Gegründet 1947 Montag, 21. September 2020, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
  • Aufrüstung

    Atombomber im Anflug

    »Nukleare Teilhabe«: Kramp-Karrenbauer (CDU) kündigt Milliardenspritze für US-Rüstungskonzern an. SPD hält still. Friedensaktivisten entsetzt.
    Von Michael Merz
  • Imperialisten

    Vereint in Aggression

    EU und USA ziehen an einem Strang – wenn es gegen China geht. In der Coronakrise ist sich im Westen ansonsten jeder selbst der nächste.
    Von Jörg Kronauer
  • Welthandel

    Kooperation unter Konkurrenten

    Deutsche Exportindustrie hofft auf schnelle Wiederbelebung des chinesischen Binnenmarkts.
    Von Jörg Kronauer
  • Solidarität mit Geflüchteten

    »Nur ein Tropfen auf den heißen Stein«

    Kritik an Halbherzigkeit der Politik zu griechischen Flüchtlingslagern. »Seebrücke«-Bewegung rief zur Onlinedemo auf. Ein Gespräch mit Leni Hintze.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Schutzmaskendilemma

    Pflicht mit Hindernissen

    Mund-Nasen-Schutz in drei Bundesländern Bedingung – Mangel noch nicht behoben.
    Von Claudia Wangerin
  • AfD-Plan zur Krisenfinanzierung

    Nur kein »Sozialismus«

    Zur Überwindung der Coronakrise setzt die AfD auf neoliberale Konzepte und die zusätzliche Belastung der Beschäftigten. Ihre Landtagsfraktion in Sachsen legt einen entsprechend formulierten »Zehn-Punkte-Plan« vor.
    Von Steve Hollasky
  • Unbegleitete Minderjährige

    Hunderte junge Geflüchtete vermisst

    Behörden in der Bundesrepublik zählen nach Auskunft der Bundesregierung aktuell fast 1.800 gemeldete Fälle, darunter mehr als 700 unbegleitete, asylsuchende Kinder unter 14 Jahren.
    Von Marc Bebenroth
  • Automobilbranche in der BRD

    Der Motor stockt

    »Bündnis Mobilitätswende«: Die Krise der Autoindustrie ist hausgemacht. Absatzrückgänge gibt es bereits seit 2017.
    Von Bernd Müller
  • Sozialpolitik in der BRD

    Kein Rettungsschirm für Kinder

    Hunderttausende Alleinerziehende müssen während der Coronapandemie arbeiten. Hilfe bei der Kinderbetreuung bekommen nur die wenigsten
    Von Susan Bonath
  • Slowenien

    Jansa setzt auf Staatsumbau

    Sloweniens rechter Regierungschef will seine Politik im Zuge der Eindämmung des Coronavirus im Schnelldurchlauf durchsetzen.
    Von Roland Zschächner
  • Nicaragua

    Nicaragua kämpft gegen Covid-19

    Mittelamerikanisches Land im Vergleich zu Nachbarn bislang gut aufgestellt. Unterstützung kommt aus Kuba
    Von Volker Hermsdorf
  • Israel

    Mit Sicherheitsabstand

    Israel: Tausende demonstrieren in Tel Aviv gegen »Aushöhlung der Demokratie«. Opposition tritt gemeinsam auf
    Von Knut Mellenthin
  • EU-Abschottung

    Abschiebungen trotz Corona

    Verschärfte EU-Abschottung befeuert illegale Rückführung von Geflüchteten. Grenzregime nach Süden ausgelagert
    Von Sofian Philip Naceur

Es ist womöglich gefährlich, dass China soviel Macht über internationale Institutionen gewonnen hat. Gefährlich für jeden einzelnen Menschen auf diesem Planeten.

Spiegel-Redakteur Stefan Schultz in seinem am späten Sonntag abend online veröffentlichten Bericht über den wachsenden Einfluss der Volksrepublik in der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
  • Wirtschaftskrise

    Argentinien ringt mit Gläubigern

    Die Pläne Argentiniens, einen drohenden Staatsbankrott durch eine umfassende Umschuldung abzuwenden, stoßen auf den wachsenden Widerstand wichtiger ausländischer Investoren.
  • Covid-19

    Zeitbombe auf hoher See

    Schiffsmannschaften unzureichend gegen Coronavirus geschützt. Gewerkschaft fordert Einhaltung von Sicherheitsstandards. Reeder verweigern Hilfe.
    Von Burkhard Ilschner
  • Computer am Arbeitsplatz

    Kapitalkonforme Zurichtung

    Wenig Chancen, große Bedrohung für die Lohnabhängigen. Die Auswirkungen der Digitalisierung der Arbeitswelt.
    Von Werner Seppmann
  • Männerwitze

    Oft ist der Männerwitz die verbale Selbstheilung eines Unterlegenen. Christian Baron beschreibt ein kaum auszuhaltendes westdeutsches Arbeiterklassenklischee.
    Von Helmut Höge
  • Festival

    100.000 Euro im Topf

    Nach Absage der »Fusion«: Solidarität mit den Schwachen stärken, gesellschaftlichen Diskurs anstoßen
    Von Raoul Wilsterer
  • Literatur

    Tiefenbohrung

    Der Weltgeist wohnt hier nicht mehr: Annett Gröschner erkundet Berlin.
    Von Werner Jung
  • Nie mehr warten

    Sascha Wundes’ Feature »›Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass ...‹ – Ein Leben mit Absagen« wurde erst mal abgesagt. Statt dessen kommt Egon Kochs »Die Kunst, von der Kunst zu leben«. Auch nicht schlecht.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gewerkschaftskampf international

    Tote in Kauf genommen

    Coronakrise in der Türkei: Linke Gewerkschaft DISK protestiert gegen unzureichende Schutzmaßnahmen. Von Svenja Huck
    Von Svenja Huck
  • Arbeitskampf an Hochschule

    Schlechte Noten

    Basisgewerkschaft FAU hält viele an der Humboldt-Universität Berlin ausgestellte Arbeitszeugnisse für fehlerhaft
    Von Oliver Rast
  • Klimastreik im Netz

    Am Freitag findet der fünfte globale Klimastreik von Fridays For Future statt. Außerdem: Pflegende Angehörige brauchen dringend Unterstützung
  • Fußball

    Am Tisch mit Gianni

    Der »Sommermärchen«-Prozess in der Schweiz ist gescheitert, die Vorwürfe werden verjähren. Schuld ist ein drastisches Behördenversagen.
  • Einfach machen

    Die Deutsche Fußballiga versucht mit Nachdruck, neue Geisterspiele durchzusetzen. Letzte Woche rief Geschäftsführer Christian Seifert die Profivereine zur Ordnung – die Debatte drohte aus dem Ruder zu laufen.
    Von Marek Lantz