3000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 26. Juli 2024, Nr. 172
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
3000 Abos für die Pressefreiheit! 3000 Abos für die Pressefreiheit!
3000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Ukraine-Krieg

    Keine Eile mit Kiew

    EU-Spitze in Ukraine taub für dortige Forderungen, innerhalb von zwei Jahren Mitglied zu werden. Schauverhaftungen wegen Korruption.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Gewollte Zuspitzung

    Vor allem in den Taiwan am nächsten gelegenen Ländern, in Japan und den Philippinen, dehnen die USA ihre Militärpräsenz in hohem Tempo aus. Fast meint man, da hoffe jemand, Beijing werde zuschlagen.
    Von Jörg Kronauer
  • Bronzekopf des Tages: Joachim Gauck

    Ist das euer Ernst? »Mit der Enthüllung einer gut 14 Kilogramm schweren Bronzebüste hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag das Wirken seines Amtsvorgängers Joachim Gauck gewürdigt.«
    Von Klaus Fischer
  • Putsch in Peru

    Die offenen Adern Perus

    Großer Reichtum an natürlichen Rohstoffen: Zu den Hintergründen des Sturzes von Präsident Castillo.
    Von Thorben Austen
  • Kampf um Rohstoffe

    Das weiße Gold

    Kampf um Verteilung des Reichtums durch Lithiumausbeutung in Lateinamerika.
    Von Thorben Austen
  • Klassik

    Vorerst unentscheidbar

    Wann entsteht Klassik? Die Figur des klassischen Nationalautors bei Johann Wolfgang von Goethe und Peter Hacks.
    Von Felix Bartels
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    »Viele Familien können das nicht abfedern«

    Klassengesellschaft BRD: Kinderarmut stagniert auf hohem Niveau. Jeder fünfte Heranwachsende betroffen. Ein Gespräch mit Holger Hofmann vom Deutschen Kinderhilfswerk.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Umweltschutz

    A 100 stoppen

    Die Klimabewegung Fridays for Future (FFF) hat am Freitag in mehreren Städten in der BRD Aktionen gegen den Ausbau von Autobahnen durchgeführt.
  • Regierungschef auf Propagandatour

    Scholz-Show im Lokschuppen

    Sogenanntes Kanzlergespräch in Marburg. Ukraine-Krieg russischem »Imperialismus« zugeschrieben. Dialog mit Publikum durch Format unmöglich.
    Von Marc Bebenroth
  • Kriminalgeschichte des Christentums

    Anerkennung der Qualen

    Katholische Kirche: 41 Millionen Euro »Anerkennungszahlungen« an Opfer sexualisierter Gewalt gezahlt.
    Von Bernhard Krebs
  • Arbeitskampf

    »Wollen Stück vom Kuchen«

    Warnstreiks bei Coca-Cola: Beschäftigte fordern mehr Geld. NGG lehnt erstes Angebot der Kapitalseite.
    Von Bernd Müller
  • Folgen der Inflation

    Minusgeschäft macht Banken froh

    Jeder siebte Erwachsene in Deutschland nimmt Dispokredit in Anspruch. Linke fordert Zinsdeckel.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kolonialismus und Völkermord

    »Für die Tamilen ist das ein schwarzer Tag«

    Proteste anlässlich des 75. Jahrestages der Unabhängigkeit von Sri Lanka. Ein Gespräch mit Vibisanan Rajasingam, Mitglied im Volksrat der Eelam-Tamilen in Deutschland e. V.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Umsturzversuch gegen Lula

    Bolsonaro an Komplott beteiligt

    Brasilien: Faschistischer Expräsident war nach Aussagen eines Senators bei Putschplanungen zugegen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Syrien-Krieg

    Vor dem Westen eingeknickt

    Bericht über Giftwaffeneinsatz in Duma: Syrien wirft Westen vor, OPCW zu manipulieren.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Konflikt um Taiwan

    Heiße Luft aus Washington

    CIA-Chef prophezeit chinesische Invasion auf Taiwan. Beijing fordert Ende US-amerikanischer Provokationen.
    Von Jörg Kronauer
  • Gewaltenteilung

    Paralleler Staatsapparat

    Gewerkschaften und Menschenrechtsverbände in Argentinien unterstützen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Mitglieder des Obersten Gerichtshofs, denen unter anderem die Missachtung der Gewaltenteilung vorgeworfen wird.
    Von Volker Hermsdorf
  • Schwieriger Friedensprozess

    Gespielte Reue

    Kolumbien: Rechter Paramilitärchef will sich vor Sondergerichtshof aus der Schlinge ziehen
    Von Sara Meyer, Bogotá

Die Verbindung aus Empathie und Härte habe ich immer verfolgt.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) im aktuellen Spiegel-Magazin auf die Frage, ob sie »zum weiblichen Otto Schily geworden« sei, über ihren »eigenen Stil«
  • Leerverkäufe

    From New York with Love

    »Der Zeitpunkt der Veröffentlichung des Berichts verrät eindeutig eine dreiste, böswillige Absicht«, kommentierte Adani-Finanzvorstand Jugeshinder Singh laut Tagesschau vom Donnerstag die Attacke.
    Von Gerrit Hoekman
  • Privatisierungen

    Rom verkauft Tafelsilber

    Staatliche Nachrichtenagentur: Italiens Regierung möchte, »dass Lufthansa so schnell wie möglich die operative Kontrolle übernimmt, damit ITA von den Synergien der Gruppe profitieren kann«.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Björn Höcke in »Ein Merz und eine Seele«

    CDU-Vorsitzender Friedrich Merz hat Maaßen aufgefordert, aus der Partei auszutreten. Der will aber bleiben, um weiter gegen »Ökosozialismus und Genderwokismus« zu kämpfen.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Digitales

    Irgendwas passiert

    Berliner Festival für digitale Kultur: Transmediale 36 oder die Produktivität unerfüllter Erwartungen.
    Von Stefan Heidenreich
  • Gute Nachrichten

    Die Glühbirne ist durchgebrannt. / Ein Spatz landet auf meiner Cäsar- / Platte. Graffiti tünchen Nebelwände, / Autos säumen die Fahrradstraße, der / MAN IN THE LONG BLACK COAT / pfeift nach seinem bunten Hund.
    Von Kai Pohl
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschichte der Arbeiterbewegung

    Thälmanns letzte Rede

    Vor 90 Jahren tagte das ZK der KPD illegal im »Sporthaus Ziegenhals«. Das war der Beginn des organisierten Widerstands gegen das Naziregime.
    Von Max Renkl
  • Chronik

    Anno … 6. Woche

    1933: »Eislebener Blutsonntag«; 1938: Nazideutschland zwingt Österreich seinen Willen auf; 1948: Kommunistische Minister in NRW entlassen; 1963: Baathistischer Militärputsch im Irak.
  • Sportpolitik

    »Das IOC bewegt sich auf dünnem Eis«

    Über Möglichkeiten und Grenzen des internationalen Sports anlässlich des Ukraine-Krieges. Ein Gespräch mit Jürgen Mittag.
    Interview: Andreas Müller
  • Happyend

    Die mediale Heimatfront steht – mit Ausnahmen. Am Sonntag erinnerte zum Beispiel der Publizist Heribert Prantl in seinem Newsletter »Prantls Blick« an verschwundene Bräuche.
    Von Arnold Schölzel
  • Indigene in Russland

    Insel am Rande der Welt

    »Die Zukunft ist im Nebel«: Das indigene Volk der Niwchen auf dem russischen Eiland Sachalin.
    Von Philipp Hannappel und Timo Jaworr
  • Erbseneintopf

    Marina ist bedient. Sie hat Udo gebeten, ihr bei der Grundsteuererklärung am PC moralisch beizustehen. »Gemarkung hier, Flurstück da und dann – ach ja – der Miteigentumsanteil auf 10.000. … Udo, mir ist schlecht!«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!