Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
  • Türkei und Irak

    Krieg gegen Kurden

    Türkische Luftwaffe greift Ziele im Nordirak an. Bodenoffensive offenbar in Vorbereitung.
    Von Nick Brauns
  • BER des Tages: Hafenkräne

    In der Marmelade ist heute kein Obst, in der Wurst kein Fleisch - da sind drei Kräne, die nacheinander ins Rostocker Hafenbecken fallen, nichts Besonderes.
    Von Arnold Schölzel
  • Immobilienspekulation

    Futter für den Hai

    Auseinandersetzung um linkes Hausprojekt Liebig 34 in Berlin spitzt sich zu. Vermehrt Polizeikontrollen, Räumung befürchtet.
    Von Philipp Metzger
  • Berlin

    Profite vor Mieterinteressen

    Wie Spekulanten den Wohnungsmarkt zerstören: Das Geschäftsmodell von Gijora Padovicz.
    Von Philipp Metzger
  • Geschichtsrevisionismus

    Zurechtgelegte Geschichte

    Eine Analyse jüngster Gedenkreden zeigt, dass deutsche Politiker auch 75 Jahre nach Kriegsende keine echten Lehren aus der Vergangenheit ziehen
    Von Jürgen Pelzer
  • Justizkarriere in Sachsen-Anhalt

    Sumpf brodelt weiter

    Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) will eine neue Generalstaatsanwältin ernennen. Die Kandidatin, Oberstaatsanwältin Heike Geyer, spielt im Fall Oury Jalloh eine zweifelhafte Rolle.
    Von Susan Bonath
  • Kampf gegen Verdrängung

    Nicht nur für die Szene

    Berlin: 250 Menschen demonstrieren gegen angekündigte Räumung der Kneipe »Syndikat«.
    Von Max Rodermund
  • Verkehrspolitik in der BRD

    Pandemie bremst Brummis

    Bundesregierung beklagt coronabedingte Einbußen bei Lkw-Mautaufkommen. Private Autobahnbetreiber könnten wegen Gewinneinbußen klagen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Antirassismus

    Tötet den Boten

    Verdi-Bezirksvertreterin erhebt schwere Vorwürfe gegen Essener Polizei und wird nun selbst zur Zielscheibe.
    Von Markus Bernhardt
  • Pflegenotstand und Kostendruck

    »Warme Worte und weniger Geld bei mehr Arbeit«

    »Profite pflegen keine Menschen«: Proteste am Mittwoch für ein solidarisches Gesundheitssystem. Ein Gespräch mit Fabian Müller.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Politische Justiz in der Türkei

    »Sie sollen wissen, dass sie nicht alleine sind«

    »Stimmen der Solidarität«: Verein organisiert in der BRD Unterstützung für politische Gefangene in der Türkei. Ein Gespräch mit Adil Demirci.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Brasilien

    Gegen Bolsonaro

    In Brasilien haben am Sonntag erneut rund tausend Menschen unter dem Motto »Black Lives Matter« in São Paulo gegen den faschistischen Staatschef Jair Bolsonaro demonstriert.
  • Türkei Kurdistan

    Marsch für Demokratie

    Türkei: Linke Partei HDP initiiert Demonstration gegen Autoritarismus. Repression durch Behörden.
    Von Dilan Karacadag
  • Großbritannien und EU

    Heiße Luft gespart

    Verhandlungen zwischen EU und Großbritannien über Handelsabkommen kommen nicht voran. Die Probleme sind vielfältig.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Polen

    »Keine Menschen«

    Polens Staatspräsident predigt im Wahlkampf Homopohobie. Opposition legt in Umfragen zu
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Wer kritische Fragen stellt, ist weder ewiggestrig noch Abweichler, sondern eine Bereicherung für die Debatte. Auch das gehört zu echter Diversität.

Alexander Graf von Schönburg-Glauchau versuchte sich am Montag bei Bild (online) an der Ehrenrettung »unserer Denkmäler« unter der Überschrift »Muss auch Bismarck fallen – oder ist das alles Irrsinn?«
  • Schuldenkrise

    An die Wand gefahren

    Gutachten der EU bestätigt fatale wirtschaftliche und soziale Auswirkungen der eigenen Troika-Politik gegenüber Griechenland. Geringe Schuldenerleichterung beschlossen
    Von Steffen Stierle
  • Abschottung

    EU geeint gegen China

    »Weißbuch« der Kommission sieht strenge Maßnahmen gegen Firmenübernahmen vor
    Von Jörg Kronauer
  • Klassenkampf von oben

    Angriff mit Ansage

    Unternehmerverband Gesamtmetall fordert unverhohlen Abbau von Schutzgesetzen und Tarifrechten – IG Metall Protest zaghaft.
    Von Martin Hornung
  • Gewerkschaftspolitik in der BRD

    Gegen Industriebrachen

    IG Metall Sachsen fordert mit »4-Punkte-Plan« Beschäftigungssicherung.
    Von Oliver Rast
  • Neue Spielräume

    Am Sonntag sorgte die Nachricht für Aufsehen, dass der 1. FC Kaiserslautern die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragen wird. Weil die üblichen Punktabzüge ausgesetzt sind, gefährdet das nicht den Klassenerhalt.
    Von Marek Lantz

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!