Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • Frankreich

    Präsident ohne Volk

    Protest gegen »Rentenreform« könnte Frankreichs Staatschef Macron aus dem Élysée-Palast fegen. Hunderttausende auf der Straße
    Von Hansgeorg Hermann
  • Krypto-Faschismus

    Die Bundesregierung hat sich auf einen Behördenanspruch auf Herausgabe von Passwörtern im Klartext geeinigt. Das ist bemerkenswert, weil die »Datenschutzgrundverordnung« (DSGVO) gerade dies unter Strafe stellt.
    Von Sebastian Carlens
  • CDU und rechter Rand

    Mit allen reden

    Naziaufmarsch und SS-Tattoo: Der Fall Möritz ist nicht völlig untypisch für die CDU in Sachsen-Anhalt. SPD und Grüne regieren aber weiter mit.
    Von Susan Bonath
  • Lateinamerika

    Aufbruch in Chile

    Am 17. Dezember 1969 wurde die Unidad Popular gegründet. Fünfzig Jahre später kämpfen die Chilenen erneut für ein gerechteres Land
    Von Sophia Boddenberg, Santiago de Chile
  • Konkurrenz um Arbeitskräfte

    Nach dem »Fachkräftegipfel«

    Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften unterschreiben Absichtserklärung zur Zuwanderung
  • Staat und Neonazismus

    Mehr Agenten

    Innenminister Seehofer will Bundeskriminalamt und Inlandsgeheimdienst zum »Kampf gegen rechts« aufrüsten.
    Von Ulla Jelpke
  • AusEinandersetzung um Tarifvertrag

    Fristlos gekündigt

    Nach Streiks entlässt der Klinikbetreiber Ameos 14 Beschäftigte in Sachsen-Anhalt, weil sie sich an Warnstreiks beteiligt hatten, um den seit 2012 andauernden tariflosen Zustand zu beenden.
    Von Daniel Behruzi
  • Unabhängige Forschung

    Moderne Nächstenliebe

    Geheimvertrag zwischen TU München und Facebook aufgetaucht. Geschenke vom US-Konzern nur scheibchenweise und gegen Mitsprache bei Personalfragen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Im Alleingang

    Wahlversprechen zurückgenommen

    Großbritannien: Neues Parlament tritt zusammen. Johnson nimmt Kurs auf »harten Brexit«
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Flüchtlingsforum

    Despot unzufrieden

    Proteste am Dienstag in Genf gegen den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien
  • »Giftgasangriff« Syrien

    Wahrheit unterdrückt

    Weitere Dokumente zu angeblich chemischem Angriff in Syrien geleakt. Schlussfolgerungen von Inspektoren ins Gegenteil verkehrt
    Von Karin Leukefeld
  • Gegen Putschisten

    Rechte ausgebremst

    Venezuela: Immunität von Oppositionspolitikern aufgehoben. Ihnen werden schwerwiegende Taten zur Last gelegt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Jahresrückblick

    Das »Ibiza-Video«

    Jahresrückblick 2019. Heute: Österreich. Skandalöses Verhalten von FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache prägte das ganze Jahr.
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Pakistan

    Todesurteil gegen Expräsidenten

    In Pakistan ist der frühere Präsident Pervez Musharraf, der von 2001 bis 2008 an der Spitze des Landes stand, am Dienstag in Abwesenheit von einem Sondergericht in Islamabad wegen Hochverrats zum Tode verurteilt worden.

Wir fragen doch auch nicht jeden Tag die Grünen, ob sie alle pädophil sind. Jeder hat eine zweite Chance verdient, dies gilt für die Grünen wie für frühere Rechtsradikale.

Frank Scheurell, CDU-Landtagsabgeordneter in Sachsen-Anhalt, laut Spiegel online am Montag
  • Kapital und Monopol

    Gorillas und Zombies

    Banken und Konzerne enteignen die lohnabhängige Bevölkerung.
    Von Simon Zeise
  • Kapital und Monopol

    Protektionismus als Drohung

    Washington will Handelspartner zu Zugeständnissen zwingen. US-Konzernen soll Marktzugang erleichtert werden.
    Von Christoph Scherrer
  • Kapital und Monopol

    Sparsame Konzerne

    Nullzinspolitik der Notenbanken ist die Folge von 40 Jahren Neoliberalismus. Trotzdem setzt Bundesregierung weiter auf Lohndumping und Steuersenkungen.
    Von Heiner Flassbeck
  • Kapital und Monopol

    »Je ein Kapitalist schlägt viele tot«

    Großkonzerne verfügen in Deutschland über enorme Marktmacht. Kapitalkonzentration ist Taktgeber der wirtschaftlichen Entwicklung.
    Von Jürgen Leibiger
  • Kapital und Monopol

    Was ist Kapitalkonzentration?

    Die Analyse der Kapitalkonzentration ist deshalb so bedeutsam, weil sie ein wichtiges Moment von ökonomischer Macht und Einfluss ist und von ihr auch die Konkurrenz- und Klassenkampfbedingungen beeinflusst werden.
    Von Jürgen Leibiger
  • Kapital und Monopol

    Mono- oder Oligopol?

    Bürgerliches und marxistisches Verständnis von Konzernmacht.
    Von Lucas Zeise
  • Kapital und Monopol

    Ein Papiertiger, der beißt

    Finanzkapital erhebt Ansprüche auf zukünftige Vermögenswerte. Der Staat garantiert diesen Zugriff auf Kosten der Gesellschaft
    Von Cédric Durand
  • Kapital und Monopol

    Schlafwandelnd in den Abgrund

    Die nächste Krise bahnt sich an: Niedrige Zinsen lassen Verschuldung steigen. »Subprime«-Markt floriert. Zeit für einen Systemwechsel.
    Von Nebojsa Katic
  • Flugzeugbauer

    Radikaler Schritt

    Boeing stellt die Produktion des Unglücksfliegers »737 Max« zum Jahreswechsel vorläufig ein. Krise des US-Flugzeugbauers verschärft sich. Airbus profitiert.
    Von Steffen Stierle
  • Wohnungsmarkt

    Kein Ende des Booms in Sicht

    Immobilienpreise in Deutschland steigen laut Gutachterberichten immer weiter. Der Umsatz mit Wohnungen erreichte 2018 den Höchststand von 269 Milliarden Euro.
  • Kino

    »Die Filme werden wie nirgends sonst gefeiert«

    Es ist eine besondere Erfahrung, mit diesem Publikum die Filme zu sehen: Sie kommentieren, regen sich mit den Figuren auf, erklären sich gegenseitig das Geschehen auf der Leinwand ...
    Interview: Alexander Reich
  • Rosa-Luxemburg-Konferenz

    Unsere Sache wird verhandelt

    Rosa-Luxemburg-Konferenz 2020: Die »Resolution der Kommunarden« aus einer Brecht-Inszenierung des »SiDat!«-Theaters
    Von Katrin Lange
  • Pop

    Gute Geister

    Plüschige Synthiesounds: Sean O’Hagan kluges Popalbum »Radum Calls, Radum Calls«.
    Von Markus von Schwerin
  • Rotlicht: Impeachment

    Das Impeachment ist so ein Verfahren, das sich der Staat des Kapitals für den Fall gegeben hat, dass der Präsident nichts taugt, weil er entweder zu offensichtlich ein Scheusal ist oder die Staatsraison gefährdet.
    Von Niklas Sandschnee
  • Nachschlag: Kawumm!

    Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe bekennt: »Wir stehen auch zu rauschenden Silvesterfesten.« Aber, bitteschön, ohne Schwarzpulver.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Zugriff auf Nutzerdaten

    Scheinbar gegen rechts

    Die Bundesregierung nutzt Bekämpfung von »Hasskriminalität« als Rechtfertigung für dieAusweitung der Massenüberwachung. Datenschützer, Opposition und Verbände üben deutliche Kritik am Entwurf des Justizministeriums.
    Von Marc Bebenroth
  • Kontinuitäten in der jungen BRD

    Erste LKA-Chefs waren Naziverbrecher

    Das Landeskriminalamt in Nordrhein-Westfalen legt die Ergebnisse einer von der Behörde in Auftrag gegebenen historischer Untersuchung vor. Die vier bis 1969 amtierenden Leiter waren demnach nachweislich Täter.
    Von Kristian Stemmler
  • Waffen für die Welt

    Die im Juni vom Kabinett beschlossenen Verschärfungen bei der Rüstungsexportkontrolle seien unzureichend, heißt es im Jahresbericht der GKKE. Außerdem: Caren Lay (Linke) zum Bericht der Immobilienwirtschaft
  • Die Schlammschlacht

    Nacional Montevideo ist der Supercampeón des uruguayischen Fußballs. Gegen Erzrivalen Peñarol Montevideo gewann der Klub der Intellektuellen nach einem völlig verrückten Fußballspiel mit 1:0.
    Von André Dahlmeyer

Drei Wochen kostenlos probelesen!