Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Kolumbien

    Rebellion gegen Duque

    Generalstreik in Kolumbien: Gewerkschaften fordern Frieden und protestieren gegen Armut. Linke Abgeordnete aus Parlament ausgeschlossen.
    Von Julieta Daza
  • Verteilaktion

    Nicht so schnell aufgeben!

    Wenn es mit der Zustellung trotz aller Bemühungen mal nicht geklappt hat, bitte umgehend unser Aktionsbüro anrufen! Wir nehmen Kontakt mit der Spedition auf und klären den Verbleib der Zeitungen.
  • Aktion

    Sieben-Punkte-Programm

    Über den Pressehandel finden viele Leserinnen und Leser ihren Weg zur jungen Welt, die sie zuvor einfach nicht kannten. Deshalb starten wir am kommenden Dienstag unsere Kioskaktionswochen.
  • Der Gesamtbuhmann

    Der Wirtschaftsminister ist kein Ignorant und weiß, wem er verpflichtet ist: Nicht den Krebsern und Krautern des vielgerühmten »Mittelstandes«. Sondern den Monopolen.
    Von Sebastian Carlens
  • Spätzünder des Tages: Münchner Mieterverein

    Besser spät als nie – das gilt zweifellos auch für ein Volksbegehren, das weitere Mietsteigerungen in München verhindern soll. Seit Jahren gilt die Weißwurstmetropole als Deutschlands teuerste Großstadt.
    Von Claudia Wangerin
  • Parlamentswahlen in Spanien

    Zerrissenes Land

    Am Sonntag wird in Spanien das Parlament gewählt. Der Ausgang ist völlig offen. Acht Millionen Wähler haben noch keine Entscheidung getroffen. Es könnte zur ersten Koalitionsregierung seit dem Ende der Diktatur kommen.
    Von Carmela Negrete
  • Gegen Privatisierung

    Linke gegen Ausverkauf des Ostens

    Seit Tagen sorgt Die Linke mit ihrem Vorstoß für eine parlamentarische Aufarbeitung der Treuhandgeschäfte nach dem Anschluss der DDR für Debatten. Jetzt richtet sie den Blick auf die anhaltende Privatisierung des Bodens.
  • »Fridays for Future«

    »Wir lassen uns nicht vereinnahmen«

    »Fridays for Future«: International organisierte Schüler demonstrieren seit Monaten für konsequenten Klimaschutz. Ein Gespräch mit Linus Steinmetz.
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • Tödliche Chemikalien

    Auf dem Weg zur Hauptversammlung

    Verendete Bienen und belastete Umwelt: Umwelt- und Naturschützer protestierten am Freitag in Bonn gegen Konzernführung der Bayer AG.
  • Studie zur EU-Parlamentswahl

    In der Mitmachkrise

    Problem »Antihaltung«: Bertelsmann-Stiftung warnt vor »populistischen« Wahlerfolgen und fordert Zusammenarbeit der etablierten Parteien.
    Von Kristian Stemmler
  • Bundesparteitag der FDP

    Klassenkampf von oben

    FDP-Chef Lindner outet sich als Grundgesetzgegner. Enteignungsdebatten versetzen Neoliberale in Panik.
    Von Markus Bernhardt
  • Betriebsverfassungsgesetz

    Betriebsratswahl ungültig

    Gerichtsurteil: Daimler hätte an Standorten in Berlin und Gernsbach eigene Interessenvertretungen bilden müssen
    Von Tilman Baur
  • Kampf um Tripolis

    Geflüchtete unter Beschuss

    Die Hilfsorganisation »Ärzte ohne Grenzen« fordert die Evakuierung libyscher Internierungslager. Geflüchete und Migranten sind in Tripolis gefangen und zwischen die Fronten geraten.
  • Lehrerstreik Polen

    Geordneter Rückzug

    Polen: Lehrerstreik bis September unterbrochen. Eine Einschätzung
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Ukranisches Sprachgesetz

    Kritik an Kiew

    Russland und Ungarn verurteilen neues ukrainisches Sprachengesetz.
    Von Matthias István Köhler
  • Kuba/USA

    Gegen US-Propaganda

    Havanna kritisiert neueste US-Kampagne gegen Kuba. Washington verschärft ökonomische Attacken
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Maduro gegen Almagro

    Bye-bye, OAS

    Venezuela feiert Austritt aus der Organisation Amerikanischer Staaten. Doch die will das Land nicht gehen lassen
    Von André Scheer

Populismus vermehrt nur die Emotionen. Er verringert nicht die Emissionen.

Elmar Degenhart, Vorstandschef des Automobilzulieferers Continental, am Freitag auf der Hauptversammlung in Hannover zum Streit über CO2-Emissionen und Individualverkehr
  • Arbeitskampf

    Amazon bricht Rekorde und Arbeitsrecht

    Der weltgrößte Onlinehändler erzielt Rekordgewinne zu Lasten der Arbeiter. Beschäftigte und Gewerkschaften wollen Widerstand in Berlin nun international koordinieren.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Konkurrenz düpiert

    China setzt Maßstäbe

    Wenig Transparenz, Verschuldungsgefahr für arme Länder, Umweltprobleme: Aus dem Westen kommt »Kritik« an der »Neuen Seidenstraße«. Tatsächlich aber haben USA und EU dem Projekt nichts entgegenzusetzen.
    Von Dieter Schubert
  • Droste

    Avis an Männer

    Seid musisch. Hört auf, hässliche Häuser zu bauen, die euch und andere quälen. Kocht keinen Billigbillig-Mist. Raucht kubanische Zigarren, das ist gut für Kuba und fürs Gehirn. Ihr habt doch eins?
    Von Wiglaf Droste
  • Kunst

    Wo es weh tut

    Eine Ausstellung in Baden-Baden untersucht die »Psyche als Schauplatz des Politischen«.
    Von Hannes Klug
  • nôtre flamme

    »der heilige stuhl ist schockiert« / weil ein teil des dachstuhls brennt / wo ist gott wenn keiner ihn braucht
    Von David B. Hirsch
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Arbeiterbewegung

    Keimzelle der Partei

    Am 1. Mai 1919 erschien erstmals die Zeitung L’Ordine Nuovo. Die hinter ihr stehende revolutionäre Strömung rund um Antonio Gramsci gründete später die Kommunistische Partei Italie...
    Von Gerhard Feldbauer

Kurz notiert

  • Aufrufe zum 1. Mai

    Der DGB in Dülmen hat sich seinen traditionellen Empfang in der Alten Sparkasse erkämpft. Außerdem: Radikale Linke Berlin mobilisiert zur 18-Uhr-Demonstration
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Den Kapitalismus bezwingen heißt den Frieden gewinnen! Dafür immer lauter den Ruf: Proletarier aller Länder, vereinigt Euch! «
  • Mit Geld, Koffern und Kladde

    Die FAZ schildert, wie die Opposition in Jugoslawien in den 1990er Jahren aus schwarzen Kassen des Auswärtigen Amtes finanziert wurde. Die Neigung zum Durchblick hat aber Grenzen.
    Von Arnold Schölzel
  • Israelische Siedlungspolitik

    Die »Erdrosselung« Bethlehems

    »Bald werden wir kein Land mehr haben, um etwas zu bauen oder zu kultivieren.« Die düstere Realität der Heiligen Stadt und ihrer Umgebung jenseits von Weihnachten und Geburtskirche.
    Von Anne Paq
  • Karotten-Koriander-Puffer

    Judy ist eine Häsin und soll, wenn es nach ihren Eltern geht, deren Geschäft (Karotteneinzelhandel oder so ähnlich) übernehmen. Aber Judy will Polizistin werden.
    Von Ina Bösecke