Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Raus aus dem Amt

    Brasilien gibt nicht auf

    Hunderttausende auf den Straßen fordern den Rücktritt von Präsident Bolsonaro. Aufgehetzter Autofahrer überfährt Demonstrantin. Fast 600.000 Covid-Tote.
    Von Ina Sembdner
  • Ein Hauch von 1990

    Für die Kandidaten der kommenden Regierung ist Klimaschutz bloße PR. Mit den Grünen sind die Liberalen handelseinig, dass die Bahn zerstört gehört.
    Von Simon Zeise
  • Wendegewinner des Tages: Nicht so viele

    Der zentrale Akt bundesdeutscher Selbstbeweihräucherung – ohne Masse, Volksfeststimmung und Bratwurstbuden. Doch vielleicht kommt das den Veranstaltern der »Einheitsfeier« auch gar nicht so ungelegen.
    Von Sebastian Carlens
  • Friedensabkommen in Kolumbien

    »Die Regierung hat sich selbst demaskiert«

    Jahrzehntelanger Krieg in Kolumbien: Eine Bilanz des Friedensabkommens fünf Jahre nach dessen Unterzeichnung. Ein Gespräch mit dem Exguerillero Rodrigo Granda Escobar.
    Von Elias Korte
  • Neuer Kalter Krieg

    Den Respekt verweigert

    Zum Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Joseph Biden und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am 16. August 2021 in Genf
    Von Theo Wentzke
  • Datenschutz und Cybersicherheit

    »Staat sollte uns schützen, statt selbst zu hacken«

    Beschwerde gegen Einsatz der Spähsoftware »Pegasus« durch das BKA eingereicht. Ein Gespräch mit David Werdermann von der Gesellschaft für Freiheitsrechte.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Kampf ums Wohnen

    Räumung droht

    Deutlich mehr als 1.000 Menschen haben am Sonnabend in Berlin gegen die Räumung eines Wagenplatzes des autonomen Hausprojektes »Köpi« protestiert.
  • Linke und Bundestagswahl

    Die Pluralität nervt

    Linke-Parteivorstand berät. Hennig-Wellsow verteidigt Orientierung auf »Rot-Grün-Rot«. Gysi: NATO-Auflösung steht »gar nicht zur Debatte«.
    Von Kristian Stemmler
  • Union in der Krise

    Die Granden setzen sich ab

    CDU: Laschet-Gegner bereiten Ablösung vor. Merz, Spahn und Röttgen bringen sich in Stellung.
    Von Markus Bernhardt
  • Arbeitskampf

    Pranke von Gorillas

    Lieferdienst teilt aus: Streikbrecher eingesetzt, Druck erhöht, Beschäftigte behandelt wie »neue Gastarbeiter«.
    Von Simon Zamora Martin
  • Flüchtlingspolitik Schweiz

    Schweiz zieht mit

    Abschottung und Millionen für Frontex: Die Alpenrepublik steht EU-Ländern in ihrer Geflüchtetenpolitik in nichts nach.
    Von Elisa Nowak
  • Kommunalwahlen Georgien

    Comeback gescheitert

    Der georgische Expräsident Michail Saakaschwili ist beim Versuch der Rückkehr in sein Heimatland festgenommen worden. Die Kommunalwahlen haben vorerst nur ein unklares Ergebnis gebracht.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Staat gegen Linksrepublikaner

    Willkommener Anlass

    Verhaftungswelle in Nordirland gegen Linksrepublikaner, nicht nur wegen des Tods der Journalistin Lyra McKee im Jahr 2019.
    Von Dieter Reinisch
  • Kommunistische Jugend

    »Der Wahlsieg der KPÖ in Graz freut uns sehr«

    Die Kommunistische Jugend Österreichs will als unabhängige Kraft Klassenbewusstsein schaffen. Ein Gespräch mit Leonhard Engelmaier, aktiv für die KJÖ in Wien.
    Interview: Annuschka Eckhardt

FDP ist der neue Punk.

FDP-Präsidiumsmitglied Marco Buschmann freute sich am Sonntag bei Twitter über das starke Abschneiden der FDP bei jungen Wählern, für die »Eigenverantwortung als Antwort auf Funktionsunfähigkeit und Übergriffigkeit im Staat« wichtig sei
  • Mangel an Lkw-Fahrern

    Johnson versaut Weihnachten

    Britische Regierung bekommt Versorgungskrise nicht in den Griff. Staus an Tankstellen. Krise wird Thema auf Parteitag der Tories.
  • Sozialabbau

    Macrons Herzensprojekt

    Frankreichs Präsident boxt »Reform« der Erwerbslosenversicherung durch. Gewerkschaften kündigen Widerstand gegen Kürzungspolitik an.
    Von Raphaël Schmeller
  • Pop

    Es ist nicht cool

    Durch die Finsternis mit Lari und die Pausenmusik aus Berlin-Wedding.
    Von Harald Justin
  • Graz von oben

    Von Stalingraz nach St. Leninhard

    Der Stadtschreiber hat das Gefühl, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein: Graz hat am 26. September einen historischen Wahlabend erlebt. In den Straßen der Stadt ertönte am Sonntag die Internationale.
    Von Florian Neuner
  • Comic

    Bloß raus hier

    Systemische Gemeinheiten: Riad Sattoufs Comicchroniken »Der Araber von morgen« und »Esthers Tagebücher«.
    Von Sven Jachmann
  • Leipzig

    Weinert lesen

    Leipzig sieht im Herbst sehr dunkel aus. Das liegt nicht nur am Wetter. Die Fenster des Mietshauses in der Erich-Weinert-Straße gehen nach Norden raus.
    Von Bernhard Spring
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Krieg in Afghanistan

    Kein »guter Krieg«

    Emran Feroz’ Kampfschrift gegen den imperialistischen Krieg in Afghanistan und den rassistischen Orientalismus in der Berichterstattung.
    Von Jakob Reimann
  • Literatur über Rosa Luxemburg

    Bunt und lebendig

    Julia Killets Wanderungen durch das Rosa-Luxemburg-Bild in der deutschen Literatur.
    Von Klaus Gietinger

Kurz notiert

  • Turnen

    Welches Krisenmanagement?

    Trotz des juristischen Erfolges der Chemnitzer Turntrainerin Gabriele Frehse will der DTB nicht einlenken.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Börsenkurs legte nach der Wahl sogleich etwas zu. Es darf gefeiert werden, bis der Arzt kommt – oder besser: bis zur nächsten Jahrhundertflut!«

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.