Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Coronapandemie und Besatzung

    Brosamen für Palästina

    Autonomiebehörde beginnt mit Impfungen in Westjordanland. Zunächst nur wenige Dosen vorhanden.
    Von Gerrit Hoekman
  • Staatsblackbox

    Ein Berliner AfD-Polizist stach Akteninhalte durch. Na und? Der inzwischen gefeuerte Verfassungsschutzchef von Mecklenburg-Vorpommern wusste im November 2020 bei seiner Aussage nichts mehr von dem, was er gewusst hatte.
    Von Arnold Schölzel
  • Energiebündel des Tages: Jeffrey Bezos

    Kein echter Rückzug: Der 200-Milliarden-Dollar-Mann hat als größter Amazon-Einzelaktionär mit einem Anteil von mehr als zehn Prozent ein ganz persönliches Interesse an rasant steigenden Gewinnen.
    Von Steffen Stierle
  • Fall Nawalny

    Krieg der Mitschnitte

    Russland veröffentlicht abgehörtes Gespräch zwischen Nawalny-Mitarbeiter und britischem Diplomaten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Und wieder Nawalny

    Der Fensterredner

    Nawalny nutzt seinen Prozess zu politischer Ansprache.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Identitätspolitik

    Getrennt marschieren

    Kritik üben, ohne sinnvolle Gehalte zu überdecken. Zum Verhältnis des Marxismus zur Identitätspolitik.
    Von Felix Werfel
  • Betriebserhalt

    Haribo mauert

    Wilkau-Haßlau: Katjes signalisiert Übernahmeinteresse – NGG fordert rasches Ergebnis.
    Von Oliver Rast
  • Geheimdienstpraxis

    Freifahrtschein für Geheimdienst

    Anschlag auf dem Breitscheidplatz: Geheimdienstmann muss nicht aussagen. Verfassungsgericht sieht einmal mehr »Staatswohlgefährdung«.
    Von Markus Bernhardt
  • Staatliche Repression

    Haft für »Anschreien«

    Nürnberg: Aktivist verurteilt, weil er Polizistin bedroht haben soll. Revision angekündigt.
    Von Kristian Stemmler
  • Nahrungsmittelindustrie

    Bio möglichst billig

    Branche wächst in Coronakrise – Lebensmittelriesen gewinnen Einfluss unter anderem im anthroposophisch orientierten Demeter-Verband.
    Von Gudrun Giese
  • Mietendeckel

    Trojanisches Pferd

    Wohnungsbaugenossenschaften klagen gegen den Berliner Mietendeckel und bedienen Interessen von Konzernen. Scharfe Kritik kommt von Mietern.
    Von Philipp Metzger
  • Obdachlosigkeit

    »Sie erleben verschiedene Formen von Gewalt«

    In Berlin organisieren Aktivistinnen und Aktivisten Mahnwachen gegen Obdachlosigkeit. Ein Grund: In der Hauptstadt stehen zahlreiche Wohungen leer
    Interview: Gitta Düperthal
  • Proteste in Russland

    »Westen zwingt uns Nawalny als Führer auf«

    Proteste in Russland aus dem Ausland befeuert. Linke gegen einen »neuen Jelzin«. Ein Gespräch mit dem Oppositionellen Sergej Udalzow.
    Interview: Franziska Lindner
  • Repression in der Türkei

    Freilassung gefordert

    In Istanbul haben am Mittwoch Unterstützer der linken Demokratischen Partei der Völker (HDP) für die Freilassung des ehemaligen HDP-Vorsitzenden Selahattin Demirtas vor dem Justizgebäude im Bezirk Caglayan demonstriert
  • Streiks und Demonstrationen

    Showdown in Haiti

    Opposition mobilisiert für Rücktritt von Präsident Moïse. Der klammert sich an sein Mandat
    Von Frederic Schnatterer
  • Bereits im Wahlkampf

    Schlag gegen Banlieues

    Frankreich: Von Macron versprochene »offene Diskussion« zur Polizeigewalt findet nicht statt.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Krise und Pademiebekämpfung

    Bolsonaro unter Druck

    Brasilien: Proteste gegen Präsident und sein Coronamanagement. Übergriffe auf linke Parlamentarierinnen.
    Von Jorge Lopes, São Paulo
  • Linkspartei

    Vergiftete Solidarität

    Irritierend ist die Arroganz, mit der der kubanischen Gesellschaft unterstellt wird, nicht demokratisch zu sein. Dafür brauchen die Kubaner keine Nachhilfe aus Europa.
    Von Ulla Jelpke

Nachdem die Bahn in den 1990ern von einer Behörde in ein Unternehmen umgewandelt worden war, verkaufte sie Wohnungen im großen Stil – so, wie sich viele deutsche Städte von Wohnungen trennten, weil es damals keinen Mangel gab.

Die Nachrichtenagentur dpa analysierte in einer Meldung vom Mittwoch die Wohnraumprivatisierung nach 1990.
  • Energiewirtschaft

    Pachtverträge auf Vorrat

    US-amerikanische Öl- und Gasproduzenten klagen über Bidens »grüne« Politik. Aber gerade die größten Branchenunternehmen werden von den neuen Maßnahmen zunächst nicht schwer getroffen.
    Von Knut Mellenthin
  • Folgen der Pandemie

    Düstere Bilanz

    Keine guten Aussichten: Die Wirtschaftsleistung in Österreich schrumpfte Ende 2020 im Vergleich zu allen anderen Staaten in der Europäischen Union am stärksten.
    Von Johannes Greß, Wien
  • Rechtstheorie

    Das Maß der Macht

    Und ihr Mittel: Dem marxistischen Rechtswissenschaftler Peter Römer zum 85. Geburtstag.
    Von Alfred J. Noll
  • Aktivismus

    Die Wut der Straßen

    »Road Raging«: Ein neues Heft der deutschen Antiautobahnbewegung.
    Von Florian Osuch
  • Ambient

    Muster im Zufälligen

    Elori Saxls Album »The Blue of Distance« bringt Klänge der Natur musikalisch in Form.
    Von Alexander Kasbohm
  • Selbstmord mit Steinobst

    Aufreger der Woche

    Wer in saure Pflaumen beißt, muss husten meist.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • BRD-Medienwirtschaft

    Besser als befürchtet

    Trotz vorübergehender Entwarnung könnten Finanzkonzerne im Windschatten der Pandemie eine Machtverschiebung in der Spitzengruppe der BRD-Großmedien erzwingen. Mit Corona hat das kaum zu tun.
    Von Gert Hautsch
  • Kampf um den Werbekuchen

    Zoff um Urheberrechtsreform

    Zwischen Marktmacht der Plattformkonzerne und den Geschäftsinteressen der heimischen Medienbverlage: Bundesregierung verzögert seit geraumer Zeit abschließenden Beschluss zur Urheberrechtsreform.
  • Turnen

    Die Fragen der Basis

    Olympiastützpunkt Sachsen: Im Streit um die Turntrainerin Frehse geht es um weit mehr als eine »Einzelfallprüfung«.
    Von Andreas Müller
  • Fußball

    »Es ist schrecklich«

    Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton zum zweiten Mal in 15 Monaten mit 0:9 verloren.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wie können Sozialarbeiter zur Bewusstseinsbildung der Adressaten beitragen? Wie können sie sich selbst organisieren, um gegen ihre prekären Arbeitsverhältnisse vorzugehen?«