Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. August 2020, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
  • Krise der CDU

    Messerwetzen in der CDU

    CDU-Führung versucht, nach Wahlschlappe in Hamburg Machtkämpfe zu beenden. Sonderparteitag am 25. April. Annegret Kramp-Karrenbauer greift SPD-Generalsekretär an.
    Von Arnold Schölzel
  • Langer Arm

    Bürgerschaftswahl in Hamburg: Wahlen sind an der Elbe, anders als in Thüringen, Folklore.
    Von Arnold Schölzel
  • Gegenddarstellung: Brigitte Jelkmann

    Dass ein jW-Arbeitstag einigermaßen organisiert verläuft, daran hat Brigitte nicht unwesentlich Anteil. Seit sechs Jahren hält die geborene Westfälin bereits die Fäden in unserem Verlag zusammen.
    Von Verlag und Redaktion
  • Aufarbeitung

    Viele Fragen offen

    Rechter Terror am 9. Oktober 2019 in Halle: Untersuchungsausschuss zur Rolle der Polizei hat Arbeit aufgenommen
    Von Susan Bonath
  • Religion

    Macht im Staat

    Weitgehender Einfluss trotz Ansehensverlust. Die Kirchen und die Politik in Deutschland – ein Überblick (Teil 2 und Schluss)
    Von Horsta Krum
  • Politischer Karneval

    Spott für Steigbügelhalter

    Beim Rosenmontagsumzug in Düsseldorf hatte das Thüringer Wahlmanöver von CDU, FDP und AfD-Abgeordneten zugunsten des Kurzzeit-Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) ein satirisches Nachspiel.
  • Hamburg-Wahl

    Zu früh gefreut

    Hamburger Bürgerschaftswahl: AfD schafft nur knapp Wiedereinzug, SPD und Grüne vorn, Linke freut sich über moderaten Zuwachs
    Von Kristian Stemmler
  • Krisenkorporatismus

    Absehbare Niederlage

    Die Tarifkommissionen der IG Metall beschließen, mit der Kapitalseite Verhandlungen über »Zukunftspaket« aufzunehmen. Kritik an der Bereitschaft zum Lohnverzicht kommt von noch kämpferisch gesinnten Gewerkschaftern.
    Von Ursel Beck
  • Ausbeutung in der BRD

    Viele Fachkräfte schlecht bezahlt

    In der Bundesrepublik bewahrt eine Fachausbildung nicht vor Ungleichbehandlung bei der Bezahlung.
    Von Marc Bebenroth
  • Freiheit für Julian Assange

    »Demokratie und Recht stehen auf dem Spiel«

    Schriftstellervereinigung PEN setzt sich für die Freilassung von »Wikileaks«-Gründer Julian Assange ein. Ein Gespräch mit Ralf Nestmeyer
    Interview: Gitta Düperthal
  • Parlamentswahl Iran

    Zu Hause geblieben

    Niedrigste Beteiligung aller Zeiten bei den Parlamentswahlen im Iran. Führung gibt sich dennoch hochzufrieden
    Von Knut Mellenthin
  • Malaysia

    Karten werden neu gemischt

    Malaysia: Premier reicht Rücktritt ein und kündigt Regierungsbündnis auf. Machtwechsel angestrebt
    Von Thomas Berger
  • Antisemitismus Belgien

    Wie in Nazideutschland

    Belgischer Karnevalsumzug in Aalst bedient sich antisemitischer Stereotype. Kritik von jüdischen Verbänden.
    Von Gerrit Hoekman
  • Korruptionsprozess

    Prozessbeginn vertagt

    Frankreichs früherer Premier Fillon in Paris wegen Veruntreuung und Unterschlagung öffentlicher Gelder angeklagt.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Wir geben im Bundeshaushalt einen immer größeren Teil für Soziales aus. Das ist nicht besonders weitsichtig.

Der frühere Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Montag laut Handelsblatt (online)
  • Neue Seidenstraße

    »Piräus lässt grüßen«

    Der Staatskonzern China Logistics unterzeichnet einen Erbbaurechtsvertrag mit 99 Jahren Laufzeit für ein neues Logistikzentrum im Jade-Weser-Port. Dessen Auslastung war zuletzt rückläufig.
    Von Burkhard Ilschner
  • Finanzmärkte

    Reich der Schattenbanken wächst

    Private-Equity-Fonds sind auf der Suche nach gewinnbringenden Unternehmensanteilen. Branche sitzt auf 1,4 Billionen Dollar.
    Von Simon Zeise
  • Berlinale

    Der wahre Underground

    Die westdeutsche Frau jettet in den Ashram, der osteuropäische Mann untertunnelt die Garage: Zwei deutsche Dokumentarfilme auf der Berlinale
    Von Grit Lemke
  • »Mau Mau«

    Der »Mau-Mau-Krieg« war mit der Unabhängigkeit Kenias nicht zu Ende: Aus vielen Guerilleros wurden Wilderer, aus britischen Offizieren Nationalparkbetreiber – und die Kämpfe gingen weiter.
    Von Helmut Höge
  • Klassik

    Einheit in der Dreiheit

    Riccardo Minasi und das Ensemble Resonanz widmen sich den letzten Sinfonien Mozarts.
    Von Stefan Siegert
  • Literatur

    Die einzige Antwort

    Eine Erinnerung an den politischen Schriftsteller Karl May.
    Von Harald Justin
  • Nachschlag: Verspielter Osten

    Im Deutschlandfunk Nova ging es um Spiele- und Freizeitkultur in der DDR, genauer um Brettspiele, ums Skateboarden und die weitreichende Skatkultur sowie Grenzen und Möglichkeiten sogenannter Reisespiele.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • ÖPNV

    Runde um Runde

    Zähe Tarifverhandlungen im öffentlichen Nahverkehr in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Streiks für höhere Löhne.
    Von Felix Jota
  • Mietergewerkschaft

    Mehr als Rechtsberatung

    Der Kampf um niedrigere Mieten wird um bewährte alte Aktionsformen erweitert
    Von Carmela Negrete
  • Bobsport

    Das halbe Dutzend voll

    Am Wochenende im Eiskanal: WM im Zweierbob der Frauen und Männer
    Von Oliver Rast
  • Der Dodo ist zurück

    »Siegen oder fliegen« hieß es am Wochenende für Halle-Trainer Torsten Ziegner gegen Unterhaching. Doch dann spielte ein alter Bekannter groß auf: Dominik Stroh-Engel.
    Von Gabriele Damtew

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!