75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Januar 2022, Nr. 12
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Afghanistan unter Taliban

    Krieg der Islamisten

    Nach dem Anschlag auf eine Taliban-Trauerfeier in Afghanistan gibt es mehrere Tote nach Razzien gegen IS-Dschihadisten. In der BRD ist die Aufarbeitung des Einsatzes derzeit unerwünscht.
    Von Jakob Reimann
  • Erstarrt

    Wie ein schlechter Scherz wirkt da das, was die Linke-Führung anbietet. In der am Sonnabend verabschiedeten Erklärung wird nebulös von »Strukturproblemen unserer Partei im Osten wie im Westen« gesprochen.
    Von Arnold Schölzel
  • Inkassounternehmen des Tages: Frontex

    Gut, Schlägertrupps – auch wenn die sich zu Genüge an den EU-Außengrenzen gefunden hätten – haben die Vollstrecker der Festung Europa nicht geschickt, wohl aber eine saftige Rechnung.
    Von Ina Sembdner
  • Polen und EU

    Selfie mit Kremlturm

    Krieg mit Bildern: Die polnische Regierung fährt eine visuelle Kampagne gegen die Asylsuchenden an der Grenze zu Belarus.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Öffentlichkeit an der Grenze

    Druck auf Reporter

    Polen: Durchsuchungen, Behinderungen und Einsatz von Pfefferspray gegen unerwünschte Pressevertreter.
    Von Reinhard Lauterbach
  • 20 Jahre »Krieg gegen den Terror«

    Eine furchtbare Bilanz

    Die humanitären Kosten westlicher Interventionen nach »Nine Eleven« ‒ ein Überblick.
    Von Joachim Guilliard
  • Enteignung

    Zur Erinnerung

    Mehr als eine Million Menschen haben in Berlin am 26. September für Enteignung gestimmt.
  • Neue Bundesregierung

    Vorfahrt für die »Ampel«

    Nach ersten Gesprächen zwischen Parteien verdichten sich Anzeichen auf Koalition aus SPD, Grünen und FDP.
    Von Kristian Stemmler
  • Nach der Abgeordnetenhauswahl

    Wie rechts wird's?

    Berlin: Parteien werben um Gunst der SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey.
    Von Markus Bernhardt
  • Benachteiligung an der Uni

    Bildungshürden aus BaWü

    Landesregierung plant Erhöhung von Semestergebühren für Personen aus Nicht-EU-Ländern. Studierendenvertreter schlagen Alarm.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Mord und Täuschung

    Systemisches Versagen

    England: Die jüngsten Urteile gegen Beamte zeigen das systemische Versagen auf.
    Von Christian Bunke
  • Soziale Spaltung in Brasilien

    Rios Profiteure

    Coronakrise: Reichtum in Brasiliens Metropole vervielfacht, Armut steigt drastisch an.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Kurdistan-Region im Irak

    Jesiden stoppen Einmarsch

    Nordirak: Proteste gegen das Vordringen der kurdischen Regionalregierung. Freilassung politischer Gefangener gefordert.
    Von Nick Brauns
  • Pandemiebekämpfung Kuba

    Auf einem sehr guten Weg

    Kuba trotzt mit seiner Pandemiebekämpfung der US-Blockade. Eine hohe Impfrate und sinkende Infektionszahlen ermöglichen die Öffnung für den internationalen Tourismus.
    Von Volker Hermsdorf

Vielleicht steht der quälende Pessimismus dieses Behauptungsbingos einfach quer zur eben doch noch sehr vitalen Lebens- und Zukunftsfreude vieler junger Wähler.

Der Spiegel-Autor Nikolaus Blome, früheres Mitglied der Bild-Chefredaktion, am Montag über den Umstand, dass die »vernünftige« FDP ebenso gut bei jungen Wählern abschnitt wie die »vereinnahmenden« Grünen
  • Arbeitsbedingungen im Krankenhaus

    »Giffeys Vorschlag ist Kampfansage an Streikende«

    Berlin: Beschäftigte von Charité und Vivantes sind weiter im Arbeitskampf. Kritik an SPD-Kandidatin. Ein Gespräch mit dem Krankenpfleger Markus F.
    Interview: Lukas Schmolzi
  • Konkurrenz unter Reedereien

    Rochade am Tiefseehafen

    Jade-Weser-Port: Tochter von dänischem Mærsk-Konglomerat zieht sich zurück. Deutscher Branchenprimus Hapag-Lloyd steigt ein.
    Von Burkhard Ilschner
  • Theater

    Für alle reicht es nicht

    Vom Imperialismus zur Phantasie: Daniel Dumonts Stück »Die Unendlichen« im Berliner Theater unterm Dach.
    Von Kai Köhler
  • Küstenfreuden

    Den Vogel an Investitionsfreude schoss Swinoujscie ab. Hier scheint das Kapital am Wildesten entschlossen, die Renommierbäder Ahlbeck und Heringsdorf auf der deutschen Seite Usedoms arm aussehen zu lassen.
    Von Helmut Höge
  • Kulturpolitik

    Ausgesperrt

    Die Hamburgische Staatsoper lässt bald nur noch Geimpfte und Genesene ein.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Komische Kunst

    Angelruten aus Beton

    Der Krug ist übervoll: Dem Humoristen Flann O’Brien zum Hundertzehnten.
    Von Ella Carina Werner
  • Im Jugendwahn

    Der Sound von Podcasts, geprägt durch mündliche Alltagssprache, hat längst Einzug ins lineare Programm gehalten. Das Radio funktioniert aber nicht nur als Container für echte Podcasts.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • TVL

    Zulage für alle Bühnen

    Auch Beschäftigte des Konzerthauses Berlin verlangen Sonderzahlung. Für ihre Forderung nutzen sie aktuelle Tarifrunde für öffentlichen Dienst.
    Von Susanne Knütter
  • Arbeitskämpfe in Italien

    Verrat an den Arbeitern

    Gewerkschaftsführer wollen Pakt der Unternehmer mit Draghi beitreten.
    Von Gerhard Feldbauer
  • »Der Genosse Gysi irrt«

    Kommunistische Plattform weist Gregor Gysis Aussagen im Deutschlandfunk zurück. Außerdem: IPPNW zieht zu 20 Jahren Krieg in Afghanistan Bilanz.
  • Die ganz große Show

    Zwei Urgesteine erzielten zwei wichtige Tore am Drittligawochenende. Die alten Hasen Sascha Mölders (TSV 1860 München) und Ronny König (FSV Zwickau) haben es eben noch drauf.
    Von Gabriele Damtew