Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 16. April 2024, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Erbebenkatastrophe

    Machtpoker mit Opfern

    Einseitige Hilfe nach Erdbeben in türkisch-syrischem Grenzgebiet. Bereits mehr als 5.000 Tote. Bis zu 23 Millionen Menschen betroffen.
    Von Wiebke Diehl
  • Macht der Straße

    Gemeinsam, endlich wieder vereint, zeigen die Gewerkschaften den Lohnabhängigen, dass die Macht der Straße – und vielleicht nur sie – ein Land verändern und dem Geldmenschen Macron die Stirn bieten kann.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Denunziantenwerber des Tages: Michael Gove

    Der britische Minister Michael Gove sucht eigenem Bekunden zufolge im Auftrag Kiews nach Ukrainern, die sich dem Kriegsdienst entziehen. Gastgebern wird mit dem Streichen von Vergütungen gedroht.
    Von Reinhard Lauterbach
  • BDS-Kampagne

    Fliegende Schweine

    Wegen Symbolik bei seinen Konzerten und seinem Engagement für Palästina wird der Musiker Roger Waters als Antisemit verleumdet.
    Von Nick Brauns
  • Bundeswehr

    Auf Werbefeldzug

    Militär im Klassenzimmer. Wie die Bundeswehr an Schulen um Nachwuchs und Zustimmung wirbt
    Von Michael Schulze von Glaßer
  • Rock ’n’ Roll und Politik

    Künstler am Pranger

    Kommunalpolitiker wollen Konzerte von Rockmusiker Roger Waters in Deutschland verhindern. Hintergrund sind dessen Positionen zu Israel und der Ukraine.
    Von Nick Brauns
  • Der rechte Rand

    Vatermörder feiern sich

    AfD feiert zehnjähriges Bestehen und streitet über Haltung zu Russland.
    Von Nick Brauns
  • Tarifstreit im Verkehrssektor

    Kampfziel zwölf Prozent

    EVG beschließt Forderung für aktuelle Tarifauseinandersetzung.
    Von Marc Bebenroth
  • Verarmungspolitik

    Arm, ärmer, alt

    Knapp 18 Prozent aller Rentner in BRD schlagen sich mit weniger als 1.135 Euro durch. Statt gegenzusteuern, setzt Regierung lieber auf Aktien.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kleinere Klassen

    Kein Yoga mit der KMK

    »Kleine Kinder brauchen kleine Klassen«: Empörung über Vorschläge der KMK gegen Lehrkräftemangel. Berliner Pädagogen streiken erneut
    Von Susanne Knütter
  • Ukraine-Krieg

    Verdorbene Vorfreude in Brüssel

    Ukraine: EU gefährdet durch Indiskretion geplanten Selenskij-Besuch. Auch kein Auftritt auf Schlagerfestival.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Herausforderung für Lula

    »Die Goldgräber vertreiben sie aus ihren Dörfern«

    Brasilien: Indigene durch illegalen Rohstoffabbau gefährdet. Einsatz von Quecksilber schadet Mensch und Natur. Ein Gespräch mit Roberto Maldonado von der Naturschutzorganisation »World Wide Fund for Nature« (WWF).
    Interview: Gitta Düperthal
  • Ecuador

    Linke setzt sich durch

    Ecuador: Große Verluste für Rechte bei jüngsten Wahlen. Verfassungsreferendum krachend gescheitert.
    Von Volker Hermsdorf
  • Italien

    110 Tage im Hungerstreik

    Kritik an verschärften Haftbedingungen für Alfredo Cospito. Linke Parteien gehen gegen umstrittenes Gesetz »41-bis« vor.
    Von Gerhard Feldbauer
  • US-Imperialismus

    Klinkenputzen in Kathmandu

    Konfrontationskurs mit China: Washington erhöht Druck auf kommunistische Regierung in Nepal.
    Von Matthias István Köhler

Die Deutschen leiden unter einer Krankheit, die man als Eskalationsphobie bezeichnen muss.

Joachim Krause, Direktor des »Instituts für Sicherheitspolitik« an der Universtität Kiel, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Dienstag über Sorgen angesichts der Entwicklung im Ukraine-Krieg
  • Arbeitskampf

    Kampfbereite Postler

    Warnstreiks am Dienstag fortgesetzt, nächste Verhandlungsrunde.
    Von Gudrun Giese
  • Arbeitskampf

    Ausstand im NHS

    Britischer Gesundheitsdienst so stark bestreikt wie noch nie zuvor. Regierung verweigert weiter Verhandlungen.
    Von Dieter Reinisch
  • Energiepreise

    »Big Five« sahnen ab

    Ölmultis fahren Rekordgewinne ein und schütten Milliarden an Aktionäre aus.
    Von Raphaël Schmeller
  • Handelsstreit

    Kühe auf dem Eis

    Habeck bittet in Washington um weniger Protektionismus.
    Von Alexander Reich
  • Brecht 125

    Tauben zum Beispiel

    Brechts wortreiches Schweigen in der Moskauer »Expressionismusdebatte« (1937/38). Es ging um den Realismus.
    Von Felix Bartels
  • Brecht 125

    Der Slang muss sitzen

    Ein Band mit gesammelten Interviews zeigt Brecht als frühen Medienprofi.
    Von Jürgen Pelzer
  • Brecht 125

    Allerlei Zumutungen

    Wie Brecht-Verdrehungen Jost Hermand einmal sehr in Wut versetzten. Eine Erinnerung.
    Von Dennis Püllmann
  • Theater

    Rauchen/Nichtrauchen

    Messingkauf, Schnittchenkauf, Kippe drauf: René Pollesch und Bertolt Brecht
    Von Andreas Hahn
  • Marxismus

    Das Gossweilersche Gesetz

    Zur Neuauflage des Briefwechsels von Kurt Gossweiler mit Peter Hacks.
    Von Detlef Kannapin
  • Literatur

    Ein durstiger Mann

    Miszellen zum 100. Geburtstag des irischen Schriftstellers Brendan Behan.
    Von Jürgen Schneider
  • Bagatelle

    Ödipus-Komplex

    Mein Vater, sonst ein eher humorverständiger Mensch, konnte so recht nicht drüber lachen, als ich ihn an seinem Geburtstag besuchte, der in diesem Jahr auf den Tag vor der längst fälligen Darmspiegelung fiel.
    Von Frank Schäfer
  • Rotlicht: MI 6

    Der offizielle Name des britischen Auslandsgeheimdiensts lautet SIS, Secret Intelligence Service. Military Intelligence, Section 6, also MI 6 – das war die Bezeichnung, die während des Zweiten Weltkriegs verwendet wurde.
    Von Jörg Kronauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Repression in NRW

    Strafe für Spontanprotest

    Nordrhein-Westfalen: Polizei nimmt Unmut gegen AfD-Infostand zum Anlass für Razzia bei Antifaschist.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Gedenkstätten im World Wide Web

    Aufklärer versus Algorithmen

    Quellenfundierte Bildungsarbeit im Netz gegenüber rechter Propaganda im Nachteil.
    Von Marc Bebenroth
  • Protest gegen Naziaufmarsch in Budapest

    Antifaschisten protestieren am Wochenende gegen Verherrlichung des Faschismus in Ungarn. Außerdem: Die Linke ruft zur Deeskalation des Konfliktes im Kosovo auf.
  • Biathlon

    Schießanlage im Nebel

    Am 8. Februar beginnt die Biathlon-Weltmeisterschaft im thüringischen Oberhof.
    Von Gabriel Kuhn
  • Im Tandem

    WM-Gewinn und Leistung von Lionel Messi wären in Katar undenkbar gewesen ohne die aufopferungsvolle Hingabe seines Wasserträgers Rodrigo De Paul.
    Von André Dahlmeyer