Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Straße von Hormus

    Iran schießt Drohne ab

    Teheran: US-Spionageflugzeug verletzte Luftraum. USA leugnen. Russland warnt vor weiterer Eskalation in Golfregion.
    Von André Scheer
  • Chronische Erkrankung

    Das ist das Schöne am Kapitalismus: Wenn sich Krisen abzeichnen, gelangen selbst neoliberale Betonköpfe zur Einsicht.
    Von Simon Zeise
  • Irland

    Vernunft und Fanatismus

    Im Kampf gegen die britischen Besatzer griff die nationalistische Bewegung in Irland zu unterschiedlichen Mitteln und Methoden. Die IRA wählte den Weg des Terrors. Zur Geschichte des irischen Republikanismus.
    Von Priscilla Metscher und Niall Farrell
  • Tiefe Gräben, tiefer Staat

    Tauziehen um Akten und Werte

    Lübcke Attentat: Geheimdienstakte gesperrt; tiefe Gräben in Partei des Opfers
    Von Claudia Wangerin
  • CDU und AfD vereint gegen links

    McCarthy in Magdeburg

    Die AfD in Sachsen-Anhalt scheitert vorerst mit einem Untersuchungsausschuss im Landtag, der ihre politischer Gegner bespitzeln soll. Teile der Landes-CDU sind für eine Koalition der beiden Fraktionen bereit.
    Von Susan Bonath
  • Sicherheits- und Ordnungsgesetz

    Staatlicher Angriff auch auf Journalisten

    In Mecklenburg-Vorpommern hat das verschärfte Sicherheits- und Ordnungsgesetz den Landtag passiert. Damit soll unter anderem das Zeugnisverweigerungsrecht als wichtige Grundlage zum Schutz von Informanten fallen.
    Von Markus Bernhardt
  • Grundsicherung

    Drehtür in die Abhängigkeit

    Frühere Hartz-IV-Bezieher sind schnell wieder auf Leistungen angewiesen. Prekäre Arbeit und niedrige Löhne kein Ausweg.
    Von Kristian Stemmler
  • »Feigenblatt«

    Kampfansage an Lufthansa

    Gewerkschaft droht Lufthansa-Töchtern mit Streik während des Ferienmonats Juli. Die kontern mit der Behauptung, UFO sei wegen interner Streitereien überhaupt nicht verhandlungsbefugt.
  • Rüstungsexport

    Keine Waffen für Saudi-Arabien

    Ein Gerichtsprozess in London zu britischen Waffenlieferungen an Saudi-Arabien ist am Donnerstag von Protesten begleitet worden
  • Russland

    Bei Anruf Putin

    Soziale Themen dominieren Bürgersprechstunde des russischen Präsidenten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Tod über dem Donbass

    Schauprozess vorbereitet

    Abschuss von Flug MH17: Niederländische Ermittler machen russische und ukrainische Offiziere verantwortlich
    Von Reinhard Lauterbach
  • Türkei

    Mafia und Staat

    Clanstrukturen und Verbindung zu Regierungspartei: Massaker sorgt in Türkei für Aufsehen.
    Von Max Zirngast, Ankara
  • Proteste in Honduras

    Polizei rebelliert

    Honduras: Polizeikräfte schließen sich Protesten gegen Staatschef Hernández an. Der zieht Militär um seinen Amtssitz zusammen.
    Von Frederic Schnatterer
  • Tschechien

    Der Oligarch und die Nostalgie

    Prag: Misstrauensanstrag gegen Regierungschef Babis. Antikommunistische Proteste gegen Milliardär verpuffen
    Von Matthias István Köhler

Es gibt rechtsterroristische Strukturen, wir sehen aber das ganze Ausmaß noch nicht.

Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, erläutert im Handelsblatt (online) am Donnerstag seine »Arbeitshypothese«.
  • Kahlschlag

    Atos will Jobs vernichten

    »Zehn Prozent Rendite« einzustreichen und gleichzeitig »20 Prozent der Beschäftigten« auszusortieren, gehe gar nicht, sagt Berlins Erste IG-Metall-Bevollmächtigte Birgit Dietze.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Drei Promille-Problem

    Auch Reiche sorgen sich

    Wo bleibt die bessere Welt? Denn nur 0,3 Prozent der Weltbevölkerung besitzen die Hälfte aller privaten Finanzvermögen in Bargeld, Aktien, Wertpapieren und Fondsanteilen.
  • Antifaschismus

    Wie geknickte Galgen

    Im Verbrecher-Verlag ist ein Lesebuch mit Prosa, Gedichten und Essays des antifaschistischen Autors Günther Weisenborn erschienen.
    Von Enno Stahl
  • Was’n los dahinten?

    Vorstadtgeschichten: McNazi und die Popantifa

    Die Mutter packt ihr Kind und zerrt es aus dem McDonald’s. Der Poplinke steht auch auf, zögerlich, da brüllt ihn der große Nazi an: »Und du Kunde gehst jetzt stiften, oder was?«
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Vogelkunde

    Herr Sittich und Frau Safran

    Es ist ein Lied an und für die Welt, sprudelnd, frei und selbstbewusst. »Ihr Idioten! Ihr Idioten!« flötet, zugleich spöttisch schwätzend, der Vogel, es ist vollständig bescheuert und sagenhaft
    Von Jürgen Roth
  • Dusan Deak

    Evolutionsvorteil Dackelblick

    Hundeforscher der Universität im britischen Portsmouth haben Bemerkenswertes über den von Menschen gern als Zeichen der Treue und Zuneigung interpretierten »Dackelblick« herausgefunden.
    Von Dusan Deak
  • Klimawandel

    Außergewöhnlich warm

    Acht Hunde ziehen einen Schlitten über das Meereseis vor der Stadt Qaanaaq im Nordwesten Grönlands. Statt des Eises ist jedoch nur noch knöchelhohes Schmelzwasser zu sehen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Sexuelle Orientierung

    Wohl doch »fluide«

    Feministin Jane Ward widerspricht vor allem am männlichen Beispiel der These, dass Menschen mit vorgeprägter sexueller Orientierung geboren werden
    Von Sabine Kebir
  • Zwangsprostitution

    Vor allem weibliche Opfer

    Expertengruppe berichtet über Menschenhandel in Europa. Täter in Deutschland oft »Loverboys«
  • Friedensaktivisten gründen Freundeskreis

    Brandenburger Juristen engagieren sich gegen Atomwaffen. Außerdem: Konferenz von »Aufstehen gegen Rassismus« steht bevor. Und: Forderung nach Rückholung von zwei abgeschobenen Studentinnen
  • Sportförderung

    Welche Alternativen?

    Eine Studie kritisiert eine Militarisierung des Sports durch Bundeswehrförderung.
    Von Oliver Rast
  • Fußball: Copa América

    Bolivarisches 4-1-4-1

    Bei allem Respekt, ich hatte die Brasilianer Anfang März in dieser Zeitung vor der Auswahl Venezuelas gewarnt, aber Tite und Compañía wollten nicht hören.
    Von André Dahlmeyer