Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • Leipzig

    Presse ohne Freiheit

    Verbot eines Vereins, der keiner ist: Absurdes Urteil des Bundesverwaltungsgericht zu »linksunten.indymedia.org«
    Von Kristian Stemmler
  • Grenzen aufgezeigt

    Die Freude in der Linkspartei ist groß. Endlich einmal kann die Parteispitze als Argument für ihren gemütlichen Reformismus mehr als nur ein paar hohle Phrasen vorzeigen: Ein richtiges Gesetz ist es diesmal geworden!
    Von Nico Popp
  • Lobbyismus

    Strapazierter Rechtsstaat

    Stelldichein von Sicherheitsfirmen, Rüstungsindustrie, Geheimdiensten und Militärs beim »Europäischen Polizeikongress« in Berlin
    Von Markus Bernhardt
  • Europäischer Polizeikongress

    »Da spiegelt sich die neue Polizeiarbeit«

    Künstliche Intelligenz, Datensammlungen und Einflussnahme von Konzernen auf Behörden. Gespräch mit Matthias Monroy.
    Von Markus Bernhardt
  • Vietnam–DDR

    Aufbauen, nicht zerstören

    Vor 70 Jahren richtete die Regierung der DDR einen Appell an deutsche Fremdenlegionäre in Vietnam. Sie zeigte sich von Anfang an solidarisch mit der kämpfenden Volksrepublik.
    Von Hellmut Kapfenberger
  • Rechter Rand der Unionsparteien

    Konservativer Aufbruch

    Islam, Doppelpass, Migration, Polizei: Vereinsregisterakte liefert Informationen über Gedankenwelt und Akteure der »Werteunion«.
    Von Marvin Oppong
  • Rechte Strukturen in der Polizei

    Polizeiliche Untätigkeit

    Berlin: Diskussion über ausbleibende Ermittlungsergebnisse im »Neukölln-Komplex«.
    Von Max Rodermund
  • Landwirtschaft

    Die »Bauernmilliarde«

    Bundesregierung erneuert Düngemittelverordnung und zahlt dafür vier Jahre lang Geld an Landwirte. Kritik kommt von Umwelt- und von Agrarverbänden.
    Von Bernd Müller
  • Polizeigewalt

    Militante Trauer

    Nach dem Tod eines Fußballfans des Vereins Colo-Colo aus der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile am Dienstag, kam es am Mittwoch (Ortszeit) im ganzen Land zu Protesten.
  • Arbeitskampf in Portugal

    Mehr vom Kuchen

    Große Streiks in Portugal für bessere Konditionen im öffentlichen Dienst. Forderung nach Investitionen in Bildung und Wissenschaft
    Von Hannah Lorenz
  • Slowenien

    Regierungsbruch mit Ansage

    Sloweniens Premierminister Marjan Sarec reicht Rücktritt ein. Linke fordert Umbau des Gesundheitssystems
    Von Roland Zschächner
  • Neuwahlen in Katalonien

    Koalition zerbrochen

    Katalanische Unabhängigkeitsbewegung spaltet sich nach Mandatsentzug von Quim Torra. Neuwahlen im Frühjahr wahrscheinlich.
    Von Carmela Negrete
  • Belarus

    Fremdflirten in Minsk

    US-Außenminister Pompeo besucht Belarus und andere postsowjetische Staaten.
    Von Reinhard Lauterbach

Das Gewicht Reitender darf nicht mehr als 15 Prozent des Pferdegewichtes betragen.

Das Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat nach einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa vom Donnerstag im Vorfeld der Rosenmontagszüge ein »Verbot von übergewichtigen Reitern« erlassen
  • »Walk of Steel«

    »Es muss dringend etwas geschehen«

    Zwischen Klimaschutz und sicheren Arbeitsplätzen: Wie soll Stahl in Zukunft produziert werden? Ein Gespräch mit Lars Desgranges.
    Interview: Gudrun Giese
  • Finanzmärkte

    Pleite nach Plan

    Deutsche Bank verzeichnet Milliardenverlust. Geldhaus setzt Abbau fauler Kredite fort und Investmentbanker vor die Tür.
    Von Simon Zeise
  • »Verkehrswende«

    E-Mobilität à la EU

    Frankreich und Deutschland wollen gemeinsam Batteriefabriken aufbauen.
  • Theater

    Aufgeklärter Despot

    Der Peter-Hacks-Regisseur und langjährige Intendant des Deutschen Theaters Göttingen, Günther Fleckenstein, ist tot
    Von Ronald Weber
  • Theater

    Wie ein offenes Rasiermesser

    Auf der Suche nach dem Menschen: Zino Wey inszeniert Büchners »Woyzeck« am Schauspiel Stuttgart ohne Gespür für Klassenfragen.
    Von Mesut Bayraktar
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Estnische Kommunistin

    Spurlos verschwunden

    Für die Hinrichtung der estnisch-sowjetischen Kundschafterin Helene Kullmann, genannt Leen, im Jahr 1943 gibt es keinen klaren Beleg. Heute wäre die Verschollene 100 Jahre alt.
    Von Cristina Fischer
  • Datensammelwut des BKA

    Das BKA agiere im Blindflug, wenn es um ein System zur Gesichtserkennung geht, meint der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (Linke)
  • Fußball

    Mit Ansage

    Also doch: Der Regionalligist Rot-Weiß Erfurt muss Spielbetrieb abmelden. Fortbestand des ostdeutschen Traditionsvereins weiterhin in Gefahr.
    Von Leonhard Furtwängler
  • American Football

    Der Influencer

    Der legendäre American Footballtrainer Andy Reid greift mit den Kansas City Chiefs nach seinem ersten Super-Bowl-Sieg.
    Von Rouven Ahl

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!