Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Fünf Jahre russische Krim

    NATO will Krim

    Fünfter Jahrestag der Krim-Übernahme: »Verteidigungsbündnis« stellt Bedingungen, Putin eröffnet Kraftwerke.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Eigennützige Position

    Da wäre es eine verlockende Idee, die Chinesen den ganzen Schlamassel in der EU richten zu lassen. Die Bahn käme pünktlich, die Flughäfen würden fertig, und auch »5G« wäre kein Problem mehr.
    Von Sebastian Carlens
  • Schlüsseltechnologie

    Planlos in die Zukunft

    Experten sprechen schon von einem »Jahrhundertfehler«. Die Regierung zeigt sich von Warnungen unbeeindruckt und lässt wichtige Forschungsfelder weiterhin unbestellt.
    Von Jörg Kronauer
  • Zweiter Weltkrieg

    Die letzte Okkupation

    Vor 75 Jahren marschierte die Wehrmacht in Ungarn ein und besetzte nach Italien ein weiteres verbündetes Land. Die Kollaborationsbereitschaft in der herrschenden Klasse kam den Naz...
    Von Martin Seckendorf
  • Sicherheitsverwahrung in der BRD

    »Einzelfälle werden verzerrt und übertrieben«

    Aufregung über Sicherheitsverwahrung in Berlin zeigt Fallstricke von bou­le­var­desk geführten Debatten. Ein Gespräch mit Manuel Mika.
    Interview: Oliver Rast
  • Equal Pay Day

    Appell an die Politik

    Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern in der BRD beträgt laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent. »Wirksamere Gesetze« sollen das nun richten, fordert unter anderem der Deutsche Gewerkschaftsbund
  • Mann der Unternehmerverbände

    Sturmfester Reaktionär

    Offensiv rechts: Tilman Kuban ist neuer Bundesvorsitzender der Jungen Union.
    Von Kristian Stemmler
  • Aufrüstung im Ordnungsamt

    Stromstöße statt Deeskalation

    Rheinland-Pfalz: Bürgermeister wollen Ordnungsamtsmitarbeiter mit Elektroschockpistolen ausrüsten. NRW setzt auf Schlagstöcke.
    Von Markus Bernhardt
  • Wohnkosten

    Jenseits des Erträglichen

    Anhörung im Bundessozialausschuss: Mietkonzepte von Jobcentern und Kommunen gehen an der Realität vorbei.
    Von Susan Bonath
  • Wahlkampf

    Schutzheilige der Paketboten

    SPD pocht auf Nachunternehmerhaftung für Paketbranche. CDU stellt sich dagegen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Frankreich und die »Gelbwesten«

    Krisensitzung in Paris

    Nach »Gelbwesten«-Protesten: Macron fordert »sehr entschlossen« Politik der Härte.
  • Wahlen Thailand

    Stark eingeschränkt

    Nach fünf Jahren Militärjunta in Thailand wird es am Wochenende das erste Mal wieder Wahlen geben. Die gegenwärtige Führung will die Zügel aber nicht so einfach aus der Hand geben.
    Von Thomas Berger
  • Anti-Kubapolitik

    Geld für Regime-Change in Kuba

    Washington hat die finanziellen Mittel für einen Regime-Change in Kuba weiter aufgestockt. Bisher erfolglos
    Von Volker Hermsdorf
  • »Brexit«

    Angst vor Aufschub

    Bis spätestens Donnerstag wird das britische Unterhaus zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen über den von Theresa May mit der EU ausgehandelten Austrittsvertrag abstimmen. Oder auch nicht.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Proteste in Algerien

    Neue Forderungen

    Proteste nehmen trotz Zugeständnissen weiter zu. Entrüstung über Macron
    Von Sofian Philip Naceur, Algier

Aber wenn man auf der einen Seite Rüstungsproduktion zulässt, darf man auf der anderen Seite die Richtlinien nicht so eng auslegen, dass Export nicht mehr möglich ist.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im Interview mit der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen (Montagausgabe)
  • Finanzkapital

    Steigende Systemrisiken

    Deutsche Bank und Commerzbank loten Fusionspläne aus. Monopolkommission warnt vor Krisengefahr. Zehntausende Arbeitsplätze könnten wegfallen.
    Von Simon Zeise
  • Wohnungsmarkt

    Deutsche Wohnen im Kaufrausch

    Hohe Mieten in Köln und Düsseldorf locken Spekulanten an. Landesregierung will private Investitionen attraktiver machen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Klassenkampf

    Spuren des guten Lebens

    »Tiefrot und radikal bunt«: Julia Fritzsche ist auf der Suche nach einer neuen Utopie.
    Von Peter Schaber
  • Biosphärisches

    Im heidnischen Denken ist ein Objekt ein unvollständig interpretiertes Subjekt, und im europäischen Denken ist ein Subjekt ein ungenügend analysiertes Objekt. Das gilt auch für Flüsse.
    Von Helmut Höge
  • Theater

    Ein bisschen Fummeln geht immer

    »Der letzte Gast«: Der ungarische Theatermacher Árpád Schilling lässt am Berliner Ensemble Arm und Reich aufeinander prallen. Warum, weiß er wohl selbst nicht
    Von Jakob Hayner
  • Theater

    Das Genie johlt und säuft

    »Sehnsucht nach der Sehnsucht« – gelungene Uraufführung am Theater unterm Dach, Berlin.
    Von Stefan Amzoll
  • Wer bezahlt?

    Autoreklame arbeitet mit Freiheitsversprechungen, für Waschmittel wird auf Keimphobien gezielt. Aber auch der Verkaufsvorgang selbst kann optimiert werden. Wie das geht, wird erklärt in »Wir verkaufen Emotionen«
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Einer geht noch

    Der Philosoph Slavoj Zizek wird übermorgen 70 und hat Angst um den Sex. Nicht aus naheliegenden Gründen, sondern weil Feministinnen die Vulva entmystifizieren.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Poldermodell

    Keine Kompromisse mehr

    Niederländisches Konsensmodell der Tarifparteien trägt nicht mehr. Jetzt gibt es vermehrt branchenübergreifende Streiks. Unter anderem gegen die Erhöhung des Rentenalters und Arbeitsdruck
    Von Gerrit Hoekman
  • Betriebliche Interessenvertretung

    Flyer vor den Werktoren

    Der Stahlbetrieb »Outokumpu Nirosta« wollte Betriebsratsmitgliedern einen Maulkorb anlegen. Ein Gericht widersprach den Abmahnungen. Der Betriebsrat trat trotzdem geschlossen zurück
    Von Kevin Hoffmann
  • Biathlon

    Kein Druck von hinten

    Das deutsche Biathlon-Team hat ein Problem: Die zweite Reihe enttäuscht die Erwartungen
  • Wild zusammengekauft

    Das Trainerengagement Norbert Meiers bei Fußballdrittligist KFC Uerdingen ging, nach dem 1:1 am Freitagabend im Heimspiel gegen Fortuna Köln, nach genau 40 Tagen zu Ende.
    Von Marek Lantz