1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • EU-Abschottung

    Schlechtes Theater

    47 Kinder der griechischen Lagerhölle entkommen. Tausende bleiben mit Familien zurück. Polizeigewalt auf Chios
    Von Hansgeorg Hermann
  • Neue Eskalationsstufe

    Wo nun aber die wirtschaftliche Kraft nicht ausreicht, eigene Privilegien zu sichern, da hilft nur politische Gewalt.
    Von Jörg Kronauer
  • Klinikfiletiererin des Tages: Anna Maria Braun

    Private Krankenhausbetreiber wollen ein stolzes Sümmchen verdienen – Krise hin oder her. So schmieden die Asklepios-Gruppe und die Rhön-Kliniken AG seit Wochen Fusionspläne. Doch am Samstag platzte die Bombe.
    Von Simon Zeise
  • Hartz IV

    Nicht verhungern lassen

    Corona-Elend: Sozialgericht verpflichtet Jobcenter, EU-Bürgern das Überleben zu sichern. Sozialverband geht von Zehntausenden Betroffenen aus.
    Von Susan Bonath
  • Flüchtlinge

    Zusammengepfercht und isoliert

    Corona breitet sich in Flüchtlingsunterkünften aus. Helfer beklagen menschenunwürdige Zustände.
    Von Susan Bonath
  • Soziale Bewegung in Mexiko

    Digitale Rebellen

    Die Zapatisten in Mexiko nutzen Wissenschaft und digitale Medien für ihren Widerstand. Dies zeigt sich auch in der Coronakrise.
    Von Raina Zimmering
  • 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

    Stilles Gedenken

    Die Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Befreiung des faschistischen Konzentrationslagers Bergen-Belsen wurde am Sonntag ohne Publikum durchgeführt.
  • Demos am Wochenende

    Kleines Format

    Hamburg: Protestaktion des Seebrücke-Bündnisses am Samstag. Demonstrationen auch in Stuttgart und Berlin.
    Von Kristian Stemmler
  • Halbherziges Umdenken

    Extremismusdoktrin bleibt

    Bayerischer Verfassungsschutzbericht: Der Feind steht nun rechts – und doch irgendwie links.
    Von Claudia Wangerin
  • Gesundheitsnotstand in der BRD

    Post an Spahn

    Krankenhausbeschäftigte aus drei Bundesländern übermitteln Bundesgesundheitsminister ihre Forderungen.
    Von Steve Hollasky
  • Reduzierung Nuklearwaffen

    Neues Wettrüsten droht

    Russland fordert von Washington einlenken beim New-Start-Abkommen. Sonst droht Wettrüsten
  • US-Gefängnispolitik

    Untätigkeit ist Mord

    Erste Gefangene in Philadelphia an Covid-19 gestorben. Proteste gegen zögerliche Entlassung von Inhaftierten
    Von Jürgen Heiser
  • Südafrika

    Schutz oder Strafe?

    Südafrika holt Obdachlose in Pandemie von der Straße. ANC setzt auf dezentrale Unterbringung, Opposition hält an Großlagern fest
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Regierungsbildung Irland

    Große Koalition gegen links

    Irland: Konkurrierende konservative Parteien wollen gemeinsam regieren. Hauptsache Sinn Féin bleibt draußen.
    Von David Conolly

Diese Frage hat mir auch noch keiner beantworten können, warum in einem Stadion wie der Allianz-Arena, wo 70.000 Leute reinkommen, warum man da nicht 20.000 reinstecken kann.

Der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter Jens Lehmann sprach sich laut dpa am Sonntag im TV-Sender Sport 1 für eine Fortsetzung der Bundesligasaison mit Zuschauern aus
  • Onlinehandel

    Pause für Ausbeuter

    Amazon stoppt in Frankreich nach Gerichtsurteil Produktion. Beschäftigte werfen Konzern brutale Arbeitsbedingungen vor.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Zahlungsverkehr

    Wettstreit um digitale Währungen

    US-Konzern Facebook beantragt abgeschwächte Libra-Version. Chinesische Zentralbank nutzt erstmals elektronisches Geldsystem.
  • Psychologie

    Mit der Steifheit eines Hampelmanns

    Ein schönes Buch: Edgar Bérillons »Die Psychologie der deutschen Rasse nach ihren objektiven und spezifischen Merkmalen«.
    Von Peter Köhler
  • Reden ist Silber

    Erfahrbar machen

    In der Dortmunder Segenskirchengemeinde macht man sich Gedanken darüber, »wie Kirche trotz ›Coronakrise‹ noch erfahrbar gemacht werden kann«.
    Von Gerhard Henschel
  • Bukowski 100

    Das typische Verhalten von Nichtfickern

    Henry Miller litt gelegentlich an einem, sagen wir mal, Karl-May-Syndrom. Sein Alter ego hat naturgemäß den dicksten Schwanz, vögelt am trickreichsten und wickelt alle um den ganz großen Finger.
    Von Frank Schäfer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Debatte zur Klimakrise

    Eine Frage der Enteignung

    John Bellamy Foster und Brett Clark kritisieren den Raubbau an der Natur und verteidigen die Marxsche Werttheorie.
    Von Christian Stache

Kurz notiert

  • Sportlerbewegung in der BRD

    »Partizipation spielt größere Rolle«

    Athleten haben Verschiebung der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio mit durchgesetzt. Ein Gespräch mit Sascha Leutloff
    Interview: Oliver Rast
  • Fußball

    »Fußball ist doch kein Sport«

    Wer braucht den DFB? Ein Gespräch mit Herbert Fischer-Solms über wilde Fußballmannschaften, den belarussischen Philosophen Lukaschenko und Skeleton.
    Von Jürgen Roth
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es braucht das Problembewusstsein einer Mehrheit, der die Zukunft ihrer Kinder und Enkel wichtiger ist als kurzsichtiger, letztlich auch kurzfristiger materieller Wohlstand. «