Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Evakuierung

    Stelldichein mit Taliban

    Bundeswehr beendet Kampfeinsatz in Afghanistan. Bereits am Dienstag hatten sich Bundesregierung und Dschihadisten auf zivile Evakuierung geeinigt.
    Von Arnold Schölzel
  • Die Kapitulation

    Jan van Aken nennt den Vorwurf, es gehe um Koalitionsfähigkeit, »infam«. Sollte dies das Kalkül gewesen sein, dann war es mindestens dumm. Für die Stammwähler spielt Antimilitarismus schließlich eine Rolle.
    Von Sebastian Carlens
  • Waldbrandstifter des Tages: Graue Wölfe

    Türkische Faschos glaubten, Kurden hätten das Feuer gelegt. Dabei lernt man schon in der Grundschule: Die Person, die gesagt hat: »Boah, hier stinkt’s, wer hat gefurzt?«, war es auch, die ihn hat gehen lassen.
    Von Emre Sahin
  • Politische Ökonomie

    Im Krisenmodus

    Zyklische Krise trifft strukturelle bzw. große Krise. Was bleibt vom Neoliberalismus, in welchem Maße interveniert der Staat? Die Wirtschaft der Bundesrepublik Deutschland in der neoliberalen Entwicklungsphase.
    Von Jörg Goldberg
  • Coronapandemie in der BRD

    Abkehr von Sieben-Tage-Inzidenz

    Nach Bundestagsbeschluss warnen Mediziner vor Ende der Coronainfektionsrate als Maßstab für Einleitung von Gegenvorkehrungen.
  • Rechte in der Polizei

    Verrutschte Maßstäbe

    Rechte Umtriebe in Hessens Polizei: Abschlussbericht zu SEK-Einheit vorgestellt. Linke kritisiert oberflächliche Änderungen.
    Von Kristian Stemmler
  • Berliner Wohnungsmarkt

    Grünen-Baustadtrat entlastet

    Berliner Untersuchungsausschuss sieht kaum Risiken durch Immobilienkäufe für »Diese e. G.«
    Von Marc Bebenroth
  • Arbeitskampf

    Allianz der Zukunft

    Beschäftigte von Bosch-Werk in München kämpfen gemeinsam mit Klimaaktivisten für Standorterhalt. Umweltfreundliche Produkte sollen vom Band gehen.
    Von Bernd Müller
  • Arbeitskampf

    Lohn über Lebenshaltungskosten

    Tarifrunde der Länder: Gewerkschaften fordern fünf Prozent mehr Gehalt. Gegenseite stellt Entgeltgruppen in Frage.
  • Der Staat als Täter

    »Kolumbien ist ein riesiges Grab«

    Opfer staatlicher Verbrechen fordern Aufklärung und Gerechtigkeit. Ein Gespräch mit Luz Marina Hache Contreras.
    Interview: Frederic Schnatterer
  • Russland

    Auch im Ural brennt es

    Neben den riesigen Waldbränden in Sibirien sind nun auch in Zentralrussland mehrere Feuer ausgebrochen.
  • Wahlen in Russland

    Wahlkampf auf der Krim

    Soziales dominiert vor der Abstimmung zur Staatsduma. Interesse am Votum regional unterschiedlich.
    Von Franziska Lindner, Simferopol
  • Kampf gegen Agrobusiness

    Warten auf Urteil

    Brasilien: Oberstes Gericht will nach Verschiebung Urteil zu Landrechten von Indigenen bekanntgeben.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Uns verbindet der Einsatz für journalistische Unabhängigkeit sowie eine unvoreingenommene, nichtaktivistische Berichterstattung.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, am Donnerstag zur Übernahme der US-Mediengruppe Politico durch den Konzern hinter Bild und Welt
  • Kampf ums Monopol

    Angriff auf RWE und Eon

    Tesla steigt mit »intelligentem Stromnetz« in deutschen Energiemarkt ein. Konkurrenz sieht eigene Pfründe bedroht.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Krisenprofiteure

    Bodenspekulation boomt

    Rekordhoch bei Baulandpreisen in Deutschland lässt Mieten explodieren. Initiative fordert Ende von Verwertungslogik.
    Von Raphaël Schmeller
  • Kino

    Um den Planeten zu retten

    Der Debütfilm »Now« des Fotografen Jim Rakete dokumentiert die liberale Klimarebellion.
    Von Hannes Klug
  • Urlaub

    Sommer, Sonne, Sachsen

    »Sie sind auch aus Sachsen, stimmt’s?« Man schaut ein wenig verlegen an sich herunter. Immerhin befindet man sich hier in einer Sauna. »Das haben Sie aber am Dialekt erkannt!«
    Von Bernhard Spring
  • Qualkrampf

    Wahlkampfhilfe (3). Macht der Norm

    Wenn Deutschtümler ein Fremdwort zu ihrem Schlachtruf machen, muss es ihnen wirklich unverzichtbar sein. Die Norm muss tief in ihrem engen Schädel hocken.
    Von Michael Bittner
  • Gegen die Blockade

    Hunderte Palästinenser haben am Mittwoch am Grenzzaun zwischen Gaza und Israel erneut gegen die israelische Blockade des Küstengebiets demonstriert.
  • Nachschlag: Angriff auf die Kunst

    »Peng!«-Kollektiv: Kunst oder Terrorismus? Das Landeskriminalamt (LKA) Berlin sagt zweiteres, worüber sich Oliver Reese, Intendant des Berliner Ensembles, am Mittwoch im Deutschlandfunk Kultur beschwerte.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Gewalt gegen LGBTIQ

    Endlich auf der Tagesordnung

    Gewalt gegen LGBTIQ: Auf Initiative Berlins findet die Problematik erstmals Eingang bei der kommenden Innenministerkonferenz.
    Von Markus Bernhardt
  • Sexualstrafrecht Schweiz

    Nur ja heißt ja

    Verstörendes Vergewaltigungsurteil in der Schweiz: Revision von Sexualstrafrecht gefordert.
    Von Elisa Nowak
  • Sportpolitik

    »Wir geraten an Grenzen«

    Über die Jagd bei Medaillen bei Olympia und Paralymopics und was sie über Sport-Deutschland verraten. Gespräch mit Ulf Tippelt.
    Von Andreas Müller
  • Beim Fananwalt

    Es ist Zeit

    Es wäre ein echter Coup: Wenn Gaby Papenburg am sonnabend zur Präsidentin des Berliner Fußballverbandes gewählt werden sollte, wäre sie die erste Frau in einer solchen Spitzenposition des deutschen Sports.
    Von René Lau