Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Niedriglohnsektor

    Do it again, SPD!

    Gerhard Schröder ebnete den Weg: Einzelhandel erzielt durch Tarifflucht Rekordumsätze. Unternehmerlobby fordert »Agenda 2030«.
    Von Sebastian Edinger
  • Nächste Nebelkerze

    Kaum jemand hätte erwartet, dass sich die fünf Atommächte stolz zu beinharter Aufrüstung, zur Modernisierung ihrer Atomwaffenarsenale und zu verschärften Kriegsplanungen bekennen.
    Von Jörg Kronauer
  • Russland-USA-Gipfel

    Dränger und Bremser

    Nicht allen in Europa gefallen die Sicherheitsverhandlungen zwischen Moskau und Washington.
    Von Reinhard Lauterbach
  • NATO vs Moskau

    Das Eisen schmieden

    Warum Russland bei den Verhandlungen mit den USA aufs Tempo drückt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Friedenspolitik

    Widerstand organisieren

    Die neue Ampelregierung hält am Kriegskurs der Bundesrepublik fest.
    Von Martin Singe
  • Friedenspolitik

    »Rüstung sichert keine Arbeitsplätze«

    Damit die Friedensbewegung wieder lauter und in der Öffentlichkeit wahrnehmbarer wird, müssen sich auch die Gewerkschaften wieder mehr engagieren.
    Von Jan Greve
  • Gesundheitsversorgung

    »Das kann über Leben und Tod entscheiden«

    Folgen der Profitlogik: In der BRD werden immer mehr Krankenhäuser geschlossen. Bündnis fordert Umdenken. Ein Gespräch mit Carl Waßmuth vom Verein »Gemeingut in BürgerInnenhand«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • »Querdenker«-Aufmärsche

    Gegen »Diktatur« und Presse

    Mehr als hunderttausend auf dezentralen Protesten gegen Coronamaßnahmen. Aufschwung der Bewegung im Südwesten.
    Von Nick Brauns
  • Staatsoberhaupt

    Der Ampelpräsident

    Nach SPD und FDP sprechen sich auch die Grünen für eine zweite Amtszeit von Steinmeier aus.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Altersarmut

    Schuften für die Kleckerrente

    Jeder dritte Beschäftigte droht künftig weniger als 1.300 Euro staatliche Altersbezüge zu erhalten. Bundesregierung wiegelt ab.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Arbeitskampf

    Lohnlücke schließen!

    Warnstreik bei Frankenbrunnen-Tochter Sachsenquelle in Eilenburg. Beschäftigte und Gewerkschaft fordern Lohnangleichung an das Westniveau.
    Von David Maiwald
  • Contergan-Skandal

    »Sie sollen endlich eine Entschädigung zahlen«

    Betroffene wollen sich nicht mit bloßer Entschuldigung abspeisen lassen. Ein Gespräch mit Andreas Meyer, erster Vorsitzender des Bunds Contergangeschädigter und Grünenthalopfer.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Politische Krise

    Wut wächst weiter

    Nach dem Rücktritt des sudanesischen Premiers Abdullah Hamdok sind erneut Zehntausende landesweit auf die Straßen gegangen.
  • Reportage

    Ohne Perspektive

    Von Dschihadisten vertrieben und arm: Syrer berichten über ihr schwieriges Leben in dem kriegszerstörten Land.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Flucht in die EU

    Pushbacks und Tod

    EU-Abschottung in Zahlen: Mehr Tote und zahlreiche Fälle gewaltsamen Zurückdrängens an den Grenzen.
    Von Ina Sembdner
  • Vor der Präsidialrepublik?

    Wahltermin steht

    Italien: Neuer Staatspräsident wird am 24. Januar bestimmt. Faschistische Allianz inszeniert Schmierenkomödie.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Protest von Umweltschützern

    Anschlag auf Aktivisten

    Österreich: Unbekannter legt Feuer in Klimaprotestcamp gegen Wiener Stadtautobahn.
    Von Christian Bunke, Wien

Ich war ein Stück weit entsetzt, dass Bundesjustizminister Marco Buschmann die Auffassung vertritt, man brauche keine neuen Gesetze und müsse nur die bestehenden anwenden.

Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU) fordert laut dpa-Meldung vom Dienstag mehr Befugnisse für die Polizei etwa bei der Überwachung des Messengerdienstes Telegram
  • Greenwashing

    Fauler Atomdeal

    Bundesregierung hätte »grünes« EU-Label für Atomenergie verhindern können.
    Von Raphaël Schmeller
  • Finanzpolitik

    Nordblock mit Zuchtmeister

    Jahresrückblick 2021. Heute: Verschuldung der EU. Rekordniveau in Pandemie, auch gemeinsame Außenstände – extremer Kürzungsdruck zu erwarten.
    Von Sebastian Edinger
  • Fotografie

    Unheimlich porös

    Die Performancekünstlerin Esther Siddiquie schlüpft in nachgestellten Fotos in die Rollen ihrer Vorfahren.
    Von Hannes Klug
  • Ulrich, Decho, Podehl, Alex

    Vor zwei Monaten hatte beim Cottbusser Filmfestival ein Streifen mit Rudolf Ulrich deutsche Premiere, und dabei wäre am Montag sein 100. Geburtstag gewesen.
    Von Jegor Jublimov
  • Produktion

    Die Poesie der Funktion

    Spuren des Nutzens und Brauchens: Das offene Prinzip des jüngst verstorbenen Gestalters Karl Clauss Dietel.
    Von Martin Küpper
  • Lyrische Hausapotheke

    Fortschritt

    Der Mond hängt neben der Straßenlampe / Stahlseile schaukeln im Wind und // schlagen an Wellblech. / Ich sollte endlich den Haken befestigen
    Von Kai Pohl
  • Nachschlag: Redebedarf

    Eigentlich soll die EU-Taxonomie helfen, den Umstieg in eine nachhaltigere Wirtschaft zu steuern. Sie gibt einen Rahmen vor, damit Unternehmen ihre Investitionen im Sinne des Klimaschutzes tätigen können.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Brauner »Gedenkmarsch«

    Rote Karte für Revisionisten

    Antifaschistische Themenwochen in Magdeburg. Mobilisierung zu Blockaden und Demonstrationen gegen Aufmarsch von Neonazis.
    Von Markus Bernhardt
  • Analyse der »Querdenker«-Szene

    Mehr als nur »Mitte«

    Antifaschistisches Infoblatt mit Schwerpunkt zu reaktionären Coronademos.
    Von Marc Bebenroth
  • Darts

    Briten unter sich

    Sie haben es tatsächlich geschafft. Am Sonntag ging in London die 29. Weltmeisterschaft der Professional Darts Corporation (PDC) zu Ende.
    Von Gabriel Kuhn
  • Nun auch der jüngere Bruder

    Hugo Hernán Maradona, Patenonkel von Gianinna Maradona, starb vergangene Woche mit 52 Jahren in seinem Haus in Monte di Procida, Provinz Neapel. Sein Herz blieb stehen.
    Von André Dahlmeyer