Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Krieg in der Ukraine

    Regler zu für Putin

    Auftritt des russischen Präsidenten bei Festkonzert zum Krim-Jubiläum missglückt. Eroberung von Mariupol geht voran.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Abo

    Wir sagen danke!

    Zu unserem 75. Geburtstag haben unsere Leserinnen und Leser uns die erfolgreichste Kampagne in der Geschichte der Tageszeitung junge Welt geschenkt.
  • Washington zündelt

    Spannungen verschärfen geht immer. Als gebe es zur Zeit nicht genug damit zu tun, einen Weg zur Beendigung des Ukraine-Kriegs zu finden, zündeln die Vereinigten Staaten an ihrem Großkonflikt mit China.
    Von Jörg Kronauer
  • Verfolgte des Tages: Westliche Kapitalisten

    Der Wirtschaftskrieg des Westens wird für manchen Kapitalisten zum Kollateralschaden. Konzerne, die bis zu 25 Prozent von »unfreundlichen Staaten« geführt werden, können in Russland über Nacht verstaatlicht werden.
    Von Simon Zeise
  • Kampf um Élysée-Palast

    Getrennte Wege

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich treten insgesamt sechs »linke« Kandidaten an. Viel verbindet sie nicht.
    Von Raphaël Schmeller
  • Bürgerliche Demokratie

    Präsidentielle Monarchie

    Französisches Wahlrecht bevorzugt Kandidaten aus dem System und führt zu Machtkonzentration in den Händen des Präsidenten.
    Von Raphaël Schmeller
  • Krieg in der Ukraine

    Nicht dialog-, nicht friedenswillig

    Staatsstreich mit Washingtons Segen, Krieg im Donbass, Säbelrasseln in Kiew. Zur Vorgeschichte des Krieges in der Ukraine.
    Von Harald Projanski
  • Militarismus

    »Das ist die größte Koalition aller Zeiten«

    Ampel will Milliardenausgaben für Bundeswehr über Grundgesetzänderung absichern. Die Linke kündigt Widerstand an. Ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch.
    Interview: Nick Brauns
  • Tarifkampf

    Druck gemacht

    Verdi-Sprecherin: »Es ist von einer sehr, sehr hohen Streikbeteiligung auszugehen«.
  • Immobilienmarkt

    Vonovia bricht Rekorde

    Wohnungskonzern profitiert von steigenden Mieten. Berliner Senat verschleppt die überfällige Enteignung.
    Von Alexander Reich
  • Deutsch-türkische Beziehungen

    Vom Anmelder zum Terroristen?

    Abschiebeeifer und Kriminalisierung von Kurdistansolidarität. PKK fordert neue Kurden-Politik von Ampel.
    Von Nick Brauns
  • Rechter Terror

    Spur nach Neukölln

    Polizei verheimlichte Nazipost. Berliner Linke-Politiker erfährt erst beim »NSU 2.0«-Prozess von Bedrohung.
    Von Kristian Stemmler
  • Energieversorgung

    Schlappe für Kohlekonzern

    Kohleverstromung lohnt sich wieder: An der Europäischen Strombörse Eex konnten zuletzt Preise für kurzfristige Stromlieferungen von über 40 Cent pro Kilowattstunde erzielt werden.
    Von Bernd Müller
  • Wohnungsfrage

    Stunk nach Sitzung

    Berlin-Mitte: Bezirksverordnete votieren für Abrissoption von Häuserreihe – ganz im Sinne von Eigentümer Bayer.
    Von Oliver Rast
  • Moskaus Militär

    Eine Frage der Zielsetzung

    Es gibt unterschiedliche Einschätzungen dazu, wie erfolgreich die russische Armee in der Ukraine bisher gewesen ist.
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Roma Lives Matter«

    Polizei bleibt sauber

    »Tschechiens George Floyd«: Interne Ermittlungen sehen keine Beweise für Schuld von Beamten.
    Von Matthias István Köhler
  • Wahlprogramm vorgestellt

    Macrons Bombengeschäfte

    Frankreichs Präsident will für »Kriege von hoher Intensität« aufrüsten und mehr und länger arbeiten lassen.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Prozess gegen Randalierer

    Juristische Aufarbeitung in Kuba

    Weitere an den gewalttätigen Ausschreitungen im Juli 2021 Beteiligte wurden verurteilt.
    Von Volker Hermsdorf

Es war Sonntag, 27. Februar, 11.07 Uhr, als aus Olaf Scholz, dem Merkel-Nachfolger, der Bundeskanzler Olaf Scholz wurde.

Georg Schwarte (ARD-Hauptstadtstudio) stellte am Freitag beim Portal tagesschau.de beifällig einen Wandel von Olaf Scholz »vom schweigsamen Zauderlehrling zum Kanzler in Kriegszeiten« fest
  • EU-Gericht auf Kapitalseite

    Zeitarbeit auf Dauer

    Nur weil in der BRD seit 2017 Leiharbeitsverhältnisse auf 18 Monate begrenzt sind, muss Daimler seinen »vorübergehend Beschäftigten« nach fünf Jahren noch längst keine Festanstellung anbieten.
    Von Sebastian Edinger
  • Kunst

    »Die Akademie gehört der Welt«

    Kunst, Kapitalismus und Gewalt. Ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter der Akademie der Künste der Welt in Köln, Max Jorge Hinderer Cruz.
    Von Hannes Klug
  • So geht Europa

    Sie fliehen vor Krieg und Zerstörung und Tod, / Sie weinen und frieren und bangen. / Sie werden mit wollenen Decken und Brot / Und wärmenden Worten empfangen.
    Von Thomas Gsella
  • Kino

    Fürze des Bösen

    Das moralisch Gute ist eine Katastrophe – auch in dem Animationsfilm »Die Gangster Gang«.
    Von Maximilian Schäffer
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Die werden gewählt

    Der Deutschlandfunk hat eine Umfrage zitiert, wonach 35 Prozent der US-Amerikaner dafür sind, die Ukraine auch dann militärisch zu unterstützen, »wenn es das Risiko einer atomaren Auseinandersetzung mit Russland birgt«.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kalter Krieg

    Planungen für den »Tag X«

    Vor 70 Jahren wurde der Forschungsverbund für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands gegründet.
    Von Ronald Weber
  • Chronik

    Anno … 12. Woche

    Rache der Bourgeoisie in Frankreich 1872, Gründung der EWG 1957, Ausschluss von Viktor Agartz aus der SPD 1957, Beginn des Bürgerkriegs in Guatemala 1982.
  • Armut bekämpfen!

    Tafeln warnen vor Engpässen bei Lebensmittelspenden. »Rheinmetall entwaffnen« protestiert gegen Waffenexporte.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Weltweit knallen die Sektkorken bei den Rüstungskonzernen, den Spekulanten, die die Preise für Grundnahrungsmittel und damit das Elend auf der Welt nach oben treiben, und den Energiekonzernen«
  • Henkerphilosophie

    In einem von Menschen befreiten Europa werden demnach Annalena Baerbock und Francis Fukuyama die Niederlage Russlands zu zweit feiern. Vorher beseitigen sie gemeinsam die Zivilisation.
    Von Arnold Schölzel
  • Umweltzerstörung

    An der Abbruchkante

    Leben in besetztem Wald: Entbehrung und Freiraum für Erhalt von Natur. Kapitalinteressen setzen sich durch.
    Von Carlotta Steinkamp
  • ABC-Waffen

    Goethe in Pflege

    Goethe lächelte, und ein Appetitfaden zog sich an seinem Mundwinkel herunter. Schwester Ute entfernte sich. Sie wusste mittlerweile, wie man Goethe nehmen oder, wie sie es selbst nannte, »lesen« musste.
    Von Peter Köhler
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!