Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Parteienkrise

    Das Ende ist Nahles

    SPD-Partei- und Fraktionschefin erklärt ihren Abgang von der politischen Bühne nach dem Wahldesaster. Regierungskoalition mit CDU/CSU schwer angeschlagen
    Von Michael Merz
  • Das falsche Argument

    Die Regentschaft von Nahles hat ziemlich drastisch bewiesen, dass kein Mensch der SPD die simulierte Resozialdemokratisierung abkauft, solange sie Regierungspartei ist.
    Von Nico Popp
  • Schock des Tages: Grünen-Hype

    Der Hype um die Ökopartei kennt keine Grenzen. Nach ihren Erfolgen bei den Wahlen zum EU-Parlament und in Bremen sah eine Umfrage von Forsa sie am Sonnabend bundesweit schon bei 27 Prozent
    Von Kristian Stemmler
  • Konflikte in Russland

    Weder Kirche noch Kippe

    Teilerfolge für Bürgerproteste: Russische Behörden verschieben Kirchenbau und Müllverlagerung in den hohen Norden
    Von Reinhard Lauterbach
  • Festival der Jugend 2019

    »Werden Jugendliche aktiv, strahlt das aus«

    SDAJ veranstaltet linkes Pfingstcamp in Köln. Neben Kunst und Kultur stehen viele politische Themen auf dem Programm. Ein Gespräch mit Lara Turek.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Friedensbewegung

    Bombenbau stoppen

    In insgesamt 16 deutschen Städten gab es am Sonnabend Proteste gegen die Kündigung des INF-Abrüstungsvertrags
  • »Job Fort?«

    Spiel mit der Angst

    Bundeswehr: Verteidigungsministerium rechtfertigt Anwerbeaktion bei Ford und VW. Linkspartei kritisiert »geschmacklose« Kampagne
    Von Susan Bonath
  • AfD-Parteitag in Sachsen

    Auf in die Sonderwirtschaftszone

    Sachsen: AfD strebt bei Landtagswahl »30 Prozent plus x« und Regierungsübernahme an
    Von Steve Hollasky
  • Strukturwandel in Brandenburg

    Löchriger Plan

    Die Braunkohleförderung ist über viele Jahrzehnte das wirtschaftliche Rückgrat der Lausitz gewesen. Jetzt fragen sich die Bewohner, womit sich künftig Lohn und Brot verdienen lässt.
    Von Bernd Müller
  • Geringer Lohn und lange Schichten

    Fahrermangel in Logistikbranche

    Transportunternehmen wollen ihr Image verbessern, Lkw-Kabinen ausbauen und Frauen anwerben
  • Golanhöhen

    Israel bombardiert Syrien

    Netanjahu spricht von »Vergeltung« für angeblichen Beschuss des Berges Hermon
    Von Karin Leukefeld
  • Streiks gegen Privatisierung

    Aufruhr in Honduras

    Großdemonstrationen und Streiks setzen Regierung in Tegucigalpa unter Druck. USA stellen sich hinter das Regime
    Von André Scheer
  • Bosnien-Herzegowina

    Wenn die Justiz käuflich ist

    »Ibiza« in Bosnien: Video soll Bestechlichkeit eines hohen Beamten dokumentieren
    Von Roland Zschächner
  • Thailand

    Prayuth will Premier bleiben

    Thailands neuer Regierungschef soll am Mittwoch gekürt werden. Noch hat der Amtsinhaber keine Mehrheit
    Von Thomas Berger

Ich schäme mich dafür.

Juso-Chef Kevin Kühnert fordert am Sonntag beim Kurznachrichtendienst Twitter, in den Spitzengremien der SPD »nie, nie, nie wieder so miteinander« umzugehen wie in den vergangenen Wochen
  • Staatsverschuldung

    Rom zu Kompromissen bereit

    Im Haushaltsstreit mit der EU setzt der italienische Finanzminister auf Kompromiss
  • Bildung

    Streik um Anerkennung

    Neuseelands Pädagogen erstmals in jüngerer Geschichte schulstufenübergreifend gemeinsam zu Protestaktionen auf der Straße.
    Von Thomas Berger
  • US-Handelskrieg

    Lieferung ungewiss

    China hat eine Untersuchung gegen den US-Paketdienst Fedex eingeleitet. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, Pakete des chinesischen Huawei-Konzerns in die USA umgeleitet zu haben.
  • Theater

    Ein eigenes Begehren

    Unterentwickelt: Frank Wedekinds »Lulu« an der Berliner Volksbühne
    Von Jakob Hayner
  • Jugoslawienkrieg

    Bombendiplomatie

    Das jugoslawische Parlament nimmt einen internationalen Friedensplan an. Die NATO will trotzdem weiterbomben und beharrt auf ihren Kapitulationsbedingungen.
    Von Rüdiger Göbel
  • Kino

    Wie könnte es anders sein

    Eine Brüderlichkeit, die Behauptung bleibt: »Roads«, der neue Film von Sebastian Schipper
    Von Holger Römers
  • Reden ist Silber

    Mitigierende Faktoren

    Es hilft nichts: Das Wortwechselbalg »Mitigation« mag vielleicht im Idiom der Klimaforscher und der IT-Profis sein freudloses Dasein fristen, aber für den allgemeinen Sprachgebrauch ist es zu hässlich.
    Von Gerhard Henschel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Rückeroberte Betriebe«

    Vorschein einer anderen Welt

    Dario Azzellini bietet Überblick über Betriebe unter Arbeiterkontrolle in Europa, Lateinamerika, Ägypten und der Türkei
    Von Helge Buttkereit
  • Marxistische Theorie

    Vor dem großen Krieg

    Zeitschrift Marxistische Erneuerung über globale Hegemonieverschiebungen
    Von Holger Czitrich-Stahl

Kurz notiert

  • Fußball

    Tod durch Erstickung

    Schön ist das nicht: Jürgen Klopp holt die Champions League
    Von Leonhard Furtwängler
  • Fußball

    Nummer eins in Neukölln

    Linkes Gefühl: Tasmania Berlin spielt als Berliner Meister nächste Saison wieder überregional
    Von Oliver Rast
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wenn die Linke bestrebt ist, den Klassenkampf auch in Form von radikalen Arbeitskämpfen nicht nur als Spruch (…) vor sich her zu tragen, ist eine Auseinandersetzung mit den operaistischen Konzepten (…) unabdingbar. «