3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • 8. Mai

    Klassenkämpfe verbinden

    Tag der Befreiung: Tausende demonstrieren gegen Polizeigewalt, Überwachung und Rassismus. Forderung nach gesetzlichem Feiertag.
    Von Michael Merz
  • Nicht mehr benötigt

    Die SPD hat etwas mehr als 400.000 Mitglieder, das sind neun Prozent weniger als 2017. Wegen der bloßen Zahl wird von einer »Volkspartei« gesprochen. Aber: Nicht alles, was existiert, ist auch wirklich.
    Von Arnold Schölzel
  • PR-Problem des Tages: Boris Palmer

    Der Eklat um das jüngste »Missverständnis« um eine Äußerung des Tübinger Oberbürgermeisters kommt im eröffneten Bundestagswahlkampf für die umfrageverwöhnten Grünen denkbar ungünstig. Sie wollen Palmer loswerden.
    Von Marc Bebenroth
  • Grüne Marktwirtschaft

    Imperialismus klimaneutral

    Das Streben nach Energieautonomie. Zum »Klimaschutzprogramm 2030«, zum Klimaschutzgesetz und zur nationalen Wasserstoffstrategie der Bundesrepublik.
    Von Theo Wentzke
  • Angriffe auf linke Zusammenschlüsse

    »Alles das gehört für uns zusammen«

    NRW: Antifaschisten rufen am 8. Mai zu verstärkter Solidarität auf. Staat intensiviert Repression. Ein Gespräch mit Mischa Aschmoneit, Sprecher der »Interventionistischen Linken Düsseldorf – See Red!«
    Interview: Markus Bernhardt
  • Repressionen gegen Linke

    Belastendes Beweisstück

    Prozess gegen Antifaschisten wegen Auseinandersetzung bei »Querdenken«-Demo geht weiter. Zeugin: Attackierter trug Schlagring.
    Von Felix Jota
  • Befreiung vom Faschismus

    Überfälliger Feiertag

    8. Mai: Bundesweite Veranstaltungen gegen Repression und Faschismus sowie »Querdenker«.
    Von Markus Bernhardt
  • Elendsverwaltung in der BRD

    Geld gegen Armut

    Die Linke diskutiert Zumutungen des »Hartz-IV-Systems«. Teilnehmer einer Onlinekonferenz fordern Erhöhung der Regelsätze.
    Von Bernd Müller
  • Tarifbruch

    Brot und Rosen

    Ausgerechnet kurz vor dem blumenreichen »Muttertag« am 9. Mai zogen die organisierten Floristikunternehmen sich aus den Tarifgesprächen zurück.
    Von Gudrun Giese
  • Protest gegen Räumungen

    Gewalteskalation in Ostjerusalem

    Israelische Polizei verletzt Hunderte gläubige Palästinenser. Radikale Siedler erwartet.
    Von Gerrit Hoekman
  • Tag des Sieges

    Dank an alle Sowjetvölker

    Siegesparade in Moskau: Russlands Präsident würdigt Veteranen und mahnt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • CIA-Komplott

    Italiens Jagd auf »Brigate Rosse«

    Erinnerung an CIA-Anschlagsopfer. Linke Untergrundkämpfer auch nach Jahrzehnten Feigenblatt für Machenschaften von US-Geheimdienst.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Neues Gesetz gegen Beschäftigte

    »Krieg« eröffnet

    Regierungschef Mitsotakis empört Griechenlands Lohnabhängige mit neuem Arbeitsgesetz. Schlagworte sind »Flexibilität« und »Eigenständigkeit«.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • Krise im Libanon

    Druck ohne Substanz

    Frankreich droht Libanon mit Sanktionen. Für das Land wichtiger sind regionale Akteure.
    Von Karin Leukefeld

Das schließt die außenpolitische Verantwortung, ein Bekenntnis zur NATO mit ein. Aber auch, dass der industrielle Kern dieser Republik nicht zerstört wird.

Grünen-Kovorsitzender Robert Habeck gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Sonnabend zu Bedingungen für mögliche Koalitionen im Bund mit Die Linke
  • Armut in der Europäischen Union

    Weiterhin unverbindlich

    EU-Sozialgipfel bekräftigt Grundsätze von 2017. Umsetzung steht aus. Keine Freigabe der Impfpatente.
    Von Steffen Stierle
  • Wirtschaftskrise

    Auf sich allein gestellt

    Türkei: Bevölkerung leidet unter wirtschaftlicher Lage und willkürlichen Regierungsmaßnahmen.
    Von Emre Sahin
  • Pop

    Sie will dich taumeln sehen

    Musik für eine ungewisse Zukunft: Sophia Kennedys beunruhigendes Popalbum »Monsters«.
    Von Christina Mohr
  • Rudolf Burger (1938–2021)

    Der Dozent traf Herrn Groll vor der Großtankstelle an der Brünner Straße. Man konnte hier zwischen Zapfsäulen, Waschstraßen und getunten BMWs junge Männer bei ihren Initiationsriten beobachten.
    Von Erwin Riess
  • Erich Fried 100

    Ein offenes Haus

    Mitfühlender Radikalismus: Das war die Erich-Fried-Gala von junge Welt und Melodie & Rhythmus.
    Von Peter Merg
  • Humor

    Rassismus am Frühstückstisch

    »Hab’ ich’s nicht gewusst? Drei Diskriminierungen in einem Satz: Schwarzer, Leipzig, Mütterchen … und dann auch noch die Sachsen.« – »Wie? Wenn ich im Traum erzähle, dann ist das rassistisch?« – »Erzähl einfach weiter!«
    Von Jörg Werner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Antikolonialismus

    Wegweisender Kampf

    Klassiker der antikolonialen Geschichtsschreibung: Anton de Kom über die Sklaven von Suriname.
    Von Gerd Bedszent
  • Prepper

    Im Untergangsmodus

    Neoliberale Normalbürger und »Tag X«-Strategen: Gabriela Keller über die »Prepper«-Szene.
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

  • Ziviler Hafen Hamburg angestrebt

    Friedensaktivisten setzen sich dafür ein, dass vom Hamburger Hafen kein Kriegsgerät mehr verschifft wird. Außerdem: KPF-Antrag für Frieden mit Russland angenommen. Und: Verstärkung für »Sea-Eye 4«.
  • Eishockey

    Weit weg vom eigenen Tor

    Eishockeyteam Eisbären Berlin mit offensiver Defensive zum Rekordmeistertitel.
    Von Daniel Goldstein
  • Beim Fananwalt

    Fanrechte sind Bürgerrechte

    Derzeit sollen in Nordrhein-Westfalen wieder einmal Fanrechte eingeschränkt werden. Und damit auch Bürgerrechte.
    Von René Lau
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der sogenannte Verfassungsschutz ist der verlängerte Arm der rechten Politik gegen die Menschen in diesem Land. Also Prost und Gratulation, wenn Ihr auf deren Liste steht!«

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!