1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Pandemiegeschäfte

    Superzocker Deutsche Bank

    Das Coronajahr hat Deutschlands größtem Geldinstitut fette Profite beschert. Die Boni für Investmentbanker steigen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Ausbaufähig

    Täuschen, Tricksen und Buckeln vor vermeintlichem Erfolg von Faschisten gehören zum Geschäft. Thomas Kemmerich repräsentiert die politischen Steigbügelhalter der Republik.
    Von Arnold Schölzel
  • Denkfabrikdirektor des Tages: William J. Burns

    Die Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden macht das mit dem Frieden und der Konfliktlösung so gut, dass ihr Direktor, William Joseph Burns, neuer Chef des US-Auslandsgeheimdienstes CIA werden soll.
    Von Matthias István Köhler
  • Vor der Wahl

    Hoffnung in Ecuador

    Bei der Präsidentschaftsabstimmung zeichnet sich eine Stichwahl zwischen Arauz und Lasso ab. Es herrscht Sorge vor Unregelmäßigkeiten.
    Von Marius Weichler
  • Gemeinnützigkeit

    »Sie sprechen automatisch Sanktionen aus«

    Hamburg: Finanzbehörde entzieht Marxistischer Abendschule die Gemeinnützigkeit. Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden Armin Grambart-Mertens.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Folgen der Pandemie

    Unzureichende Hilfen

    Koalition beschließt Coronazuschüsse. Verband beklagt armutspolitisches Trauerspiel
  • Thüringen

    Rechter Testballon

    Ein Jahr nach dem »Tabubruch« von Erfurt: Kurzzeitministerpräsident Kemmerich rechtfertigt sich in Interviews. AfD bietet CDU Zusammenarbeit an.
    Von Kristian Stemmler
  • Geflüchtete aus Afghanistan

    Gericht für Abschiebestopp

    Baden-Württembergischer Verwaltungsgerichtshof sieht in Abschiebungen nach Afghanistan Verstoß gegen Menschenrechte. Bayerische Abschiebepläne laufen unterdessen weiter.
    Von Ulla Jelpke
  • Arbeitsverhältnisse

    Ausgebeutet und überlastet

    Verdi-Studie zu Dienstleistungsberufen: Überstunden und Belastung durch »agiles Arbeiten«.
    Von Bernd Müller
  • Von Verdrängung bedroht

    »Das könnte das soziale Gefüge erheblich erschüttern«

    Düsseldorf: Immobilienfirma in Kirchenbesitz will Mieten in 160 Wohnungen stark anheben. Ein Gespräch mit Johannes Dörrenbächer vom lokalen Bündnis für bezahlbaren Wohnraum.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Provokationen gegenüber Beijing

    Neue Muskelspiele Washingtons

    »Bekenntnis zu einem freien Indopazifik«: US-Zerstörer durchquert Straße von Taiwan.
  • US-Provokation in Kuba

    Finanzierter Protest

    Nach der »Künstler«-Aktion in Havanna: Weitere Hintergründe zu Personen und US-Auftraggebern.
    Von Volker Hermsdorf
  • Botschaftsumzug

    Im Schlepptau Washingtons

    Kosovo nimmt diplomatische Beziehungen zu Israel auf und stößt auf Ablehnung.
    Von Roland Zschächner
  • Richterspruch

    Kleiner Sieg in Den Haag

    Der Internationale Gerichtshof hat die Klage des Iran gegen US-Sanktionen für zulässig erklärt.
    Von Knut Mellenthin
  • Regierungskrise in Italien

    EU-Technokrat soll’s richten

    Italien: Draghi beginnt Regierungskonsultationen. Koalitionsparteien stellen sich weiter hinter Conte.
    Von Gerhard Feldbauer

Die Kompromisse mit Unternehmen, Reichswehr und konservativen Kräften im Reichstag, die Ebert eingehen musste, um eine einigermaßen stabile Ordnung zu schaffen, führten gleichzeitig zu einer hemmungslosen Verfolgung durch die extrem Linken.

Der ehemalige SPD-Chef Martin Schulz in der FAZ (Donnerstagausgabe) aus Anlass des 150. Geburtstages von Friedrich Ebert
  • Proteste in Frankreich

    Gegen Kahlschlag

    In Frankreich sind am Donnerstag Tausende Menschen dem Aufruf der Gewerkschaften gefolgt und haben landesweit gegen Sozialabbau und die Schließung von Kultureinrichtungen in der Coronapandemie protestiert
  • Luftverkehrswirtschaft

    Staatskohle für Streichliste

    Weltgrößter Touristikkonzern TUI will Flotte und Personal zusammenkürzen – Gewerkschaften fordern weiterhin Beschäftigungsgarantie.
    Von Oliver Rast
  • Energieversorgung

    Streitobjekt Nord Stream 2

    Die USA haben der BRD offenbar Bedingungen für die Duldung der deutsch-russischen Ostseepipeline gestellt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Literatur

    Sinnstiftende Gesänge

    Lyrik und Lyrics: Die aktuelle Ausgabe des Literaturmagazins »Krachkultur« widmet sich der Musik.
    Von Axel Klingenberg
  • Theater

    Marx trägt Hausschuhe

    Shakespeares »Hamlet« im Livestream des Maxim-Gorki-Theaters.
    Von Anna Henning
  • Serie

    Eine subtile Form der Vergeltung

    Ausgetrickst: Die Netflix-Serie »Lupin« verleiht einem klassischen Meisterdieb die Rolle eines postkolonialen Rächers.
    Von Hannes Klug
  • Punk

    Punk mit anderen Mitteln

    Fiebrig-nervös: Das dritte Album der Rotterdamer Band Rats on Rafts ist draußen.
    Von Christina Mohr
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Debatte über Sexarbeit

    Prostitutionsverbot geplant

    Spaniens Regierung will Sexarbeit regulieren. Feministische Bewegung uneins über Gesetzesvorhaben.
    Von Carmela Negrete
  • Patriarchat per Gesetz

    Straffreiheit für Vergewaltiger

    In Großbritannien werden deutlich weniger Anklagen erhoben. Frauenorganisationen haben eine juristische Überprüfung erreicht.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • American Football

    Setze nie gegen Tom Brady

    American Football: Im 55. Superbowl stehen sich am kommenden Sonntag Titelverteidiger Kansas City Chiefs und die Tampa Bay Buccaners gegenüber.
    Von Rouven Ahl
  • Beim Fananwalt

    Verflogene Demut

    Gerade veröffentlichte die DFL das Ergebnis der Taskforce »Zukunft Profifußball«, die sich im vergangenen Jahr gebildet hatte und insgesamt viermal in vier Monaten tagte. Der Tenor des Papiers: Alles ist gut.
    Von René Lau