3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Autokapitalismus

    Der Lack ist ab

    Imagepolitur für Automesse IAA: Konzerne und Lobbyisten halten Umweltschutz hoch. Polizei mit Großaufgebot gegen Klimaaktivisten
    Von Michael Merz
  • Die NATO wird »nett«

    Bei soviel Friedenskompetenz der NATO kann der politische und soziale Trümmerhaufen, der in Afghanistan hinterlassen wurde, glatt vergessen werden.
    Von Arnold Schölzel
  • Debatte über Linke-Kurs

    Rot und rosé

    Das »Sofortprogramm« der Regierungslinken hakt sich devot bei SPD und Grünen unter.
    Von Volker Külow und Ekkehard Lieberam
  • Linke vor Bundestagswahl

    Ein Putsch in der Partei

    Das »Sofortprogramm«: Falsche politische Analyse und vorauseilende Koalitionstreue.
    Von Thies Gleiss
  • Kriegstreiber

    Finde den Versager

    »Who lost Afghanistan?« Eine imperialistische Niederlagendiskussion.
    Von Knut Mellenthin
  • DNA-Proben für Datenbank

    »Eine Einwilligung wird nicht kontrolliert«

    Gendatenbank der Charité Berlin sammelt auch Proben von Minderheiten. Kritik an möglichem unethischen Umgang. Ein Gespräch mit Isabelle Bartram vom Gen-ethischen Netzwerk e. V.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Rechte Gewalt

    Halbherzige Antwort

    Sachsen: Die Linke kritisiert mangelnde Aufarbeitung rechter Attacken in Chemnitz von 2018. Prozessauftakt wegen Angriff auf jüdisches Restaurant.
    Von Kristian Stemmler
  • CDU/CSU vor der Bundestagswahl

    Aus der Mottenkiste

    Wahlkampf: Union agitiert gegen Die Linke und fordert »Bekenntnis« von SPD.
    Von Marc Bebenroth
  • Gewerkschaften

    Gemeinsam gegen Tarifeinheit

    Verdi-Chef Frank Werneke wehrt sich gegen Vorstoß zur Einschränkung des Streikrechts. GDL setzt Arbeitskampf bei der Bahn fort.
    Von Bernd Müller
  • Lehrkräftemangel

    Zu viele Hürden

    Gewerkschaft GEW kritisiert mangelnde Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.
  • Rechte Gewalt damals und heute

    »Das war eine faktische Kapitulationserklärung«

    Pogrome im sächsischen Hoyerswerda jähren sich zum 30. Mal. Region gilt weiterhin als rechte Hochburg. Ein Gespräch mit Caren Lay, die im Wahlkreis Bautzen für den Bundestag kandidiert.
    Interview: Andreas Siegmund-Schultze
  • Antiserbische Proteste

    Kirchenstreit mit Barrikaden

    Montenegro: Zusammenstöße wegen Amtseinführung geistlichen Oberhaupts. Regierung und Präsident geben sich gegenseitig die Schuld für Unruhen
    Von Roland Zschächner
  • Tod von Mikis Theodorakis

    Unwürdiges Schauspiel

    Griechenland: Familienstreit um Mikis Theodorakis’ letzte Ruhestätte. Beisetzung am Donnerstag auf Kreta.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • »Zustand der Bäume der Welt«

    »Rote Liste« wird länger

    Bericht zu Gefährdung von Baumarten vorgestellt. 30 Prozent akut von Aussterben bedroht.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Jeden Tag rückt die FDP näher an links heran.

CSU-Chef Markus Söder ­analysierte am Montag beim »politischen Gillamoos-­Frühschoppen« in Abensberg die politische Lage.
  • Nord Stream 2

    Rohr frei

    Für die Ostseepipeline Nord Stream 2 ist das letzte Stück verschweißt worden.
  • Pharmaindustrie

    Drogendealer pleite

    In Opioidepidemie verwickelter US-Konzern wird zerschlagen. Unternehmerfamilie kommt glimpflich davon. Jährlich fast 100.000 Tote durch Überdosis.
    Von Jörg Kronauer
  • Übernahme »Monte dei Paschi«

    Roms Präzedenzfall

    Ministerpräsident Mario Draghi spricht sich für Bankenfusion aus. Koalitionspartner »Lega« widerspricht, um Klientel zu bedienen.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Literatur

    Verdammt noch mal!

    Wie man das eigene Leben auf die Kette kriegt. Matt Haigs »Die Mitternachtsbibliothek«.
    Von Anna Henning
  • Aschenbecher

    Den Umschlag des Buches von Tom Schmieder »Als wir einmal fast erfolgreich waren« (2021) zieren neben einigen linken Symbolen Gläser und Aschenbecher. Die Geschichte beginnt im Jah...
    Von Helmut Höge
  • Kino

    Immer wieder rauchend

    Lothar Herzogs Debütfilm »1986« handelt von der kompletten Einsamkeit in einer »verbotenen Zone«.
    Von André Weikard
  • Urlaub

    Fisch vom Feld

    Corona stellt den Tourismus auf eine harte Probe, besonders die Hotelrestaurants. Die großen Häuser lotsen mit Zeitkarten durch die Mahlzeiten. In maximal einer Stunde muss das Essen all inclusive sein.
    Von Bernhard Spring
  • Planeten sprengen

    Das Radioprogramm bietet diese Woche viel Science-Fiction, denn der Geburtstag des 2006 gestorbenen polnischen Schriftstellers Stanislaw Lem jährt sich am kommenden Sonntag zum 100. Mal.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Pflegenotstand

    Mehrheit für Arbeitskampf

    Beschäftigte von Berliner Krankenhäuser Vivantes und Charité stimmen für Streik. Einigung in Tarifkonflikt noch weit entfernt.
    Von Raphaël Schmeller
  • Arbeitskampf in Leipzig

    Erfolgsrezept Betriebsgruppe

    Pizzafahrer schließen sich gegen Ausbeutung bei »Domino’s« zusammen. Widerstand wird von Filiale zu Filiale organisiert.
    Von Benjamin Kirchhoff

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!