahne

    Warnung vor Intrigen

    Während die Regierung die PKK für den Anschlag in Istanbul verantwortlich macht, weisen Spuren zum »tiefen Staat«
    Von Nick Brauns
  • Anschläge geplant

    Faschisten mit Verbindungen

    Italien: Militante Neonazis mit Kontakten zu ukrainischem »Asow«-Regiment verhaftet.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Preisstopp für Treibstoff

    »Busfahrer in Guatemala ist ein verdammt gefährlicher Beruf«

    Beschäftigte im Transportwesen streiken wegen schlechter Arbeitsbedingungen und steigender Preise. Ein Gespräch mit Homero Fuentes, Mitglied der Kommission der Transportunternehmen in Quetzaltenango.
    Interview: Thorben Austen, Quetzaltenango

Angesichts (…) der seit langem vertretenen Haltung der politischen Entscheidungsträger, dass »Wohnungen zum Leben da sind, nicht zur Spekulation«, bleiben wir bei unserer Ansicht, dass die Erholung des Immobiliensektors holprig bleiben wird.

Sogenannte Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs laut Reuters-Meldung vom Mittwoch über den chinesischen Immobilienmarkt
  • Energiepolitik

    BRD in Energiefalle

    Polen verstaatlicht letzte Leitung für russische Gasimporte nach Deutschland. Zeitgleich erste Öllieferungen von Gdansk nach Schwedt
    Von Reinhard Lauterbach
  • Energiepolitik

    Berlin zahlt für Gas in Den Haag

    Warum niederländische Kommunen die Verstaatlichung des Energiekonzerns SEFE in der BRD begrüßen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Nachruf

    Der Unersetzliche

    Zum Tod des austro-mexikanischen Arztes und Menschenrechtsaktivisten Ricardo Loewe (1941-2022).
    Von Erich Hackl
  • Lyrische Hausapotheke

    Skipper im Strom

    Ich bin in den Untergrund / aufgestiegen und habe das / Internet abgeschafft (zu viele / Informationen). Eine Nacht / hinter offenen Fenstern, das / Zimmer wird zum Aquarium.
    Von Kai Pohl
  • Pop

    Bruch in allem

    Zum Tod des Musikers und Sängers Kristof Schreuf.
    Von Michael Saager
  • Kulturpolitik

    Es riecht so streng

    Das Klassikmagazin VAN und sein China-Trolling.
    Von Stefan Siegert
  • Nachschlag: Antideutsche Märchen

    Das war eigentlich löblich von den Kabarettisten der »Anstalt«, die Proteste im Iran zum Thema zu machen. Aber kann man wirklich die Frauenfeindlichkeit der Mullahs mit dem alten Kaiser Wilhelm erklären?
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • ARD & ZDF

    Das Undenkbare sagen

    Tom Buhrow löst privat das ARD-Problem. Und stellt eine Fusion mit dem ZDF in den Raum. Wie auch die Abschaltung von Radiosendern.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Konzerninteressen

    Kritik unerwünscht

    Recherche: WDR-Journalist nach Kommentar zu Braunkohleabbau in Lützerath kaltgestellt.
    Von Kristian Stemmler
  • Fußballrealität

    Prolet, bleib zu Hause!

    Katar, ick hör’ dir trapsen: Dietrich Schulze-Marmeling Buch über die WM 1990 und die Morgendämmerung des neoliberalen Fußballs.
    Von Jürgen Roth
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Während Deutschland Russland wegen des Krieges in der Ukraine sanktioniert, unterhält es Beziehungen zu den USA, die seit 1991 über 251mal militärisch intervenierten. «