Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Bundestag

    Einheitsfront mit Nahles

    SPD-Fraktionschefin entdeckt ihre soziale Ader und flirtet mit der Linkspartei. Die ist dafür nicht unempfänglich
    Von Stefan Huth
  • #jetztaberAbo

    Starke Gemeinschaft

    Mediale Grundlage für die Vernetzung linker kritischer Kräfte nach dem Rechtsruck
    Von Dietmar Koschmieder
  • Unter Freunden

    Die Türkei und Russland würden sich weiterhin gemeinsam um Fortschritte bei der Beendigung des Syrien-Krieges bemühen, bekräftigten die Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin
    Von Jörg Kronauer
  • Theatermacherin des Tages: Monika Herrmann

    Die Grünen in Berlin-Kreuzberg: Bezirksbürgermeisterin Monika Hermann lässt von Flüchtlingen besetzte Schule räumen. Aber erst, nachdem Canan Bayram das Direktmandat geholt hat
    Von Claudia Wrobel
  • Berliner Architektur

    Blut tropft vom Schloss

    Noch kann man es wegschwemmen – Man sollte Wilhelms wiedererrichtetes Herrenhaus an der Spree in einem tiefen See verschwinden lassen.
    Von Otto Köhler
  • Fall Oury Jalloh

    »Schwarze brennen länger«

    Magdeburger Landtag beschäftigt sich auf Antrag von Linke und Grünen erneut mit dem Feuertod von Oury Jalloh im Dessauer Polizeirevier
    Von Susan Bonath
  • Die Machtfrage

    Linke Realpolitik am Scheideweg

    Wer die Massen für grenzenlose Solidarität begeistern will, darf keine schlechte »linke« Realpolitik machen, sondern muss die Argumente des Sachzwangs und der leeren Kassen widerlegen.
    Von Claudia Wangerin
  • Automobilindustrie

    Manager im Knast

    Dieselskandal: Staatsanwaltschaft nimmt Ex-Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz in Untersuchungshaft
    Von Stefan Thiel
  • Referendum

    Online-SpezialKatalonien stimmt ab

    Trotz anhaltender Störversuche aus Madrid große Beteiligung am Unabhängigkeitsreferendum
  • Katalonien

    »Das ist ein versteckter Staatsstreich«

    Inzwischen geht es beim Referendum in Katalonien nicht nur um Unabhängigkeit, sondern auch um die Demokratie allgemein. Ein Gespräch mit Gabriela Serra
    Interview: Mela Theurer, Carmela Negrete
  • Wenig Einigkeit

    EU-Motor im Leerlauf

    Pfiffe und Buhrufe »gegen die Machtergreifung Brüssels«: Unmut über EU-Kommission trifft beim »Digitalgipfel« in Tallinn auch die deutsche Bundeskanzlerin
    Von Dieter Schubert
  • Katalonien

    Nächste Woche Independencia

    Zwei Tage vor dem geplanten Referendum für die Unabhängigkeit Kataloniens ist die Lage unübersichtlich
    Von Carmela Negrete, Barcelona
  • Syrien

    Hoffnung auf Aufschwung

    In Damaskus machen sich die Menschen Gedenken über das Leben in Syrien nach dem Krieg. Eine Reportage
    Von Karin Leukefeld, Damaskus

Zitat des Tages

Unserer Führungsrolle in Europa werden wir auf diesem Themenfeld leider so gar nicht gerecht.

Die frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg (Die Linke) über die Digitalisierung und den von Deutschland beanspruchten Stellenwert auf dem Kontinent
  • Mobilitätswende?

    China elektrisiert

    Das Wirtschaftsimperium in Fernost verordnet sich eine ambitionierte Quote für E-Autos. Das könnte den globalen Markt verändern. Die deutschen Hersteller sind gewarnt
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Zeitdiagnose

    Der letzte Demokrat

    In seiner Streitschrift »Unsere Revolution« fordert Bernie Sanders eine linkssozialdemokratische Wende in den USA
    Von Michael Streitberg
  • Schlafen

    Man kann schlafen wie ein Stein, / wie ein Murmeltier / oder wie in Abrahams Schoß, / aber glaubt es mir ...
    Von Wiglaf Droste
  • Gegenkultur

    Immer jetzt!

    Retro und Avantgarde: Die neue Melodie & Rhythmus feiert die Oktoberrevolution
    Von Christof Meueler
  • Politpunk

    Schön und dreckig

    Seit acht Jahren gibt es wieder Slime, die berühmteste der deutschen Politpunkcombos. Und jetzt haben sie auch wieder neue Lieder – auf ihrem Album »Hier und jetzt«
    Von Ronald Weber
  • Nachschlag: Sie regelt das

    Um die Ideen der ZDF-Serie »Zarah – Wilde Jahre« zu verstehen, genügt es, ihren Vorspann zu schauen. Ein Lippenstift durchschießt allerlei Insignien der scheinbar vergangenen Männerherrlichkeit des Printjournalismus.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Weltraumforschung

    Nebenprodukt der Rüstung

    Vor 60 Jahren schickte die Sowjetunion den ersten Satelliten ins All. Der Westen war »not amused«
    Von Reinhard Lauterbach

Kurz notiert

  • Bildung statt Abschiebung

    Die GEW Bayern wehrt sich mit einer Unterschriftenaktion gegen Abschiebungen aus Schulen. Außerdem: Studenten protestieren gegen ein Vorhaben der NRW-Landesregierung
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Kampf gegen Arbeitsplatzabbau ist nicht leicht, aber es ist ein abgekartetes Spiel der Sozialdemokratie, auf Kundgebungen laut zu poltern und real die Politik des Kapitals voll durchzusetzen. «
  • Wochenendgespräch

    »Ein Bollwerk gegen Skepsis und Kritik«

    Gespräch mit Reinhold Hedtke. Über das neue Schulfach »Wirtschaft« in Baden-Württemberg, umtriebige Lobbyisten und willfährige Politiker
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Kein Mittelweg

    Ende September 1917 untersuchte Lenin, wie der gesellschaftliche Zusammenbruch in Russland verhindert werden konnte.
  • jW-Ladengalerie

    Anker in der Torstraße

    Vor zehn Jahren wurde die jW-Ladengalerie in Berlin eröffnet. Am 7. Oktober wird gefeiert.
    Von Arnold Schölzel
  • Pools of Sorrow

    Ein satter Morgen, eine kompakte, bullige Hitze. Die Luft stand schon, als wir aus dem Flugzeug stiegen. Glühender Beton, ein kleiner Flughafen mit nur mäßig gekühlter Abfertigungshalle.
    Von René Hamann
  • Bagels

    Knüppel, Jürgen und Bernd essen griechisch in Szczecin, was eine große Schweinerei des Films ist. Polens Küche hat einiges zu bieten. Von Suppen über Salate bis hin zu Bagels, die eben nicht aus den USA kommen
    Von Ina Bösecke