Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Brasilien

    Stimmen der Hoffnung

    Auf dem »Festival Lula Livre« in Rio de Janeiro fordern Zehntausende Freiheit für den Kandidaten der Arbeiterpartei
    Von Peter Steiniger
  • Blut, Schweiß und Rubel

    Der russische Präsident Wladimir Putin steht vor dem Dilemma, sein Land um den Preis des sozialen Friedens gegen den Westen zu wappnen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Naher Osten

    Kanonade der Phrasen

    Populäre Militärs des Iran reagieren harsch auf Kriegsdrohungen des US-Präsidenten
    Von Knut Mellenthin
  • Geostrategie

    Teil der Front

    Die formal bündnisfreien Staaten Schweden und Finnland lassen sich immer enger in die Strategie der NATO einbinden und beteiligen sich an Manövern der Militärallianz. Der Gegner heißt Russland.
    Von Gregor Putensen
  • Kuba-Solidarität

    Kosmisch

    »Fiesta de Solidaridad« am Sonnabend in Berlin
  • Polizeigewalt

    Weder Freund noch Helfer

    Bewusstes Lügen und verhinderte Aufklärung: Experten fordern Maßnahmen gegen Polizeigewalt und Korpsgeist der Beamten
    Von Markus Bernhardt
  • Seenotrettung

    Sachsen protestieren gegen Massensterben im Mittelmeer

    Am Völkerschlachtdenkmal in Leipzig haben Demonstranten am Sonnabend mit einem großen Plakat auf das Sterben von Flüchtenden im Mittelmeer aufmerksam gemacht – bis die Polizei die Aktion beendete
  • Wohnungsmarkt

    Standortvorteil Geldwäsche

    Boomender Immobilienmarkt in der BRD besonders attraktiv für Geschäfte von Mafiosi, Oligarchen und anderen Finanzinvestoren
    Von Gerrit Hoekman
  • Krankenpflege

    Nebelkerzen aus dem Hause Spahn

    Gesundheitsminister denkt über gesetzliche Mindestpersonalvorgaben für Kliniken nach. Kritik kommt von Patientenschützern und der Linkspartei.
  • Russland

    Feiern und Proteste

    Russland: Am Flottentag demonstrieren Zehntausende gegen Rentenreform
    Von Reinhard Lauterbach
  • USA

    Zerrissene Familien

    Hunderte Kindern von Migranten sind in den USA trotz eines Gerichtsbeschlusses noch immer von ihren Eltern getrennt. Scharfe Kritik von Noam Chomsky
    Von Jürgen Heiser
  • Trump-Fieber

    In den USA wird Rassismus geschürt. An der Spitze der Hetzer steht Präsident Donald Trump, der einen Krieg gegen alle führt, die er als Feinde betrachtet.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Frankreich

    Macron in der Klemme

    Macron ermahnt das Parlament und hält sich selbst für das Opfer der Affäre Benalla.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Pakistan

    Sieger ohne Mehrheit

    Der Gewinner der Parlamentswahlen in Pakistan heißt Imran Khan. Opposition äußert Manipulationsvorwürfe
    Von Thomas Berger

Zitat des Tages

»Wer reale Probleme bei der Zuwanderung anspricht, wird von linken Trollen in sozia­len Medien als Rassist gebrandmarkt.«

FDP-Chef Christian Lindner, unter anderem bekannt durch rassistische Sprüche über Menschen, die »in gebrochenem Deutsch« Brötchen bestellen, in der Bild am Sonntag
  • Ukraine

    Ebbe in der Rentenkasse

    Schulden, Schattenwirtschaft, Abwanderung: Ukrainische Altersversicherung hat Einnahmeproblem. Auszahlungen stocken
    Von Reinhard Lauterbach
  • Arbeitsmarkt

    Bankvolkswirte zweckoptimistisch

    Ökonomen der Finanzkonzerne sehen Arbeitsmarkt in »sehr guter Verfassung« und warnen vor »Protektionismus«.
  • Marxismus

    Gewalt und Markt

    Karl Reitters Buch über Heinz Steinert ist der Versuch eines orthodoxen Marxisten, einen unorthodoxen Kritischen Theoretiker zu rezipieren. Aber warum rezipierte Steinert niemals positiv den Anarchismus?
    Von Gerhard Hanloser
  • Weltliteratur

    Bis aufs Blut

    Klassengesellschaft ohne Maske: Zum 200. Geburtstag der viktorianischen Schriftstellerin Emily Brontë
    Von Jenny Farrell
  • Gottlosigkeit

    Ohne Sonne kein Licht

    Keiner weiß etwas Genaues zu sagen über den Himmel und sein fliegendes Personal. Demnach ist die Religion, welche auch immer, nur ein Reflex auf die Erklärbarkeit der Welt.
    Von Hagen Bonn
  • Nachschlag: Ein Märchen

    Der Deutschlandfunk brachte ein Gespräch von Lutz Dammbeck mit dem japanischen Filmregisseur und früheren Mitkämpfer der »Japanischen Roten Armee«, Masao Adachi
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Zwangsräumungen

    Kein Widerstand

    Matthew Desmonds Sozialstudie über das passiv erduldete Leid armer Menschen in der US-Großstadt Milwaukee ist auf Deutsch erschienen
    Von Peter Schaber
  • Geschichtspolitik

    Ramelows Kniefall

    Ludwig Elm hat die Geschichtspolitik der Thüringer Landesregierung untersucht
    Von Albert F. Reiterer

Kurz notiert

  • Fußball

    Wie ein Getränk in der Sonne

    Doch, doch, der Ballbesitzfußball lebt auch nach dieser WM: Maurizio Sarri ist der neue Trainer des FC Chelsea. Wenn es um seine fußballerische Philosophie geht, ist er sehr dogmatisch: 4-3-3, aber offensiv
    Von Rouven Ahl
  • Fußball

    Katar mal wieder

    Abgeworbene CIA-Agenten, gekaufte Journalisten und manipulierte Regierungsmitglieder: Neue Vorwürfe gegen den Sklavenhalterstaat Katar, wie er Gastgeber der Fußball-WM 2022 werden konnte
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wenn Politiker verbal die Atmosphäre vergiften, gefährden sie die Verfassung. Mit dem verzagten Schweigen über die Brandstifter in der gesellschaftlichen Mitte muss Schluss sein. «