3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
Gegründet 1947 Freitag, 14. August 2020, Nr. 189
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen! 3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
  • »Tag des Zorns«

    Wut über Trumps Plan

    Annexion ohne palästinensischen Staat: US-Präsident und Israels Premier verkünden einseitiges Nahostkonzept. Weltweit Kritik und Protest.
    Von Wiebke Diehl
  • Knechte der Kohle

    Den Kapitalismus grün machen, und sonst Business as usual. Mit neoliberaler Politik gegen die Wand: Der Ausstieg der Bundesregierung aus der Kohleverstromung ist ein Bruch des Pariser Klimaabkommens mit Ansage.
    Von Lorenz Gösta Beutin
  • Chinesenhasser des Tages: Bürgerliche Journaille

    Anstatt sich in dieser schwierigen Lage menschlich, also nachdenklich, mitleidend, solidarisch mit den vom Coronavirus betroffenen Menschen zu zeigen, wird gemeinster rassistischer Hass gegen »die Chinesen« geschürt.
    Von Sebastian Carlens
  • Mietendeckel in Berlin

    Jeder für sich allein

    »Wesentliche Verschlechterung«: Berliner Mieterverbände und Initiativen bedauern Änderung des Gesetzentwurfs für den »Mietendeckel«.
    Von Nico Popp
  • Kapp-Putsch

    »Terror demoralisiert«

    Der Kampf der Arbeiter gegen den Kapp-Putsch vom März 1920 eröffnete Chancen zu wirklichen gesellschaftlichen Veränderungen. Die SPD-Führung, mit der Mordsoldateska der Freikorps verbandelt, hintertrieb das.
    Von Klaus Gietinger
  • Wahl in Hamburg

    »Es gibt kein Fegebank-Gefühl in der Stadt«

    Zwischen grünem Personenkult und schwächelnder Linken: Hamburger wählen am 23. Februar neue Bürgerschaft. Ein Gespräch mit Norbert Hackbusch.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Ausstieg aus der Kohleverstromung

    Nicht konsequent

    Die Bundesregierung beschloss am Mittwoch ein Gesetz, das den Ausstieg aus der Braun- und Steinkohleverstromung regeln soll. Umweltschützer kritisieren, die Kraftwerke würden zu spät und nicht stetig abgeschaltet.
  • SPD vor Landesparteitag

    Für Berlin reicht’s

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ist von den Bezirkschefs der Landes-SPD offenbar für die dort geplante neue Doppelspitze vorgesehen. Der Vorsitzende Michael Müller will nicht erneut antreten.
    Von Felix Jota
  • Aufrüstung im Inneren

    Neue Panzer für die Polizei geplant

    Die Bereitschaftskräfte der Länder und des Bundes wollen ihre bisherigen Sonderwagen durch ein neues Modell ersetzen. Die entsprechende Ausschreibung für die rund 1,1 Millionen Euro teuren Fahrzeuge läuft noch bis Juni.
    Von Matthias Monroy
  • Verödung der Presselandschaft

    Verunsicherte Belegschaft

    DuMont will Onlineauftritt der Hamburger Morgenpost verkaufen. Beschäftigte befürchten auch Einstellung der Printausgabe.
    Von Kristian Stemmler
  • »Präsentismus«

    Schuften bis zum Umfallen

    Grippe, Rückenleiden, Depression: Immer mehr Menschen schleppen sich krank zur Arbeit
    Von Susan Bonath
  • Frankreich

    Mehr Widerstand gegen Macron

    Erneut Proteste gegen Macron. Staatsrat bestätigt Kritik der Gewerkschaften
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Donbass

    Interesse an Konfrontation

    Kämpfe im Donbass nehmen wieder zu. Kiew verlangt »proaktive« Krim-Politik von Washington.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kurdistan

    Freispruch für Guerilla

    Brüsseler Gericht bestätigt: Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) keine Terrororganisation
    Von Nick Brauns
  • Brasilien

    Indigenen droht Auslöschung

    Ohne Rücksicht auf Mensch und Umwelt: In Brasilien treibt Bolsonaro die ökonomische Erschließung indigener Territorien voran
    Von Hannah Lorenz
  • USA und Nahost

    Ein Nullangebot

    Trumps »Friedensplan«: Umfangreiche Anforderungen an Palästinenser für einen Pseudostaat.
    Von Knut Mellenthin

Bodo Ramelow genießt als Ministerpräsident große Unterstützung, bis in die Gruppe der CDU-Wählerinnen und -Wähler hinein. Auch aus diesem Grund gehen wir zuversichtlich in die nächste Woche.

Der Landesverband der Partei Die Linke in Thüringen am Mittwoch in einer Mitteilung zu aktuellen Umfrageergebnissen
  • Marktbereinigung

    Staat verkauft Air India

    Im vergangenen Jahr musste Indiens größte private Fluggesellschaft aufgeben. Der bisherige Platzhirsch Air India konnte davon kaum profitieren und steht jetzt zum Verkauf.
    Von Thomas Berger
  • Quantitativ determiniertes Plus

    Altmaiers optimistische Prognose

    Prognosen: Während Regierung euphorisch scheint, sieht Bundesverband der Deutschen Industrie nur ein Plus von 0,5 Prozent, das zum Großteil auf der hohen Zahl von Arbeitstagen 2020 basiert.
  • Kino

    Noch einmal in Bestform

    In »Sorry We Missed You«, dem neuen Film von Ken Loach, wird die Analyse gesellschaftlicher Wirklichkeit weder durch beschwichtigenden Humor relativiert noch durch Momente melodramatischer Rührung verwischt
    Von Holger Römers
  • Zeitgeschichte

    Die Sprachkrämer

    Vom Fremdwort zum Fremdenhass: Ein kluges Aufklärungsbuch von Karl-Heinz Göttert über den Allgemeinen Deutschen Sprachverein.
    Von Peter Köhler
  • Literatur

    Tellkamp im Tumult

    Uwe Tellkamp soll nicht im Dresdner Lingnerschloss lesen. Aber nur wegen des Veranstalters. So lieben wir unser Dresden: Ein bisschen Hass darf’s schon sein, wenn nur das Porzellan dabei nicht zu Bruch geht.
    Von Michael Bittner
  • Nachschlag: Mit Stimme

    Für die Kleinen war der »Abendgruß« des DDR-Fernsehens durchaus spannend – mal kam der notorische Schlafsandstreuer in einer Raumkapsel zur Erde, mal als Ballonfahrer. Was dabei gesprochen wurde, blieb bisher verborgen …
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Propagandakanal

    Erdogans Sprachrohr

    Nicht die Zustände in der Türkei, sondern »die sozialen Probleme und Missstände in Deutschland und Europa« will TRT Deutsch nach Angaben seines Programmdirektors Serdar Karagöz »unter die Lupe nehmen«.
    Von Nick Brauns
  • Übergriffig

    Lambrechts »Klarstellung«

    Justizministerin lenkt beim geplanten Zugriff auf Passwörter privater Nutzer im Internet ein wenig ein. Sie verspricht die Rechte der Bürger nur bei Verdacht auf schwere Straftaten zu schleifen.
  • Kienitz erinnert an die Befreiung

    In Kienitz errichtete die Rote Armee vor 75 Jahren den ersten Brückenkopf westlich der Oder, am Freitag wird der Befreiung vom Faschismus gedacht. Außerdem: Protestaktion gegen »Defender 2020« in Wiesbaden
  • Nachruf

    Der Besessene

    Kobe Bryants Ehrgeiz machte ihn zu einem der besten Basketballer aller Zeiten – und zu einem der streitbarsten.
    Von Rouven Ahl
  • Sportbuch

    Brutales Ballett

    Barbarensport für Gentlemen: Denis Franks Hommage »111 Gründe, Rugby zu lieben«.
    Von Oliver Rast