75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 17. August 2022, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Rüstungskonzern

    Triumph für Waffendealer

    Rekordergebnis: Rheinmetall legt Geschäftszahlen vor – Die Linke will enteignen, Aktivisten wollen sabotieren.
    Von Oliver Rast
  • Das große Unbekannte

    Der Internationale Gerichtshof hat angeordnet, dass Russland sofort den Krieg in der Ukraine stoppt. Für das Urteil gibt es keinen Präzedenzfall.
    Von Knut Mellenthin
  • Verdrängtes Leid

    Weniger denn je

    Bei einer UN-Geberkonferenz für den Jemen kommt nur ein Drittel der benötigten Gelder zusammen. Auch die BRD reduziert ihren Beitrag drastisch. Der Krieg in der Ukraine wird die Situation weiter verschlimmern.
    Von Wiebke Diehl
  • Nicht neutral

    Zweifelhaftes Angebot

    Der in Riad ansässige Golfkooperationsrat will Jemen-Gespräche ausrichten.
    Von Wiebke Diehl
  • Militarisierung

    100.000.000.000 Euro

    Zeitenwende beim Rüstungshaushalt: Kabinett beschließt Haushaltseckwerte und leitet eine beispiellose Militarisierung ein.
    Von Jürgen Wagner
  • Linkspartei in der Krise

    Anspruch aufgegeben

    Oskar Lafontaine tritt aus. Kritik an »schleichender Änderung des politischen Profils« und Angriffen auf friedenspolitische Grundsätze. Partei verfolge inzwischen ähnliche Ziele wie die Grünen.
    Von Nico Popp
  • Gewerkschaften

    Lehrstück mit leeren Zetteln

    Bei der Autovermietung Sixt gehören Betriebsräte nicht zur »Unternehmenskultur«. Beschäftigte, die zu Wahlversammlungen aufrufen, wehren sich später vor Gericht gegen Kündigungen.
    Von David Maiwald
  • Öl- und Spritpreise

    Stütze für Sportwagenfahrer

    Finanzminister Christian Lindner präferiert Tankrabatte. Die würden vor allem Gutverdiener entlasten.
    Von Bernd Müller
  • Gegen den »Marsch für das Leben«

    »Dieses Recht lassen wir uns nicht nehmen«

    Selbstbestimmung statt Patriarchat: Münchner Bündnis ruft zu Protesten gegen Abtreibungsgegner auf. Ein Gespräch mit Nina Stern von der Antisexistischen Aktion München.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Erdbeben in Japan

    Aufräumarbeiten

    In japanischen Fukushima gingen die Menschen am Donnerstag wieder dem Alltag nach
  • Krieg in der Ukraine

    Schlag gegen Raketenlager

    Moskau zerstört ein ukrainisches Munitionsdepot, Kiew angeblich ein russisches Hauptquartier.
    Von Reinhard Lauterbach
  • NATO und Slowakei

    Raketen für Kiew

    Slowakei: US-Verteidigungsminister zu Besuch. Spekulationen um Luftabwehrsystem für Ukraine.
    Von Matthias István Köhler
  • Acht Jahre Krieg

    Vergessene Front

    Donbass: Volksmilizen erobern mit russischer Hilfe Bezirke Donezk und Lugansk. Bislang 51 tote Zivilisten durch ukrainischen Beschuss.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Territorium und Autonomie

    Erste Probe für Boric

    Chiles neue Regierung will den Konflikt mit Mapuche über Dialog lösen. Teile der Indigenen lehnen Kompromisse ab.
    Von Volker Hermsdorf
  • Waffenlieferungen

    Italien heizt Krieg an

    Rüstung statt humanitärer Güter. Parlament stimmt für höheren Militärhaushalt.
    Von Gerhard Feldbauer

Da Marx' Texte oft langatmig und schwer verständlich sind, ist die Ausstellung entsprechend ermüdend.

Der ehemalige Leiter der »Stasi-Gedenkstätte« Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, in der NZZ (Donnerstagausgabe) über die Ausstellung »Karl Marx und der Kapitalismus«
  • Vor den Präsidentschaftswahlen

    Kampf gegen Armut

    Generalstreik in Frankreich: Konzerne machen Rekordgewinne. Lohnabhängige leiden unter steigenden Preisen. Macron will Rente ab 65.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Energiekrise

    Wattenmeer in Gefahr

    Niederlande forcieren Gasgewinnung in Nordsee.
    Von Gerrit Hoekman
  • Revolutionäre Theorie

    »Öcalans Ideen sind Methoden und kein Dogma«

    Neue Akademie will Konzepte der kurdischen Bewegung europäischen Linken zugänglich machen. Ein Gespräch mit dem Journalisten und Aktivisten Anselm Schindler.
    Interview: Nick Brauns
  • Kultur und Politik

    Experten ihrer Lebenswelt

    Eric Mbiakeu erzählt seine Geschichte als Kameruner in Brandenburg an der Havel. Unterstützung erhält er vom Förderprogramm Jugendstil.
    Von Fabian Lehmann
  • Literatur

    Deutsche Einheit

    Als die Mauer fiel, fuhren ein paar Freunde an die Grenze, und ihre Augen glänzten, als sie mir davon erzählten. Der Trip hatte sie neugierig gemacht, und so folgten darauf einige weitere Exkursionen.
    Von Frank Schäfer
  • Kino

    Menschlich allgemein

    Altersmilde und resignative Fadheit - Nanni Morettis 14. Spielfilm »Drei Etagen«.
    Von Manfred Hermes
  • Hungerrevolte

    Tausende haben auf Sri Lanka angesichts der anhaltend schlechten Wirtschaftslage den Rücktritt von Präsident Gotabaya Rajapaksa gefordert.
  • Nachschlag: Blinde Flecken

    »Der Sattler gegen den Kaiser« - so lautet der reißerische Untertitel einer ZDF-Geschichtsdokumentation, die sich an einer Parallelisierung des Lebens von Wilhelm II. und Friedrich Ebert versucht.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Zwangsprostitution

    Menschenhandel und Ausbeutung

    Flüchtende Frauen aus der Ukraine: Fehlende offizielle Angebote, dubiose »Hilfe« und Instrumentalisierung gegen Sexarbeit.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Verhandlungen beschleunigen, Menschenleben retten

    Mediziner aus Russland und der Ukraine haben einen gemeinsamen Friedensaufruf veröffentlicht. Außerdem: Die Linke Hessen: Politische Konsequenzen aus dem Anschlag von Hanau nur durch Druck erreichbar.
  • Beim Fananwalt

    Kein Fair play

    Schon erstaunlich, wie schnell einen das Leben einholt. Vorigen Freitag war Thema dieser Kolumne das gute alte Fair play, es ging um das Spiel von Waldhof Mannheim gegen die Eintracht aus Braunschweig.
    Von René Lau