Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.06.2019, Seite 7 / Ausland
Tiananmen

China verteidigt Vorgehen vor 30 Jahren

Beijing. 30 Jahre nach der Niederschlagung der Proteste auf dem Tiananmen-Platz in Beijing hat China den Einsatz der Sicherheitskräfte als gerechtfertigt bezeichnet. Die Regierung habe damals korrekt gehandelt, indem sie Maßnahmen ergriff, um die »politischen Turbulenzen zu stoppen«, sagte Verteidigungsminister Wei Fenghe am Sonntag bei einer Sicherheitskonferenz in Singapur. Er könne nicht verstehen, wieso China noch immer vorgeworfen werde, »den Vorfall nicht korrekt gehandhabt zu haben«.

Die chinesische Armee hatte in der Nacht zum 4. Juni 1989 mit Panzern eine wochenlange Protestaktion auf dem Tiananmen-Platz beendet. Ende Juni 1989 erklärte die Führung in Beijing, dass bei der Unterdrückung der »konterrevolutionären Aufstände« 200 Zivilisten und mehrere Dutzend Sicherheitskräfte getötet worden seien. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland