3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 2. August 2021, Nr. 176
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Rechter Terror

    Utøya war kein Einzelfall

    Die Tat Breiviks war nicht das erste Massaker, das Rechtsterroristen in den vergangenen Jahrzehnten verübt haben. Gleichwohl schockierten Brutalität und perfide Planung die Weltöffentlichkeit.
    Von Sebastian Carlens
  • US-Diktat abgewehrt

    Nord Stream 2 wird nicht nur fertiggebaut, sondern kann auch in Betrieb genommen werden, ohne dass die nächste US-Straforgie droht. Ein Erfolg für Kanzlerin Merkel.
    Von Jörg Kronauer
  • Wurmstich des Tages: Lazio-Fans

    Auch im Fußball ist Job nicht gleich Job. Das muss gerade Elseid Hysaj erfahren, der zu Lazio Rom gewechselt ist. Zum Einstand trällerte er ausgerechnet »Bella Ciao«. Ein No-Go für die Faschofans des Klubs.
    Von Peter Merg
  • Coronapandemie in Großbritannien

    Selektive Freiheit

    Großbritannien: Regierung von Premier Johnson kehrt in Coronapandemie zu Durchseuchungsstrategie zurück. Hunderttausende in Quarantäne.
    Von Christian Bunke
  • Rifkrieg

    Antikoloniale Zeitenwende

    Vor 100 Jahren: In der Schlacht von Annual wird im Norden Marokkos eine ganze spanische Armee ausgelöscht.
    Von Jörg Tiedjen
  • Überschwemmungsfolgen

    Flutschäden in Milliardenhöhe

    Bundesregierung beschließt Hilfszahlungen für Flutopfer und stellt Wiederaufbaufonds in Aussicht.
  • Rechte Gewalt

    »Die Fakten wurden weggewischt«

    Fünfter Jahrestag des OEZ-Attentats in München: Ermittler wollten lange keinen rechten Anschlag sehen. Ein Gespräch mit Onur Özata.
    Interview: David Maiwald
  • Lage von Geflüchteten und Migranten

    Von Moria bis Potsdam

    Potsdam: Selbstorganisierte Gruppe geflüchteter Frauen bricht zu Bustour auf. Kritik an System der Sammelunterkünfte.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Politik und Inlandsgeheimdienst

    Geplatzte Seifenblasen

    Brandenburg: Landtag beschneidet in aller Stille seine Kontrollrechte gegenüber dem Verfassungsschutz.
    Von Volkmar Schöneburg
  • Wohnungswirtschaft

    Megadeal geplant

    Berlin: Immobilienkonzern Akelius will Gros des Wohnungsbestands veräußern. Mieterinitiative übergibt Petition und fordert Rekommunalisierung.
    Von Oliver Rast
  • Erderwärmung

    Rufe nach Klimaschutz

    Es ist ein Ruf nach mehr Klimaschutz. Umweltaktivisten und Wissenschaftler sehen Flutkatastrophe als ernste Warnung.
    Von Bernd Müller
  • Unwetter

    Reißende Ströme

    An einem Tag soviel Regen wie sonst in acht Monaten: Die zentralchinesische Millionenstadt Zhengzhou ist am Mittwoch von einem schweren Unwetter heimgesucht worden.
  • Proteste in Kolumbien

    Proteste statt Militärparade

    Kolumbien: Tausende demonstrieren am Nationalfeiertag gegen rechte Regierung
    Von Frederic Schnatterer
  • Krise im Libanon

    Neuer Anlauf in Beirut

    Nach dem Scheitern der Regierungsbildung im Libanon: Das Parlament will über einen neuen Kandidaten beraten. KP fordert in einer Erklärung »Sturz des Regimes«.
    Von Karin Leukefeld
  • Zentralasien

    Von Misstrauen geleitet

    Moskau will die USA nicht aus der Verantwortung für den »Schlamassel« in Afghanistan entlassen und verhindern, dass Washington in den zentralasiatischen Staaten wieder eigene Militärbasen etabliert.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Girechenland

    Mitsotakis’ Saat geht auf

    Griechenlands Impfgegner waren bis vor kurzem noch Freunde der nationalistisch-reaktionären Regierung
    Von Hansgeorg Hermann, Chania

Dafür zahlen die Leute ja Steuern, dass ihnen auch in außergewöhnlichen Situationen geholfen wird.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Mittwoch über Hilfsmaßnahmen für die Hochwasseropfer
  • Bargeldobergrenze

    Für Schlupflöcher gesorgt

    EU legt Plan gegen Geldwäsche vor: Ausnahmen für Privatpersonen und mehr Daten zum Kaufverhalten der Bürger.
    Von Steffen Stierle
  • Kritik der Baukunst

    Einfach laufen lassen

    Alptraum in Beton: Douglas Spencer entlarvt die Architektur des Spätfordismus.
    Von Martin Küpper
  • Deak

    Auch das noch!

    Die nächste menschengemachte Katastrophe rollt an: Kanzler Armin Laschet. Nach Pandemie und Flutkatastrophe droht im September 2021 unwiderruflich und unabwendbar die Kanzlerschaft …
    Von Dusan Deak
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Globale Medienriesen

    Champions aus Gütersloh

    Bertelsmann will sich auf regionalen Märkten der globalen Streamingkonkurrenz stellen. Der Pressekonzern Gruner und Jahr wird dabei keine Rolle mehr spielen.
    Von Gert Hautsch
  • Mordanschlag auf Journalisten

    Der Ankläger

    Nach Anschlag: Niederländischer Kriminalreporter de Vries gestorben.
    Von Gerrit Hoekman
  • Atomwaffen ächten!

    Die Linke fordert, die NATO-Übung »Steadfast Noon« abzusagen und die Bevölkerung über das Nuklearwaffenarsenal zu informieren. Außerdem: Verein appelliert, Gemeinnützigkeitsrecht anzupassen.
  • Breitensport

    Ringen ums Existentielle

    Wie es gelang, dass die Sportstätten der DDR nicht von der Treuhand verkauft wurden.
    Von Andreas Müller
  • Olympia

    Reine Formsache

    Brisbane wird Austragungsungsort der 35. Olympischen Sommerspiele im Jahr 2032
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Also Einmischung, Wühlarbeit, Aufhetzen bis zum Umsturz – diese ›humanitären Friedensstifter‹ muss man an den Pranger stellen, wo es geht.«

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!