1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Immobilienmafia

    Mieter, hört die Signale

    Berliner SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey ist gegen Verlängerung des Mietendeckels. Die Linke gibt sich »irritiert«.
    Von Arnold Schölzel
  • Mehr als ein Justizskandal

    Gegen die Kommunistin Banu Büyükavci hat die Ausländerbehörde ein Ausweisungsverfahren eingeleitet. Hat dieses Erfolg, muss sie die BRD verlassen – oder ihr droht die Abschiebung in die Türkei.
    Von Laura Meschede
  • Antirassisten des Tages: Türkische Faschisten

    Nach dem rassistischen Vorfall beim Champions-League-Spiel am Dienstag solidarisierten sich mehrere Spieler und Vereine mit dem Betroffenen – darunter auch die faschistische türkische Partei MHP.
    Von Emre Sahin
  • Linke Positionen zu Syrien

    Die syrische Katastrophe

    Zur Situation im Land und dem historischen und internationalen Kontext der Entwicklung. Positionen der linken »Partei des Volkswillens«.
    Von Dima Alnajar
  • Feminismus und Theologie

    Emanzipation durch die Schrift

    Mit dem Koran und Mohammed für die Rechte der Frauen. Über feministische Islam-Interpretationen
    Von Sabine Kebir
  • Shopping Time für Wehrministerium

    Aufrüstung abgesegnet

    Bundestag stimmt für höheren Wehretat. Ministerium erklärt Debatte um Kampfdrohnen für beendet.
  • Die Grünen und Direkte Demokratie

    »Sie wechseln die Seiten und werden zu Bremsern«

    Befürworter von Volksbegehren üben scharfe Kritik an der programmatischen Wende von Bündnis 90/Die Grünen. Ein Gespräch mit Ralf-Uwe Beck vom Verein »Mehr Demokratie«.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Arbeitskampf

    Kollektiver Betriebsausflug

    Berlin: IG Metall organisiert Demo für Erhalt des Mercedes-Benz-Werks. Über 2.000 Beschäftigte lautstark beteiligt.
    Von Oliver Rast
  • Innenministerkonferenz in Weimar

    Trotz Krieg und Virus

    Innenministerkonferenz: Union will wieder nach Syrien abschieben. Um halbes Jahr verlängerter Abschiebestopp möglicher Kompromiss.
    Von Marc Bebenroth
  • Wohnen im Haifischbecken

    Dreckige Branche

    Teil 5: Finanz- und Bestechungsskandale im Immobiliensektor. Das Beispiel der österreichischen Buwog.
    Von Philipp Metzger
  • Altersvorsorge

    Rentenklau per Urteil

    Bundessozialgericht: Ehemalige Volkspolizisten erhalten keine höheren Altersbezüge.
    Von Bernd Müller
  • Kultur- und Eventbranche

    »Für viele Menschen Lebensinhalt und Ausgleich«

    Coronahilfen mit hohen Hürden: Kulturschaffende und Eventbranche im Bürokratendschungel. Ein Gespräch mit Hilmar Schulz, Mitgründer der Initiative »#kulturerhalten«.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Atomabkommen und Sanktionen

    Vertrag ist Vertrag

    Der Iran lehnt die Forderung des EU-Trios nach einer »Nachbesserung« des Wiener Abkommens ab. Präsident Rohani will keine Ausweitung des zivilen Atomprogramms.
    Von Knut Mellenthin
  • Tag der Menschenrechte

    Nichts übrig für Menschenrechte

    Philippinen: Präsident Duterte setzt gegen Drogenkonsumenten und »kommunistischen Terrorismus« auf nackte Gewalt.
    Von Rainer Werning
  • Korrupte politische Elite

    Aufruhr in Kurdistan

    Irakisches Autonomiegebiet: Tote und Verletzte bei tagelangen Protesten wegen ausstehender Löhne im öffentlichen Dienst.
    Von Nick Brauns
  • Informationskontrolle

    Benzin kauft Papier

    Staatlicher polnischer Treibstoffkonzern Orlen übernimmt Großteil der Regionalzeitungen.
    Von Reinhard Lauterbach

Ja, aber stellen Sie sicher, dass es überhaupt noch Vermögen gibt, die man besteuern kann.

Christian Lindner, FDP-Fraktionsvorsitzender, am Mittwoch im Bundestag an Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gewandt zum Thema Vermögenssteuer
  • Spekulantentreffen

    Zocker im Geschäft

    Deutsche Bank zieht bei Investorentag Zwischenbilanz und hält an Renditeziel fest. Investmentbanking wird gestärkt. Gekürzt wird beim Personal: Weltweit sind im Rahmen des Konzernumbaus 18.000 Stellen gestrichen worden.
    Von Steffen Stierle
  • Immobilienwirtschaft

    Betrügereldorado BRD

    Mit der German Property Group zeichnet sich nach Wirecard der nächste große Finanzskandal ab. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht fühlte sich einmal mehr nicht zuständig.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Rock ’n’ Roll

    Wo die wilden Kerle wohnen

    Die CD-Box »Rock Legends« zeigt Songwriter Phil Lynott als Schöpfer eines ureigenen Thin-Lizzy-Universums.
    Von Frank Schäfer
  • Pop

    Die Liebe zum Angriff

    Offene Rechnung: Elvis Costellos Album »Hey Clockface«.
    Von Frank Schwarzberg
  • Corona

    Vogelfrei im Traumberuf

    Immer mehr Kulturschaffende werden zu »Edelhartzern« und bekommen eine Ahnung davon, wie es den Ärmsten im Coronjahr ergeht.
    Von Bettina Kenter-Götte
  • Tiere

    Am Ende Gulasch

    Jäger erlegen in Deutschland immer mehr Nutrias.
    Von Michael Saager
  • Nachschlag: Baum nicht gleich Baum

    Irland steht für satte grüne Weiden. Die Realität sah bislang auch so aus. In der einst waldreichsten Region Europas blieb nach Besiedelung und Kahlschlag gerade ein Prozent der Forsten übrig.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Abhängige Medien

    Großverlage pampern

    Neue Zeit: Der deutsche Staat legt Verlage an die finanzielle Leine. Und die globale Supermacht Google setzt Milliardensummen ein, um weltweit die Lufthoheit über die wichtigsten Nachrichtenmärkte zu erlangen.
    Von Gert Hautsch
  • Hetze in Medien

    Rassistische Berichterstattung angeprangert

    Der Negativpreis »Goldene Kartoffel« geht dieses Jahr stellvertretend an Spiegel TV. »Geehrt« wird die Berichterstattung über Clankriminalität, die ein »verzerrtes, stigmatisierendes und rassistisches« Bild zeichnet.
  • Olympische Bewegung

    »Der deutsche Coubertin«

    Vor 125 Jahren begründete Willibald Gebhardt die olympische Bewegung in Deutschland. Gespräch mit Andreas Höfer.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Was derzeit an den EU-Außengrenzen passiert, ist widerlich, abscheulich und bestialisch! Was sind das nur für Menschen, die das zu verantworten haben?«