75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Power to the Bauer

    Bauern machen Bambule

    Ampel rudert bei Streichung von Agrarhilfen zurück: Landwirte mobilisieren zu weiteren Protesten. Minister Habeck auf Fähre festgesetzt.
    Von Oliver Rast
  • jW-Winterabo

    junge Welt sehen und hören

    Lernen Sie uns kennen: Mit einem Aktionsabo und auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz.
    Von Aktion und Kommunikation
  • RLK

    Wir müssen mehr werden

    Es entstehen fast täglich unerwartete Zusatzkosten bei der Rosa-Luxemburg-Konferenz. Durch mehr Ticketverkäufe und Spenden können sie aufgefangen werden.
    Von Aktion und Kommunikation
  • Rosa-Luxemburg-Konferenz

    Ein Zeichen für den Frieden setzen

    Manifestation für einen gerechten Frieden in Nahost auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13. Januar 2024.
    Von Aktionsbüro
  • Brandmauerspecht

    Seine CDU-Kandidatur zur Bundestagswahl 2021 in Südthüringen scheiterte, allerdings nicht ganz erfolglos. Da kann einer sich schon als Held der Massen fühlen.
    Von Arnold Schölzel
  • »Guernica-Gaza«

    »Ich fand die Aufregung beschämend«

    Über die Documenta 15, angefeindete Kunstwerke und die Rolle Deutschlands im Nahostkonflikt. Ein Gespräch mit Norman Paech.
    Von Ulrich Schneider
  • Niederlande

    Crash in Zeitlupe

    Der rechte Demagoge Geert Wilders ist der überraschende Sieger der niederländischen Parlamentswahlen. Ob er auch Regierungschef wird, ist aber ungewiss. Klar hingegen ist die Niederlage der Linken.
    Von Gerrit Hoekman
  • DDR

    Spaß war gestern. SEZ soll abgerissen werden

    Kaum irgendwo war die DDR in ihren letzten Jahren so bei sich selbst wie im oft rappelvollen SEZ an der Leninallee. 2003 wurden Grundstück und Gebäude von der SPD-PDS-Regierung für einen Euro an einen Investor verkauft.
  • Auf der rechten Welle reiten

    Maaßens Stück vom Kuchen

    Exgeheimdienstchef will Verein »Werteunion« von CDU abspalten und in Parteiprojekt umwandeln.
    Von Kristian Stemmler
  • Parteiveranstaltungen

    Traditionelle Treffen

    Jahresauftakt der CSU-Bundestagsabgeordneten im Kloster Seeon und der FDP im Opernhaus Stuttgart.
    Von Philip Tassev
  • Einzelhandel

    Handelsumsätze schrumpfen

    Statistisches Bundesamt: Kauflaune der Bundesbürger war 2023 auf dem Tiefpunkt.
    Von Gudrun Giese
  • Hartz IV

    Die Bürgergeldlügen der Ampelminister

    Finanzminister Lindner meint, bei einem Regelsatz von 563 Euro lohnt sich Arbeit nicht mehr. Die Zahlen sprechen aber eine andere Sprache.
    Von Raphaël Schmeller
  • Krieg in Gaza

    Näher am Flächenbrand

    Gaza: US-Außenminister will auf Nahostreise vermitteln. Israel stellt Nachkriegsplan vor.
    Von Jörg Kronauer
  • Jahresrückblick

    Entgrenzter Krieg

    Jahresrückblick 2023 Heute: Sudan. Militärische Machthaber haben Tausende Tote, Vertreibung und Hungersnot auf ihrem Konto.
    Von Ina Sembdner
  • Nahostkonflikt

    Frauen in Geiselhaft

    Israel hält eine unbekannte Zahl Palästinenserinnen aus dem Gazastreifen gefangen. Berichte von Demütigungen und Misshandlungen mehren sich.
    Von Gerrit Hoekman
  • Wahlen Bangladesch

    »One-Woman-Show« in Dhaka

    Bangladesch wählt am Sonntag ein neues Parlament, allerdings ohne die Opposition und unter zunehmend repressiven Umständen.
    Von Thomas Berger
  • Arbeiterkammerwahlen in Tirol

    »Wir wollen mehr für die Mehrheit«

    In Tirol tritt die Gewerkschaftliche Linke zu den österreichischen Arbeiterkammerwahlen an. Ein Gespräch mit der Landessprecherin Evi Kofler.
    Interview: Dieter Reinisch

Wer den Fortschritt forciert, wer ungerührt das Bestehende und Bewährte abräumt, trägt mehr zur Entstehung einer militanten Gegenbewegung wie des Faschismus bei als der Konservative, der dem Wandel Widerstand leistet.

Eric Gujer, Chefredakteur der Neuen Zürcher Zeitung, am Freitag über »Apologeten des drastischen Wandels«
  • Online-Spiele

    Profitbringer Spielsucht

    Die Maßnahmen richten sich vor allem gegen manipulative Praktiken, die die mehrheitlich jüngeren Spieler verführen, mehr Geld und Zeit online zu vergeuden.
    Von Georges Hallermayer
  • Teuerung

    Geldentwertung 2023 nicht gestoppt

    Nur 2022 – als die Regierung das Land mit Sanktionen gegen den Energielieferanten Russland beglückte – war mit 6,9 Prozent ein höherer Wert seit 1990 gemessen worden.
    Von Klaus Fischer
  • Popgeschichte

    Der Teufel im Detail

    Die Drei-CD-Box seines 1994er Albums »Mamouna« gewährt jetzt einen Einblick in Bryan Ferrys Schaffensprozess.
    Von Alexander Kasbohm
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Katastrophentouristen

    Keinen Helikopter brauchte Thüringens Ministerpräsident Ramelow bei seinem Besuch im heimischen Katastrophengebiet, er ist einfach über das Wasser gelaufen.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Geschichte

    Ein Meer aus Limonade

    Urs Hafners unterhaltsame Biografie des Schweizer Frühsozialisten Karl Bürkli.
    Von André Weikard
  • Beim Auszug des letzten Kindes

    Nun auch du? Wir haben uns doch lieb! / Als die Schwester ging, bist du geblieben, / Doch die Zeit ist der brutalste Dieb: / Kalt greift sie nach denen, die wir lieben.
    Von Thomas Gsella
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Deutscher Kolonialismus

    Aufstand der Verzweifelten

    Vor 120 Jahren erhoben sich die Herero in Namibia gegen die deutsche Kolonialherrschaft.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Chronik

    Anno … 2. Woche

    1919: Ausrufung der sozialistischen Republik Bremen; 1949: Uraufführung von Bertolt Brechts »Mutter Courage«; 1984: Übergabe der von der DDR betriebenen S-Bahn in Westberlin an die BVG.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Eine Handreichung »Wie kondoliere ich bei Heldentod« wird die neuen Verteidigungspolitischen Richtlinien zu ergänzen haben. «
  • Mal was Neues

    Parole bleibt: Schlimmer als jetzt kann’s ja kaum kommen. Und überhaupt war früher auch mit Putin alles besser.
    Von Arnold Schölzel
  • Kunst aus Gaza

    Verleumdete Kunst

    Zu »Guernica-Gaza« des palästinensischen Malers und Grafikers Mohammed Al-Hawajri. Werke aus dem Bilderzyklus sind ab 13. Januar in der jW-Maigalerie in Berlin zu sehen
    Von Norman Paech
  • Ins Unbekannte

    Leben wie Schaffen der Künstlergruppe »Die Prenninger« sind dank des Galeristen Günter Eisenhut und des Historikers Heimo Halbrainer mittlerweile gut erforscht.
    Von Erich Hackl
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!