3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Scharm Al-Scheich

    Heiße Party im Klimaklub

    COP 27: BRD baut fossile Infrastruktur aus und verteilt Almosen. Globaler Süden braucht 2,4 Billionen US-Dollar Hilfen pro Jahr.
    Von Raphaël Schmeller
  • Zeit läuft ab

    Wer einen großen Krieg für wahrscheinlich, vielleicht gar für unvermeidlich hält, wird ihn zu einem Zeitpunkt suchen, zu dem er wenigstens noch teilweise militärisch überlegen ist.
    Von Jörg Kronauer
  • Händedruck des Tages: Maduro und Macron

    »Exzellent« sei der Händedruck mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron am Montag gewesen, ließ Venezuelas Präsident Nicolás Maduro per Twitter verkünden.
    Von Frederic Schnatterer
  • Reportage

    Zeichen gegen Abschottung

    Ab Frühjahr 2023 im Mittelmeer: Organisation Sea-Watch stellt in Hamburg neues Rettungsschiff in Dienst.
    Von Kristian Stemmler
  • Rechte Subkulturen

    Von Incels und Echsen

    QAnon ist nicht einfach irrationaler Unfug, sondern gefährlich. Woraus sich die Verschwörungserzählungen zusammensetzen.
    Von Juliet Schnabel
  • Kurdischer Freiheitskampf

    Gegen das Schweigen

    Kurden protestieren gegen türkische Chemiewaffeneinsätze. Bundesregierung sieht keinen Grund, tätig zu werden.
    Von Nick Brauns
  • Private Fluggeräte

    Drohnenindustrie beflügelt

    Deutsche Telekom will mitverdienen: EU fördert Reservate für unbemannte Luftfahrzeuge.
    Von Matthias Monroy
  • Gewinnmaximierung

    Post macht Kasse

    Konzern vor Rekordbilanz. Massenhaft Briefe verspätet oder gar nicht ausgeliefert. Bundestagsabgeordnete fordern Sanktionsregime.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Wirtschaftskrieg

    Wachsende Furcht

    Bundesregierung untersagt Übernahme von Chipfabrikant Elmos durch schwedische Tochter von chinesischem Unternehmen.
    Von Bernd Müller
  • Antiziganismus gegen Schutzsuchende

    »Gewalt und Ausgrenzung sind hier an der Tagesordnung«

    Thüringen: Landesverband verurteilt Umgang mit geflüchteten Sinti und Roma durch Behörden. Ein Gespräch mit Jens Hellmann, Vorsitzender von Romnokher Thüringen e. V.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Nach dem Anschlag

    Khan gegen Kompromiss

    Pakistans Expremier macht Amtsnachfolger und Innenminister für gescheitertes Attentat verantwortlich.
    Von Thomas Berger
  • Waffenstillstand gebrochen

    Assad attackiert Al-Qaida

    Idlib: Neun Zivilisten sterben bei Angriffen auf Stellungen der dschihadistischen Miliz HTS nahe Geflüchtetencamps in Nordwestsyrien.
    Von Karin Leukefeld
  • IS-Anschlag

    Von außen geplant

    Iran präsentiert ausländische Täter für Massaker in Moschee. Hintergründe jenseits der Reklamation durch den »Islamischen Staat« weiter unklar.
    Von Knut Mellenthin
  • Kommentar

    Ukrainische Gerüchteküche

    Der erste Einwand hierzu lautet, dass da die Haut eines Bären verteilt wird, der noch nicht erlegt ist.
    Von Reinhard Lauterbach

Die Talsohle ist durchschritten, die Hälfte des Weges liegt aber noch vor uns.

Bernd Raffelhüschen, Versicherungslobbyist und »wissenschaftlicher Leiter« des »Glücksatlas«-Projekts an der Uni Freiburg, laut Mitteilung vom Dienstag zur Zufriedenheit der Menschen in Deutschland
  • Arbeitskampf

    Druck erhöhen

    Die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie sind am Dienstag in die vierte Runde gestartet.
  • Gerichtsverhandlung

    Wie geschmiert

    Wien: Korruptionsprozess gegen Ex-Grünen-Gemeinderat Chorherr. Mit auf der Anklagebank Signa-Gründer René Benko und weitere Großinvestoren.
    Von Oliver Rast
  • Steuerhinterziehung

    Bankster verknackt

    »Cum-Ex«: Drei Finanzjongleure der Maple Bank landen für mehrere Jahre hinter Gittern.
    Von Sebastian Edinger
  • Editorial

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Wenn Sie sich etwas Zeit für eine gründliche Sichtung unserer Anregungen für Aufklärung und Kunstgenuss nehmen, werden Sie feststellen, dass nach wie vor vieles Überlebenswichtige darunter ist.
    Von Peter Borak
  • Bücher von jW-Autorinnen und Autoren

    Der ewige Frieden

    Aus der Geschichte lernen, um den Weltfrieden erkämpfen zu können.
  • Lesens- und Hörenswertes für Kinder

    Jules Ratte

    Oder selber lernen macht schlau.
  • Klassik

    In feindlicher Umgebung

    Die 15. Peter-Hacks-Tagung verhandelte am vergangenen Wochenende in Berlin das literarische und theoretische Verhältnis von Peter Hacks und Johann Wolfgang von Goethe.
    Von Daniel Bratanovic
  • Malré, Göhler, Eisbrenner

    Unter Postkartensammlern ist Ivan Malré noch immer beliebt. Wie charmant er so in die Kamera blickt. Dabei war der 1922 unter dem Namen Ivan Malesevic geborene Serbe vor allem als zwielichtige Gestalt berühmt.
    Von Jegor Jublimov
  • Kino

    Wer benutzt hier wen?

    Die Doku »Rise Up!« verbreitet Zweckoptimismus für die Kämpfe der Zeit.
    Von Ronald Kohl
  • Theater

    »Der Mann liebt den Tod«

    Mordende Barbarellas: Das Theaterstück »Rote Sonne« im Wiener Volx, nach Motiven des Films von Rudolf Thome.
    Von Eileen Heerdegen
  • Aus der Bibliothek des Widerstands (Jedes der Mediab

    Bleibende Wirkung

    Lebendiger denn je: Das Vermächtnis der Unidad Popular.
  • Rotlicht: Feministische Außenpolitik

    »3R+D«: Das ist die Kurzformel, mit der das Auswärtige Amt den Kern der feministischen Außenpolitik beschreibt, der es sich unter Ministerin Annalena Baerbock verschrieben hat.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Brutales System

    Die erzreaktionäre, ja faschistische Antwort auf Kriminalität hat Paul Verhoeven in seinem 1987er Kultfilm »Robocop« auf die Spitze getrieben. Wer darin nur eine Art Gewaltporno erkennt, sollte noch mal hinsehen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Magazin für Gegenkultur

    Revision der Aufklärung

    Die Propaganda der Kriegstreiber suspendiert jedes vernünftige Denken.
  • Regierungsbildung in Jerusalem

    Kahane mit am Tisch

    Israel: Regierungsbeteiligung öffnet Ultrarechten Tür zur internationalen Anerkennung.
    Von Knut Mellenthin
  • Rechte Gewalt

    Warnruf an Polizei und Justiz

    Opferberatungsstellen fordern Paradigmenwechsel im staatlichen Handeln gegen rechte Gewalt.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Solidarität mit Geflüchteten!

    Hetze als Hintergrund für Übergriffe auf Geflüchtete angeprangert. Außerdem: Bundesregierung muss Verursacher des Klimawandels stärker in den Blick nehmen.
  • Fußball

    Ein Verein zum Liebhaben

    Kommunistische Tradition, Gegenmodell zum modernen Fußball: Degerfors IF spielt weiter in der höchsten schwedischen Liga.
    Von Gabriel Kuhn
  • Heiß und filmreif

    Im argentinischen Fußball ist immer was los. Auf dem Platz ohnehin, denn da wird noch oldschool gekickt. Aber auch bei den Denkern und Dichtern, kurz: Funktionären.
    Von André Dahlmeyer
  • Lesens- und Hörenswertes für Kinder und Jugendliche

    Ohne Schwarzweißmalerei

    Liselotte Welskopf-Henrich schuf Indianerliteratur von Weltrang für Jung und Alt.
  • Publikationen aus dem Verlag 8. Mai

    Die Zärtlichkeit der Völker

    Der aktuelle La-Habana-Kalender verbindet Solidarität mit wunderbarer Ästhetik.