75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Krieg in Afghanistan

    Hunger am Hindukusch

    Die G20 beraten über die Lage afghanischer Flüchtlinge. Die Bundeswehr feiert ihren Kampfeinsatz vor dem Reichstagsgebäude.
    Von Ulla Jelpke
  • Strahlender Wahnsinn

    Der Monarch Macron hat wieder mal im Alleingang entschieden: Frankreich wird im Kampf gegen den menschengemachten Klimawandel alles auf die Kernenergie setzen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Hilfssheriff des Tages: Verdi-Zentrale Berlin

    Am Freitag steht Berlin ein größerer Polizeieinsatz bevor – der »Köpi«-Wagenplatz soll geräumt werden. Die Verdi-Zentrale gibt ihren Mitarbeitern aus diesem Anlass frei – bei voller Lohnfortzahlung.
    Von Sebastian Carlens
  • Rechtsterrorismus

    Splitterpartei im Trauermodus

    Prägte die militante Szene: Dortmunder Neonazis von »Die Rechte« veranstalten »Trauermarsch« für Siegfried Borchardt.
    Von Markus Bernhardt
  • Frankreich

    Bergpartie mit Neidhammeln

    Das System Emmanuel Macron und die Zukunft des europäischen Neoliberalismus.
    Von Stefan Ripplinger
  • Vor Koalitionsverhandlungen

    Auf der Suche nach Inhalten

    Neue Bundesregierung: SPD, Grüne und FDP kündigen nächste Schritte an. CDU sucht Kompass.
  • Repressionen gegen Linke

    »Der politische Druck war von Anfang an da«

    »Wasen-Prozess«: Stuttgarter Staatsanwaltschaft fordert harte Strafen gegen zwei Antifaschisten. Ein Gespräch mit Marius Brenner von der Antirepressionskampagne »Antifaschismus bleibt notwendig«.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Nach der Bundestagswahl

    »Ampel« auf Orange

    Sondierungen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP gehen in neue Phase. Uneinigkeit bei Steuerfragen.
    Von Kristian Stemmler
  • Sozialpolitik

    Zum Pflegen bereit

    Report der DAK-Krankenversicherung: Junge Menschen wollen sich mehrheitlich um Angehörige kümmern.
  • Tarifrunden öffentlicher Dienst

    Überdurchschnittliche Belastung

    Lohnabhängige im öffentlichen Dienst müssen häufiger aufgrund von Personalmangel länger arbeiten. Warnstreik der hessischen Landesbeschäftigten.
    Von Susanne Knütter
  • Geschäft mit Krieg

    Streit um Patente

    Hinter dem Patentrechtsstreit zwischen Heckler & Koch und Haenel steht Kampf um Großauftrag der Bundeswehr
  • Arbeitskampf

    »Immer wieder behindert, manchmal auch verhindert«

    Betriebsräten in der Lebensmittelbranche wird ihre Arbeit häufig schwer gemacht. Gewerkschaft kritisiert Rechtslage. Gespräch mit Mohamed Boudih, Landesbezirksvorsitzender der Gewerkschaft NGG in Nordrhein-Westfalen.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Tag der Indigenen

    Andere Sicht

    Im Vorfeld des sogenannten Kolumbus-Tages haben indigene Völker in den Vereinigten Staaten am Montag (Ortszeit) ihr Erbe gefeiert, Aufklärungskampagnen durchgeführt und Forderungen an die Regierung gerichtet.
  • Wahlen Tschechien

    Harte Zeiten für Linke

    In Tschechien stehen Kommunisten und Sozialdemokraten nach der Parlamentswahl vor großen Umwälzungen. Rechte Parteien planen unterdessen bereits eine Koalition.
    Von Matthias István Köhler
  • Proteste Chile

    Gewalt gegen Indigene

    In Chile wird eine unabhängige Untersuchung zum Tod einer Mapuche-Aktivistin bei Protesten gefordert.
    Von Volker Hermsdorf
  • Historischer Prozess

    Gekommen, um zu töten

    In Burkina Faso hat der Prozess um die 1987 erfolgte Ermordung des damaligen Präsidenten Thomas Sankara begonnen. Die Drahtzieher bleiben dem Verfahren fern, zwölf Angeklagte müssen sich in Ouagadougou verantworten.
    Von Ina Sembdner
  • Tag der Hispanität

    Nichts zu feiern

    Spaniens Nationalfeiertag bleibt ein reaktionäres Fest – trotz progressiver Regierung.
    Von Carmela Negrete

Es muss endlich Schluss damit sein, den Joint ­schönzureden.

Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Berufsvereinigung »Gewerkschaft der Polizei«, am Dienstag in der Neuen Osnabrücker Zeitung zu Diskussionen über eine Legalisierung von Cannabis
  • IWF und Weltbank

    Damoklesschwert China

    Chefin des Internationalen Währungsfonds auf Jahrestagung im Amt bestätigt. Gegner hatten ihr Nähe zur Volksrepublik vorgeworfen. Kredit unterstreicht Beijings Machtanspruch.
    Von Jörg Kronauer
  • Streit im Ärmelkanal

    In den Fängen des »Brexit«

    Frankreich und weitere EU-Staaten verlangen von Großbritannien Konzessionen bei Fischereirechten.
    Von Gerrit Hoekman
  • Theater

    Brücken bauen in Budapest

    Was bringt schon Boykott? Protest und Verständigung beim ungarischen MITEM-Theaterfestival.
    Von Sabine Fuchs
  • Gerberding, Montand

    Erich Gerberding mit seiner respekteinflößenden Gestalt verkörperte immer wieder Chefs oder Politiker – vom Schriftsteller Juan Bosch bis zum Reichskanzler Bismarck.
    Von Jegor Jublimov
  • Folk

    Im Tal der Elefanten

    Der schwedische Songwriter José González entdeckt Schönheit auch da, wo sie sich verborgen hält.
    Von Hannes Klug
  • Rock ’n’ Roll

    »Oder einfach nur trinken«

    Wenn’s läuft, dann läuft’s. Ein Gespräch mit dem Rock-’n’-Roll-Musiker Henning Sedlmeir.
    Von Frank Willmann
  • Rotlicht: Taiwan-Frage

    Aus Sicht der Volksrepublik fehlt nur noch Taiwan. Alle anderen Gebiete konnte Beijing längst wieder integrieren.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Düstere Männer

    Zwei Jahre nach »Vier im roten Kreis« folgt 1972 »Der Chef« (»Un Flic«). Es ist die letzte gemeinsame Arbeit von Regisseur Jean-Pierre Melville und seinem Star Alain Delon.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Rechte Strukturen in Thüringen

    Mehr als nur Pannen

    »Fretterode-Prozess«: Bei Verfahren gegen Neonazis offenbar schwere Fehler in der Polizeiarbeit. Angegriffene Journalisten hätten sterben können.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Nazis in Österreich

    Späte Einsicht

    Österreich: Vorarlberger Gemeinde erkennt Schriftstellerin und Naziunterstützerin Ehrenring ab.
    Von Sebastian Lipp
  • Militärische Gruselshow

    Gegen den »Großen Zapfenstreich« der Bundeswehr am Mittwoch formiert sich Widerstand. Außerdem: Protest gegen Rassisten von Pegida in Dresden
  • Eishockey

    Auf ein Neues

    Am Mittwoch beginnt die neue Saison der NHL – zum ersten Mal mit ihrem 32. Team, den Seattle Kraken.
    Von Jens Walter

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk