3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Europäische Zustände

    Tanz mit Mussolini

    Wahlen Italien: Meloni und »Brüder Italiens« Sieger. Kritik an Sozialdemokraten. Europas Rechte feiern.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Muss weg

    Krise können die Kapazitäten der Bourgeoisie seit jeher nicht, genauer: Sie kennen nur einen Ausweg, die Sozialisierung von Verlusten.
    Von Arnold Schölzel
  • Steigende Energiepreise

    Zurück auf Los

    Bundesregierung nimmt Abstand von Gasumlage. Hilfen für Bevölkerung unter Finanzierungsvorbehalt. Schuldenbremse bleibt Knackpunkt.
    Von Simon Zeise
  • Politische Theorie

    Denken in Identitäten

    Die Theorie der Intersektionalität erfreut sich in den Sozial- und Gesellschaftswissenschaften großer Popularität. Eine Kritik.
    Von Eleonora Roldán Mendívil und Bafta Sarbo
  • Kriegsdienstverweigerung

    »Der Krieg lässt Zweifel aufkommen«

    Nach russischem Einmarsch in die Ukraine: Zahl der Kriegsdienstverweigerer in der Bundeswehr nimmt stark zu. Ein Gespräch mit Gernot Lennert von der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Heißer Herbst

    Wenn die Linke fehlt

    Großdemonstrationen gegen Russlandsanktionen in Lubmin und Plauen unter rechter Führung.
    Von Nick Brauns
  • Schleppende Aufklärung

    Der Minister weiß nichts

    Nach Polizeischüssen in Dortmund wird Kritik an CDU-Politiker Reul lauter.
    Von David Bieber
  • Mietenwahnsinn

    Mietspirale brechen

    Mietpreisexplosion: IG-BAU-Chef Feiger fordert Teilverstaatlichung großer Immobilienkonzerne wie Vonovia und LEG.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Gewerkschaftskampf

    Dringender Handlungsbedarf

    Verdi-Befragung unter Beschäftigten in der Ver- und Entsorgungsbranche zeigt schlechte Arbeitsbedingungen auf.
    Von Gudrun Giese
  • Proteste im Iran

    Bomben, Festnahmen und Tote

    Angriffe auf Nordirak und verschärfte Repression gegen Demonstrierende.
    Von Ina Sembdner
  • Klimagerechtigkeit

    Ausgleich statt Almosen

    Verheerende Flutkastrophe in Pakistan: Premier Shehbaz Sharif kritisiert in der UN-Generaldebatte die mangelnde internationale Unterstützung und sieht den globalen Norden für die Klimakrise in der Verantwortung.
    Von Thomas Berger
  • US-Strafmaßnahmen

    913 illegale Sanktionen

    Venezuelas Präsident erinnert die Vereinten Nationen an die von Washington gegen das südamerikanische Land verhängten zerstörerischen Strafen. Statt dessen sollte sich der Westen einer multipolaren Welt öffnen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kampagne gegen Corbyn

    Labour gegen Corbyn

    Labour gegen Corbyn: Al-Dschasira dokumentiert »größtes Leak« britischer Politgeschichte zu Kampagne gegen früheren Parteichef.
    Von Ina Sembdner
  • Ukraine-Krieg

    Vom Westen ignoriert

    Die Referenden im Donbass und in der Südukraine gehen an diesem Dienstag zu Ende. Kiew lässt die Gebiete während der Abstimmungen beschießen. Wahlbeteiligung erreicht notwendiges Quorum.
    Von Reinhard Lauterbach

Es liegt an der Aufklärungs- und Informationspolitik sowie am konsequenten Agieren aller Sicherheitsbehörden und an den gesellschaftlich-demokratischen Kräften insgesamt, einen sogenannten heißen Herbst zu verhindern.

Hamburgs Verfassungsschutzchef Torsten Voß gegenüber dem Hamburger Abendblatt (Montagausgabe)
  • Folgen des Ukraine-Kriegs

    OECD rechnet mit Rezession in BRD

    Industriestaatenorganisation korrigiert Konjunkturprognose für Weltwirtschaft deutlich nach unten.
    Von Jens Walter
  • Energiepolitik

    Viel Lärm um wenig

    Bundeskanzler Scholz beendet Reise auf Arabische Halbinsel. Vereinbarte LNG-»Deals« können Ausfall russischer Gaslieferungen nicht kompensieren.
    Von Knut Mellenthin
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    Krisenstimmung auf der Insel

    Britisches Pfund stürzt nach Bekanntmachung von Regierungsplänen ab. Gewerkschafter kündigen Arbeitskämpfe an.
    Von Dieter Reinisch, Galway
  • Documenta 15

    Scherben bringen Glück

    Wem gehört die Kunst? Ein Rückblick auf die Documenta 15.
    Von Ulrich Schneider
  • Musik

    Wie hast du’s mit der Religion?

    Gehört religiöse Musik in den Konzertsaal? Nein, meinten die Wiener Zensoren 1824 bei einer Teilaufführung von Beethovens »Missa Solemnis«.
    Von Kai Köhler
  • Lyrische Hausapotheke

    Den Mond anpissen

    O goldenes Pik im Solde Pekings, / spende Logik, sende steifen Passat / für die Segel, Klee und Ekel für den / Dopingverdacht, an diesem Regentag.
    Von Kai Pohl
  • Der tägliche Kampf

    Alle Schwarzen in den USA wie bei uns müssen täglich gegen ihre Einordnung und Abwertung ankämpfen. Diesem Kampf widmen die Deutschlandradios am Wochenende die »Lange Nacht über Widerstand und schwarze Selbstbefreiung«.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Repressionen gegen Gewerkschafter

    »Illegale Methoden«

    Italienische Basisgewerkschafter haben nur ihre Arbeit gemacht. Gericht begründet Freilassung und erklärt Kampfmittel zugleich für unrechtmäßig
    Von Luca De Crescenzo
  • Coronamaßnahmen

    Niemand will sie

    Verbände lehnen sie ab. Bundesländer sind für Lockerungen bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht.
    Von Susanne Knütter
  • Fatales Zeichen an die Weltgemeinschaft

    ICAN Deutschland moniert die nukleare Hochrüstung in der Bundesrepublik. Außerdem: Berliner Mietinitiative fordert Enteignung auch von Energiekonzernen.
  • Radsport

    Die Krönung der Saison

    Und der richtige Umgang mit Ruhestörern: Überraschungen bei der Radsport-WM.
    Von Holger Römers