Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Geschäftsgebaren

    Poker um Aufschub

    »Brexit« dominiert EU-Gipfel. Petition für Verbleib im Staatenbündnis. Merkel will »harten« Ausstieg verhindern
    Von Jörg Kronauer
  • Frankreich und die »Gelbwesten«

    Macron riskiert Bürgerkrieg

    Verbot von Demonstrationen »wenn es sein muss«, verschärfte Straßenkontrollen, Einsatz von Drohnen im Luftraum über dem Pariser Stadtzentrum, Ruf zu den Waffen: Macron riskiert den Bürgerkrieg gegen die »Gelbwesten«.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Frankreich und die »Gelbwesten«

    Hoffnung auf eine neue Welt

    Einblicke in die französische Gelehrtendebatte über die »Gelbwesten«
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Krise des Buchmarkts

    Die Schwarte kracht

    Die Literaturbranche freut sich über stabile Umsatzzahlen. Aber die Daten sind trügerisch, denn die Zahl der Käufer und Leser von Büchern sinkt. Und der Druck durch Digitalisierung und Internet hält an.
    Von Gert Hautsch
  • »Kamera kann auf den Boden fallen«

    Klare Sympathien

    Die sächsische Polizei geht mit Linken und der Presse rabiat um. Nun sollen ihre Kompetenzen nochmals erweitert werden.
    Von Steve Hollasky
  • »Vollständig übernommen«

    Schule am Pranger

    Hamburg: Abendblatt macht sich zum AfD-Sprachrohr
    Von Kristian Stemmler
  • Künstliche Intelligenz

    Heiko Maas lässt rüsten

    »Kampagne gegen Killerroboter« wirft Regierung Untätigkeit im Ringen um Verbot autonomer Waffensysteme vor.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kinderarmut

    Wohltaten in homöopathischer Dosis

    Bundestag beschließt »Starke-Familien-Gesetz«. Linke und Grüne sprechen von neuem »bürokratischen Monster«.
    Von Susan Bonath
  • Niederlande

    Rechtes Lager gestärkt

    Provinzwahlen in den Niederlanden: Sozialisten fahren große Verluste ein.
    Von Gerrit Hoekman
  • Kurdisches Newroz

    Kurdisches Neujahr

    Zehntausende haben am Donnerstag das kurdische Neujahrsfest Newroz in der türkischen Stadt Diyarbakir gefeiert.
  • Kasachstan

    Wachablösung in Astana

    Kasachischer Präsident Nursultan Nasarbajew gibt nach 29 Jahren Amt auf. Größerer Einfluss Chinas und der Türkei wahrscheinlich
    Von Reinhard Lauterbach
  • Proteste in Kolumbien

    Duque verhandelt nicht

    Kolumbien: Streik und Protest der Indigenen wächst. Regierung reagiert mit Gewalt
    Von Sascha Jablonski, Papayán
  • »Gelbwesten«-Protest

    Gegen die Eliten

    Protestierende der »Gelbwesten« haben am vergangenen Samstag auf den Pariser Champs-Élysées brennende Barrikaden errichtet und die Filiale einer Bank angezündet.

Die schlimmsten Menschenrechtsverbrecher dieser Erde sollten nicht mehr ungeschoren davonkommen, wenn die eigenstaatliche Gerichtsbarkeit versagte.

Clemens Wergin in der Welt (Donnerstagausgabe) über den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, der seiner Meinung nach »Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der ganzen Welt verfolgt«
  • Konzerne unter Strom

    Autobosse einigen sich

    Subventionen vom Staat sollen dem Elektroantrieb zugute kommen. Deutschlands Automobilmultis einigen sich und rufen laut nach mehr »grünem Strom«
  • Irgendwas mit »Europa«

    Sonntagsreden am Mittwoch

    Unmittelbar vor Beginn des Gipfels der Staats- und Regierungschefs diskutierte EU-Brüssel soziale Probleme unter dem Motto »Für ein stärkeres, geeintes und der Zukunft zugewandtes« ... ja was wohl?
    Von Steffen Stierle
  • EU-Konzerne stärken

    Merkel für »EU-Champions«

    Nach Verbot der Bahnspartenfusion von Siemens und Alstom hatte Wirtschaftsminister Altmaier Brüssel mit Gesetzesinitiativen gedroht. Jetzt übernimmt offenbar Kanzlerin Merkel die Initiative
  • Leipziger Buchmesse

    Online-SpezialSonne über Leipzig

    Konsequenter Realismus. Anke Stelling gewinnt den Preis der Leipziger Buchmesse.
    Von Peter Merg
  • Jugoslawienkrieg

    Ende der Souveränität

    Es waren SPD und Grüne, die deutsche Soldaten in den ersten Angriffskrieg seit 1945 schickten. jW erinnert in einem Tagebuch an Fake News und Kriegsgegner jener Zeitenwende vor 20 Jahren.
    Von Rüdiger Göbel
  • Leipziger Buchmesse

    Neue Ansprache, alte Probleme: Buchmesse eröffnet

    Was im Trubel leicht in Vergessenheit geriet, hatte der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels am Mittwoch im Gewandhaus unterstrichen: »Wir haben ein Riesenproblem in der Branche«
  • Repression in der DDR

    Vertraute Melodien

    Jäger des verlorenen Gegenstands: Die Zeitschrift der Roten Hilfe versucht sich an der Aufarbeitung der Repression gegen Linke in der DDR
    Von Leo Schwarz
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Familiennamen als Türöffner

    Klar in der Minderheit

    Indiens Frauen haben es auf höchster Ebene der Politik aber äußerst schwer. Nur wenige der Kandidaturen für Parlament, die Männernetzwerke überhaupt zulassen, sind erfolgreich.
    Von Thomas Berger
  • Machistisches Wertesystem

    Bedrohung für ganze Gesellschaft

    OSZE-Studie über machistische Gewalt in acht südosteuropäischen Ländern: Auch große Teile der Opfer bezeichnen das Problem als »private Angelegenheit«.
    Von Carmela Negrete
  • Sportförderung

    Kampfauftrag Edelmetall

    Die Bundeswehr ist ein der Hauptförderer des deutschen Spitzensports. Doch die Erfolgsbilanz von Sportsoldaten ist eher schwach.
    Von Oliver Rast
  • Fußball

    Zwischen den Linien

    Wer dachte, die Auswahl der Herren des Deutschen Fußballbunds hätte die Tage martialischer Spielführer hinter sich, musste sich am Mittwoch eines Besseren belehren lassen.