Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Freitag, 23. Februar 2024, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Flutkatastrophe in Libyen

    Land ohne Hoffnung

    Nach der Flutkatastrophe in Libyen werden Zehntausende Todesopfer befürchtet. Das von den NATO-Staaten verursachte politische Chaos verhindert eine effektive Hilfe.
    Von Jörg Kronauer
  • Grausame Routine

    Die Bundesregierung stoppt im Rahmen des »freiwilligen Solidaritätsmechanismus« die Aufnahme von Schutzsuchenden aus Italien – obwohl sie 3.500 Menschen in Not diesen Schutz bereits zugesagt hatte.
    Von Jakob Reimann
  • Alter Mann des Tages: Felix Magath

    Nun hat auch Felix Magath in der Frage um die Flick-Nachfolge seine zwei Cent abgegeben. Geeigneter als Nagelsmann sei Rudi Völler. Alte Männer empfehlen alte Männer. Surprise, surprise.
    Von Felix Bartels
  • Umweltschutz

    Letzte Chance gegen Ölkonzern

    Dakota-Access-Pipeline in den USA: Der Kampf indigener Aktivisten und ihrer Unterstützer geht in die entscheidende Phase. Einwände zum nun vorgelegten Umweltgutachten können eingereicht werden.
    Von Jürgen Heiser
  • Profit mit Ressourcen

    Konkurrenz vom Militär weggesprengt

    Zur Sicherung ihrer Gewinne schreckt die Öl- und Gasindustrie weder vor Sabotage noch gar Krieg zurück, wie die Fälle der Ostseepipelines Nord Stream I und II sowie der DAPL zeigen.
    Von Jürgen Heiser
  • Der Staat und seine Bürger

    Streit ums Kind

    Deutschland rettet seine Zukunft. Die Ampel-Koalition, die Kinderarmut und der Staatshaushalt
    Von Theo Wentzke
  • Chatkontrolle stoppen

    »Sie betrifft die Rechte aller Internetnutzer«

    Der Datenschutzverein Digitalcourage e. V. lässt nicht locker und warnt weiter vor dem EU-Vorstoß zur Massenüberwachung von Chats. Das Ziel Kinderschutz sei nur vorgeschoben. Ein Gespräch mit Konstantin Macher.
    Interview: Barbara Eder
  • »NoFundis«-Protesttag

    Aufzug der Antiaufklärer

    Mit ihrer Propaganda der Angst wollen christliche Fundamentalisten am Sonnabend in mehreren Städten in der BRD und auch in der Schweiz gegen Frauenrechte agitieren.
    Von Gitta Düperthal
  • Überwachung

    Dienstherren wollen konsequent mitlesen

    Die NRW-Landesregierung hat eine Bundesratsinitiative auf den Weg gebracht, um private Chatgruppen von Beamten, vor allem von Polizisten und Soldaten, auf strafbare Inhalte kontrollieren zu können.
    Von David Bieber
  • Berliner Wohnungsbaugesellschaft

    Abzocker erster Klasse

    Berliner Schulbauoffensive: Land und Bezirke liefern rasch und günstig, doch die städtische Wohnungsgesellschaft Hogowe bummelt, verbrennt Unmengen Geld - und kassiert dabei ein Vielfaches.
    Von Ralf Wurzbacher
  • E-Mobilität

    Stellenabbau bei Volkswagen

    Zwickau: Wolfsburger Konzern kann nicht genug Elektroautos absetzen und lässt die Verträge von 269 befristeten Beschäftigten auslaufen. Auch das Schichtsystem am Standort soll verändert werden.
    Von Gudrun Giese
  • Migrationspolitik

    Notstand in Lampedusa

    Italien: Auf der Mittelmeerinsel herrscht nach der starken Zunahme von Bootsüberfahrten in den vergangenen Tagen Chaos. Berlin will dennoch keine Asylsuchenden aus dem Land aufnehmen.
    Von Mawuena Martens
  • Aborigines in Down Under

    Trubel um historische Abstimmung

    Vor einem Referendum im Oktober in Australien über ein beratendes Gremium zu Fragen Indigener ist die Stimmung aufgrund von Kampagnen besonders aus dem konservativen Lager ins Negative gekippt.
    Von Thomas Berger
  • Nachruf

    Machtmensch um jeden Preis

    Antikommunistische Rhetorik und vom Westen hofiert: Mit den Machtverhältnissen in dem rassistischen Apartheidstaat Südafrika konnte sich der Zulunationalistenführer gut arrangieren. Zum Tod von Mangosuthu Buthelezi.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kampf um das Klima

    Tödliches Engagement

    Die Organisation Global Witness hat ihren Jahresbericht 2022 vorgelegt. Demnach ist in Kolumbien und Lateinamerika erneut die höchste Zahl ermordeter Umweltschützer zu beklagen.
    Von Sara Meyer, Bogotá
  • US-Innenpolitik

    Der Fisch stinkt vom Kopf her

    USA: Amtsenthebungsverfahren gegen Biden bringt Verbindungen zu Ukraine wieder ans Licht.
    Von Dominik Wetzel

Vielleicht ist es eine Berufskrankheit. Aber wenn ein Arbeitgeber im Streit mit seinem Mitarbeiter den Verfassungsschutz um Hilfe bittet, werde ich hellhörig.

»Stasi-Experte« Hubertus Knabe erläuterte am Mittwoch abend in der Onlineausgabe des Focus seine Beweggründe für die Erstattung einer Strafanzeige gegen die Bundesinnenministerin.
  • Arbeitskampf in Detroit

    Motor City, yeah!

    In Detroit steht einer der größten Arbeitskämpfe seit Jahren bevor. General Motors, Ford und Stellantis (Fiat Chrysler) dürften von 146.000 organisierten Arbeitern koordiniert bestreikt werden.
    Von Alexander Reich
  • Krisenkapitalismus

    Crash im Kasino

    Vor 15 Jahren löste die Pleite der US-Investmenbank Lehman Brothers eine globale Finanzkrise aus. Zum Jahrestag organisierte die »Bürgerbewegung Finanzwende« am Donnerstag eine Kundgebung im Frankfurter Bankenviertel.
    Von Oliver Rast
  • Kulturpolitik

    Immer Ärger um Anna

    Am Freitag abend wird sich in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin der Vorhang für die berühmte Operndiva Anna Netrebko heben.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Rock

    Das Kunstwerk spricht

    Den Meißel anlegen: »The Noble Art of Self Destruction« von Holding Absence.
    Von Ken Merten
  • Kolonialismus

    Ein eigener Raum

    Sie sind noch da: Zwei Ausstellungen in Hamburg über nordischen Kolonialismus und samische Kultur und Kunst.
    Von Fabian Lehmann
  • Ballett

    Skandal um Prisca

    Das Bayerische Staatsballett schasst seine Erste Solistin Prisca Zeisel, weil sie auf der Krim aufgetreten ist.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Disput mit Mumie

    Zwei Kisten mit den angeblichen mumifizierten, tausend Jahre alten Überresten von »nichtmenschlichen Wesen« wurden am Dienstag im mexikanischen Parlament präsentiert.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Feministische Comics

    Tiefgang in Bildern

    Drei inspirierende Neuerscheinungen überzeugen mit Sprachwitz, lieblichen Zeichnungen, die im Widerspruch zum Inhalt stehen, und einer Reminiszenz an das Paris der 1920er. Im Kern geht es um das Aufzeigen eines Auswegs.
    Von Mona Grosche
  • Geschlechtsspezifische Gewalt

    Verbot abgewendet

    Der Antrag der Staatsanwaltschaft ist abgelehnt worden: Die türkische Frauenorganisation »Wir werden Femizide stoppen« kann ihre Unterstützungsarbeit fortführen.
    Von Ina Sembdner
  • Faeser für noch mehr Abschottung

    Pro Asyl gegen Beschluss, Aufnahme von Schutzsuchenden aus Italien zu stoppen. Außerdem: Wattenmeer durch Konzerne akut bedroht.
  • Fußball

    Besser nicht am Montag

    Am Freitag abend startet die deutsche Fußballbundesliga der Frauen in die neue Saison. Im Auftaktspiel trifft der SC Freiburg auf die Titelverteidigerinnen vom FC Bayern München.
    Von Rouven Ahl
  • Beim Fananwalt

    Eine neue Gefahr

    In den vergangenen Wochen haben wir häufiger Transparente in den Kurven gesehen, auf denen »Chatkontrolle stoppen« stand. Mancher Fan mag sich gefragt haben, wogegen denn nun schon wieder demonstriert wird.
    Von René Lau

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!