Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
  • EU-Abschottung

    Schlechtes Theater

    47 Kinder der griechischen Lagerhölle entkommen. Tausende bleiben mit Familien zurück. Polizeigewalt auf Chios
    Von Hansgeorg Hermann
  • Neue Eskalationsstufe

    Wo nun aber die wirtschaftliche Kraft nicht ausreicht, eigene Privilegien zu sichern, da hilft nur politische Gewalt.
    Von Jörg Kronauer
  • Klinikfiletiererin des Tages: Anna Maria Braun

    Private Krankenhausbetreiber wollen ein stolzes Sümmchen verdienen – Krise hin oder her. So schmieden die Asklepios-Gruppe und die Rhön-Kliniken AG seit Wochen Fusionspläne. Doch am Samstag platzte die Bombe.
    Von Simon Zeise
  • Hartz IV

    Nicht verhungern lassen

    Corona-Elend: Sozialgericht verpflichtet Jobcenter, EU-Bürgern das Überleben zu sichern. Sozialverband geht von Zehntausenden Betroffenen aus.
    Von Susan Bonath
  • Flüchtlinge

    Zusammengepfercht und isoliert

    Corona breitet sich in Flüchtlingsunterkünften aus. Helfer beklagen menschenunwürdige Zustände.
    Von Susan Bonath
  • Soziale Bewegung in Mexiko

    Digitale Rebellen

    Die Zapatisten in Mexiko nutzen Wissenschaft und digitale Medien für ihren Widerstand. Dies zeigt sich auch in der Coronakrise.
    Von Raina Zimmering
  • 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

    Stilles Gedenken

    Die Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Befreiung des faschistischen Konzentrationslagers Bergen-Belsen wurde am Sonntag ohne Publikum durchgeführt.
  • Demos am Wochenende

    Kleines Format

    Hamburg: Protestaktion des Seebrücke-Bündnisses am Samstag. Demonstrationen auch in Stuttgart und Berlin.
    Von Kristian Stemmler
  • Halbherziges Umdenken

    Extremismusdoktrin bleibt

    Bayerischer Verfassungsschutzbericht: Der Feind steht nun rechts – und doch irgendwie links.
    Von Claudia Wangerin
  • Gesundheitsnotstand in der BRD

    Post an Spahn

    Krankenhausbeschäftigte aus drei Bundesländern übermitteln Bundesgesundheitsminister ihre Forderungen.
    Von Steve Hollasky
  • Reduzierung Nuklearwaffen

    Neues Wettrüsten droht

    Russland fordert von Washington einlenken beim New-Start-Abkommen. Sonst droht Wettrüsten
  • US-Gefängnispolitik

    Untätigkeit ist Mord

    Erste Gefangene in Philadelphia an Covid-19 gestorben. Proteste gegen zögerliche Entlassung von Inhaftierten
    Von Jürgen Heiser
  • Südafrika

    Schutz oder Strafe?

    Südafrika holt Obdachlose in Pandemie von der Straße. ANC setzt auf dezentrale Unterbringung, Opposition hält an Großlagern fest
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Regierungsbildung Irland

    Große Koalition gegen links

    Irland: Konkurrierende konservative Parteien wollen gemeinsam regieren. Hauptsache Sinn Féin bleibt draußen.
    Von David Conolly

Diese Frage hat mir auch noch keiner beantworten können, warum in einem Stadion wie der Allianz-Arena, wo 70.000 Leute reinkommen, warum man da nicht 20.000 reinstecken kann.

Der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter Jens Lehmann sprach sich laut dpa am Sonntag im TV-Sender Sport 1 für eine Fortsetzung der Bundesligasaison mit Zuschauern aus
  • Onlinehandel

    Pause für Ausbeuter

    Amazon stoppt in Frankreich nach Gerichtsurteil Produktion. Beschäftigte werfen Konzern brutale Arbeitsbedingungen vor.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Zahlungsverkehr

    Wettstreit um digitale Währungen

    US-Konzern Facebook beantragt abgeschwächte Libra-Version. Chinesische Zentralbank nutzt erstmals elektronisches Geldsystem.
  • Psychologie

    Mit der Steifheit eines Hampelmanns

    Ein schönes Buch: Edgar Bérillons »Die Psychologie der deutschen Rasse nach ihren objektiven und spezifischen Merkmalen«.
    Von Peter Köhler
  • Reden ist Silber

    Erfahrbar machen

    In der Dortmunder Segenskirchengemeinde macht man sich Gedanken darüber, »wie Kirche trotz ›Coronakrise‹ noch erfahrbar gemacht werden kann«.
    Von Gerhard Henschel
  • Bukowski 100

    Das typische Verhalten von Nichtfickern

    Henry Miller litt gelegentlich an einem, sagen wir mal, Karl-May-Syndrom. Sein Alter ego hat naturgemäß den dicksten Schwanz, vögelt am trickreichsten und wickelt alle um den ganz großen Finger.
    Von Frank Schäfer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Debatte zur Klimakrise

    Eine Frage der Enteignung

    John Bellamy Foster und Brett Clark kritisieren den Raubbau an der Natur und verteidigen die Marxsche Werttheorie.
    Von Christian Stache

Kurz notiert

  • Sportlerbewegung in der BRD

    »Partizipation spielt größere Rolle«

    Athleten haben Verschiebung der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio mit durchgesetzt. Ein Gespräch mit Sascha Leutloff
    Interview: Oliver Rast
  • Fußball

    »Fußball ist doch kein Sport«

    Wer braucht den DFB? Ein Gespräch mit Herbert Fischer-Solms über wilde Fußballmannschaften, den belarussischen Philosophen Lukaschenko und Skeleton.
    Von Jürgen Roth
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es braucht das Problembewusstsein einer Mehrheit, der die Zukunft ihrer Kinder und Enkel wichtiger ist als kurzsichtiger, letztlich auch kurzfristiger materieller Wohlstand. «

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.