Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Nationalfeiertag

    Kuba steht nicht allein

    Solidaritätsaktionen zum 26. Juli: Russland schickt tonnenweise Hilfsgüter, Kampagne fordert in US-Zeitung ein Ende der Blockade.
    Von Volker Hermsdorf
  • Rückzugsgefechte

    Die Einigung bezüglich Nord Stream 2 steht, doch die, die die Pipeline verhindern wollen, zetern weiter. Es wird alles auf den Preis ankommen, den die Bundesrepublik zur Beschwichtigung der Kritiker zu zahlen bereit ist.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Volksrepublik China

    Unsichtbare Lager

    Vorverurteilungen und dünne Quellenlage: Zum westlichen Vorwurf des Völkermords an den Uiguren.
    Von Norman Paech
  • Frauen auf der Flucht

    »Da trifft Sexismus auf Rassismus«

    Initiativen veröffentlichen Schattenbericht zur Situation von Frauen in Geflüchtetenunterkünften. Ein Gespräch mit Mara Hasenjürgen vom Flüchtlingsrat Brandenburg.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Umgang mit der Pandemie

    Debatte über Coronapolitik

    Kretschmann und Braun bringen Impfpflicht und Einschränkungen für Ungeimpfte ins Spiel. Kritik von SPD, FDP und Die Linke. Laschet auf Distanz.
    Von Kristian Stemmler
  • Internationalismus

    Faust hoch für Kuba

    30 Jahre Cuba Sí: »Fiesta de Solidaridad« in Berlin in kleinem Rahmen gefeiert.
    Von Michael Merz
  • Protest gegen Union Busting

    »Bei Straßenblockade Macht fühlen«

    Billiglöhnerei für den deutschen Markt: Lkw-Fahrer des polnischen Amazon-Subunternehmens Demotrans wollen eine Gewerkschaft gründen. Ein Gespräch mit dem Gewerkschafter Dawid Mazur.
    Von Benjamin Kirchhoff
  • Abschiebepraxis

    »Gerichte folgen Politik der Bundesregierung«

    Obwohl ihr Verfolgung durch türkische Behörden drohte, sollte kurdische Aktivistin abgeschoben werden. Ein Gespräch mit dem Rechtsanwalt Berthold Fresenius.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Fora Bolsonaro

    Brasilien gegen Bolsonaro

    Brasilien erlebt fünfte Massenerhebung gegen Bolsonaro. Corona weiter nicht im Griff.
  • Ecuadors Haftsystem

    Revoltierende Gefangene

    Wiederholt tödlich endende Aufstände in Ecuadors Haftanstalten. Maßnahmen zur Entlastung angekündigt, aber nicht umgesetzt.
    Von Marius Weichler
  • Asyl in Kuba

    Solidarität mit politisch Verfolgten

    Auf sie ist ein Kopfgeld ausgesetzt: Tot oder lebendig. Ohne die Zuflucht nach Kuba, ohne den Schutz der sozialistischen Inselrepublik säße die frühere »Black Panther«-Aktivistin Assata Shakur in einem US-Gefängnis.
    Von Jürgen Heiser
  • Illegale Siedlungen

    Scharfe Munition gegen Steine

    Westbank: Teenager bei Protesten gegen israelische Siedlung durch Soldaten getötet. Landraub geht ungehindert weiter.
    Von Gerrit Hoekman
  • »Pegasus«-Skandal

    Williger Abnehmer

    NSO-Ausspähung in Indien: Kein Konflikt und keine Bewegung fehlt bei illegaler Überwachung. Regierung leugnet und verweigert Untersuchung.
    Von Silva Lieberherr und Bhakti G., Mumbai

Für eine Stunde zu einem Meeting nach New York zu fliegen, da wird heute sehr genau nachgefragt, ob das wirklich erforderlich ist.

Wolfgang Fink, Deutschlandchef von Goldman Sachs, im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über »gewisse Übertreibungen« vor der Coronapandemie
  • Nahrungsmittelfrage

    Abermillionen hungern

    Der Agrarindustrie verpflichtet. Entwicklungs- und menschrechtspolitische Gruppen kritisieren Vorgespräche zum Welternährungsgipfel im September.
    Von Bernd Müller
  • Angemessene Bezahlung

    15 Prozent und nicht weniger

    England: Die Beschäftigten des staatlichen Gesundheitswesens wollen eine ordentliche Lohnerhöhung.
    Von Christian Bunke
  • Musik

    Zum Mitzittern

    Perfekte Hektik: Das neue Album der Descendents.
    Von Thomas Salter
  • Philosophie

    Für die Zukunft

    Die katalanische Philosophin Marina Garcés fordert eine neue Aufklärung.
    Von Sabine Fuchs
  • Kunstmarkt

    Die Krönung der Verknappung

    Millionen für Memes, die frei zugänglich und endlos reproduzierbar sind: Die Absurdität der bürgerlichen Ökonomie erreicht neue Dimensionen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Nachschlag: Mannbärschwein

    Aus aktuellem Anlass (Klimakrise und so) lohnt es sich in diesen Tagen, die Episoden sechs und sieben der Staffel 22 der US-Animationsserie »South Park« zu schauen. Dort geht es um das Wiedersehen mit dem Mannbärschwein.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Linke in Italien

    Nicht nur Glanzlichter

    Durch die Brille der »neuen Linken«: Jens Renner über die Geschichte linker Politik in Italien.
    Von Christian Stache
  • Organisierung von Belegschaften

    Erfolge sind möglich

    Charité: »Outgesourcte« berichten über ihren Kampf um die Rückführung in den landeseigenen Mutterbetrieb.
    Von Oliver Rast

Kurz notiert

  • Let Cuba live!

    Aufsehenerregende Kampagne von 400 Künstlern, Politikern, Intellektuellen und Wissenschaftlern zum Stopp des Wirtschaftskrieges gegen Kuba.
  • Überwachung im weiten Rund

    Arena als Fort Knox

    Berlin: Olympiastadion soll laut Betreiber »sicherheitstechnisch« aufgerüstet werden. Fanhilfe Hertha BSC fordert Auskunft über Umbaupläne.
    Von Oliver Rast
  • Olympia

    Tokio im TV

    Eine olympische Zumutung: ARD und ZDF haben keine Ahnung von den Athleten und Wettkämpfen in Tokio, lassen aber unbehelligt drauflos plaudern.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die uralte Hybris, dass der Mensch sich ›die Erde untertan‹ machen solle, oder die nach wie vor gängige Meinung, dass ›der Markt alles regeln‹ könne, sind entlarvt.«